Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

Apple, Huawei, Nokia, Samsung und Co.

Die Smartphones 2018 – was es gibt, was erwartet wird

| Autor: Heidemarie Schuster

In diesem Jahr sollen das iPhone 11, das Samsung Galaxy S9 und das Google Pixel 3 auf den Markt kommen. Aber auch zahlreiche kleinere Hersteller werden den Smartphone-Markt aufmischen.
In diesem Jahr sollen das iPhone 11, das Samsung Galaxy S9 und das Google Pixel 3 auf den Markt kommen. Aber auch zahlreiche kleinere Hersteller werden den Smartphone-Markt aufmischen. (Bild: Daniel Berkmann – stock.adobe.com)

2018 scheint der Fokus der Smartphone-Hersteller auf den Kameras zu liegen, da diese oft Schwachstellen sind – spätestens, wenn es dunkel wird. Wie zeigen Ihnen, was der Markt in diesem Jahr zu bieten hat und was die Gerüchteküche sagt.

Obwohl längst die Rede davon ist, dass der Smartphone-Markt gesättigt ist, zeigen die Verkaufszahlen nach wie vor eine Wachstumskurve. Laut den Marktforschern von Gartner wurden 2017 weltweit 1,882 Milliarden Mobiltelefone verkauft. Für das Jahr 2018 rechnen sie mit 1,926 Milliarden verkauften Geräten.

Die Auswahl an Smartphones ist dabei enorm. Während Apple mit dem iPhone, Google mit dem Pixel oder Samsung mit der Galaxy-Reihe mit viel Ausstattung teilweise locker die 1.000 Euro-Marke knacken, setzen andere Hersteller wie Huawei oder Xiaomi auf viel Ausstattung zu möglichst günstigen Preisen. Archos, Nokia oder Wiko haben das Einstiegssegment im Visier.

Laut GfK lag der durchschnittliche globale Verkaufspreis von Smartphones (ASP, Average Sales Price) im vierten Quartal 2017 bei 363 US-Dollar. Damit stieg er im Vergleich zum Vorjahresquartal um zehn Prozent – die bisher höchste vierteljährliche Wachstumsrate. Die Bereitschaft der Bevölkerung, immer mehr Geld für die stetigen Begleiter auszugeben, wächst also.

Kein Wunder also, dass die Hersteller nicht müde werden, neue Geräte zu präsentieren.

Gerüchteküche

Über das Google Pixel 3 wird derzeit schon spekuliert. So soll das Smartphone ohne Lautsprecher kommen. Grund für dieses Gerücht ist der Kauf des Unternehmens Redux durch Google. Eine Technologie von Redux soll es ermöglichen, ein Panel im Display als Lautsprecher zu nutzen. Das Display soll zudem beinahe ohne Rahmen auskommen. Auch könnten die Geräte mit einer Notch versehen sein, also einer Einkerbung am oberen Displayrand, in der Kamera und Lautsprecher untergebracht sind. Vermutet wird dies, da Google daran arbeitet, die Notch in der nächsten Android-Version zu integrieren. Zu rechnen ist außerdem bei den Pixel-3-Geräten mit verbesserten Kameras und dem Prozessor Snapdragon 845. Spekuliert wird zudem über einen integrierten Iris-Scanner.

Apple iPhone Xs, Xs Max und Xr

Die Nachfolger vom Apple iPhone X heißen iPhone Xs und Xs Max und Xr– und selbstverständlich handelt es sich wieder um das „fortschrittlichste iPhone aller Zeiten“.

Die neuen iPhones sind raus

iPhone Xs, iPhone Xs Max, iPhone Xr, Watch Series 4 und HomePod

Die neuen iPhones sind raus

13.09.18 - Die Gerüchteküche brodelt schon lange, jetzt hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen: Drei neue iPhones (iPhone Xs, Xs Max und Xr) und eine neue Apple Watch (Series 4) hat der Konzern nun vorgestellt – und auch der HomePod bekommt neue Funktionen. lesen

Was der Smartphone-Markt 2018 bisher zu bieten hat, finden Sie hier in der Übersicht:

Sony Xperia XZ3

Sony präsentiert das neue Flaggschiffmodell Xperia XZ3 mit gebogenem 3D-Glas-Design, das fließend in das OLED Display übergeht. Es verfügt über ein sechs Zoll großes HDR-OLED-Display in QHD+ (2.880x1.440 Pixel) im Verhältnis von 18:9. Nutzer können sich also auf wunderbare Bilder dank der preisgekrönten BRAVIA OLED TV Technologie freuen. Und damit wirklich alle Bilder auf den neuen Smartphones außergewöhnlich gut aussehen, kann die „X-Reality“ Technologie für Smartphones Videos in Standardauflösung um HDR erweitern. Stereo-Lautsprecher und das „Dynamic Vibration System“ sorgen zudem für erstklassigen Sound.

Das Xperia XZ3 verfügt über ein neues „Smart User Interface“ (UI), „Side Sense“ mit Künstlicher Intelligenz, um auch mit einer Hand durch Menüs zu navigieren und ein großes Display. Einfach doppelt auf eine der beiden Seiten des Displays tippen und schon startet der „App Launcher“, der clever Apps und Settings voraussagt, die der Nutzer höchstwahrscheinlich als nächstes nutzen möchte. Hierbei bezieht er die Uhrzeit, den Ort und die Häufigkeit der Nutzung ein. Genau diese Funktionen werden dann so eingeblendet, dass man sie bequem mit einer Hand erreichen kann.

Die Hauptkamera greift auf das „Advanced Motion Eye“ Kamerasystem von Sony mit 19,2 Megapixel zurück. Das Xperia XZ3 kann ebenfalls per „Smart Launch“ gestartet werden. Auch die Benutzeroberfläche im Kamera-Modus wurde vollständig überarbeitet. Die Front-Kamera verfügt über 13,2 Megapixel und ein lichtstarkes F1.9 Objektiv. Der neue Porträt Selfie-Modus optimiert Hauttöne und sorgt für einen schönen Bokeh-Effekt mit verschwommenem Hintergrund.

Das Xperia XZ3 ist mit Android 9 Pie ausgestattet und kraftvoll dank Qualcomm Snapdragon 845 Mobile. Es ist staub- und wasserabweisend, Qi kabellos aufladbar und glänzt mit weiteren Features.

LG G7 Fit

Mit dem LG G7 Fit möchte der Hersteller eine Marktlücke bedienen. Das neue Smartphone soll sich preislich an den Mittelklasse-Handys orientieren und dennoch „Flaggschiff“-Funktionen beinhalten. Dafür wurden die wichtigsten Funktionen des LG G7 ThinQ für das neue „abgespeckte“ Premium-Smartphone übernommen. Das LG G7 Fit soll allerdings erst im vierten Quartal 2018 erhältlich sein.

LG G7 Fit: Mittelklasse-Smartphone mit Flaggschiff-Funktionen

IFA 2018

LG G7 Fit: Mittelklasse-Smartphone mit Flaggschiff-Funktionen

30.08.18 - LG möchte mit seinem neuen LG G7 Fit ein Mittelklasse-Modell mit Flaggschiff-Funktionen auf den Markt bringen. Das G7 Fit ist mit einem Full-Vision-Display ausgestattet und verfügt über 32 GB internen Speicher. Erhältlich ist das Smartphone allerdings erst ab 2019. lesen

Neffos X9 von TP-Link

Für September 2018 kündigt TP-Link ein neues Smartphone seiner Eigenmarke Neffos an. Mit einem Dual-Kamera-System und Plätze für zwei Nano-SIM-Karten schlägt das Device mit nur 180 Euro zu Buche. Eine Display-Folie und Smartphone-Hülle sind sogar schon im Lieferumfang enthalten.

Neffos X9 mit Full-View-Display und Dual-SIM

Smartphone von TP-Link

Neffos X9 mit Full-View-Display und Dual-SIM

27.08.18 - Im September bringt TP-Link ein neues Smartphone seiner Marke Neffos auf den Markt. Das X9 soll mit Dual-Kamera und Dual-SIM-Funktion für zwei Nano-SIM-Karten punkten. Im Lieferumfang inbegriffen sind eine Schutzhülle und eine Displayfolie. Kostenpunkt: gerade einmal 180 Euro. lesen

Archos Access 57

Ein weiteres Schnäppchen kommt aus dem Hause Archos. Das Access 57 ist LTE-fähig und kann ebenfalls zwei SIM-Karten gleichzeitig beherbergen. Eine Seltenheit im Smartphone-Geschäft: Der Akku lässt sich austauschen. Das Archos Access 57 ist ab Oktober zu einem Preis von 99,99 Euro im Handel erhältlich.

Archos-Smartphone für unter 100 Euro

Archos Access 57

Archos-Smartphone für unter 100 Euro

24.08.18 - Archos erweitert sein Smartphone-Portfolio um das LTE-fähige Access 57. Der Neuzugang soll vor allem durch seinen günstigen Preis von 99,99 Euro überzeugen. lesen

Samsung Galaxy Note9

Samsung hat sein neues Vorzeige-Smartphone Galaxy Note9 vorgestellt. Wie derzeit alle Smartphone-Hersteller setzt auch Samsung auf die Kamera. Dank intelligenter Software kann die 12-Megapixel-Dual-Kamera mit 2-fachem optischen Zoom, unterschiedliche Bildinhalte, wie zum Beispiel Porträts und Landschaften erkennen und Farbtöne, Helligkeit sowie den Kontrast entsprechend anpassen. Aber natürlich kann das Smartphone noch viel mehr.

Das Samsung Galaxy Note9 ist ausgepackt

Samsung Unpacked

Das Samsung Galaxy Note9 ist ausgepackt

10.08.18 - Das Galaxy Note9 soll für Samsung das neue Aushängeschild in puncto Funktionalität, Leistungsfähigkeit und Design sein. Zu den Neuerungen des Smartphones gehört der S Pen mit Bluetooth-Unterstützung und die Kamera, die die bisher leistungsfähigste der Koreaner sein soll. lesen

Huawei P smart+ mit vier Kameras

Durch die Produktvielfalt in allen Preisklassen hat sich Huawei im 2. Quartal 2018 an Apple vorbeigedrängt und sich den zweiten Platz bei den Verkaufszahlen gesichert. Und gleich bringt der Hersteller mit dem P smart+ ein neues Mittelklasse-Smartphone auf den Markt.

Huawei P smart+ hat vier Kameras

Mittelklasse-Smartphone von Huawei

Huawei P smart+ hat vier Kameras

02.08.18 - Durch die Produktvielfalt in allen Preisklassen hat sich Huawei im 2. Quartal 2018 an Apple vorbeigedrängt und sich den zweiten Platz bei den Verkaufszahlen gesichert. Und gleich bringt der Hersteller mit dem P smart+ noch ein neues Mittelklasse-Smartphone auf den Markt. lesen

Sony Xperia XZ2 Premium und Xperia XA2 Plus

Sony erweitert mit dem Xperia XZ2 Premium und dem Xperia XA2 Plus sein Smartphone-Portfolio um zwei Geräte mit lichtempfindlichen hochauflösenden Kameras. Beide Foto-Smartphones nehmen zudem Videos in 4K auf.

Sony setzt auf lichtempfindliche Dual-Kamera

Sony Xperia XZ2 Premium und Xperia XA2 Plus

Sony setzt auf lichtempfindliche Dual-Kamera

12.07.18 - Mit dem Xperia XA2 Plus und dem Xperia XZ2 Premium präsentiert Sony zwei neue Smartphones, die sich vor allem durch hohe Kameraauflösungen sowie schlaue Foto- und Video-Funktionen auszeichnen sollen. Dabei löst die Hauptkameras des Xperia XA2 Plus löst mit beachtlichen 23 Megapixeln auf. lesen

Samsung Galaxy J6

Das neue Mitglied der Galaxy-Familie bringt neben einem Fingerabdruckscanner und einer ordentlichen Haupt- und Frontkamera auch Dual-SIM-Fähigkeit zusätzlich zur Micro-SD-Speicherkarte mit.

Samsung-Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM

Bis 23. Juli 128-GB-Micro-SD-Karte gratis dazu

Samsung-Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM

09.07.18 - Mit dem Samsung Galaxy J6 erweitert der Hersteller seine Galaxy-Familie. Obwohl es ein Einsteiger-Smartphone ist, hat Samsung es mit einem Fingerabdruckscanner und einer guten Kamera ausgestattet. lesen

Blackberry Key2

Entworfen für Vielschreiber, Tastatur- und eingefleischte Blackberry-Fans präsentiert sich das Blackberry Key2 in leicht verändertem Design und mit neuen Funktionen.

Neuauflage von Blackberrys Tasten-Smartphone

Blackberry Key2

Neuauflage von Blackberrys Tasten-Smartphone

08.06.18 - Mit dem Blackberry Key2 erlebt das Tastatur-Telefon ein Revival. Das Android-Smartphone soll über eine Dual-Kamera, eine smartere Tastatur und einen verbesserten Datenschutz verfügen. Dazu gibt es ein 4,5 Zoll großes Touchdisplay und schnelle Hardware von Qualcomm. lesen

3 Gigaset-Smartphones

Mit dem GS100, dem GS180 und dem GS185 erweitert Gigaset sein Smartphone-Portfolio. Der Neueinsteiger auf dem Smartphone-Markt möchte sich durch die Erweiterung etablieren. Vor allem auch durch die Produktion des GS185 in Deutschland sollen bestehende Kunden gefestigt und Neukunden gewonnen werden. Im Laufe des Jahres sollen Gigaset zufolge noch weitere Smartphones folgen.

Gigaset bringt drei Smartphones auf den Markt

Produktion in Deutschland

Gigaset bringt drei Smartphones auf den Markt

31.05.18 - 2016 nahm Gigaset den Smartphone-Markt in Angriff. Bisher führte der Hersteller vier Modelle in seinem Portfolio. Mit dem GS100, dem GS180 und dem GS185 – letzteres wird komplett in Deutschland produziert – kommen nun drei weitere Smartphones hinzu. lesen

LG Q-Serie

Das LG Q7+ wartet mit einigen High-End-Features auf, wie etwa dem Porträt-Modus, QLens, DTS:X 3D-Surround-Sound, Wasser- und Staubresistenz sowie einem Fingerabdrucksensor. Die Q7-Familie besteht aus den Modellem Q7a, Q7, und Q7+. In Deutschland soll es aber erstmal nur Letzteres geben.

LG erweitert Smartphone-Serie Q

Mittelklasse-Smartphone Q7+

LG erweitert Smartphone-Serie Q

24.05.18 - Das LG Q7+ wartet mit einigen High-End-Features auf, wie etwa dem Porträt-Modus, QLens, DTS:X 3D-Surround-Sound, Wasser- und Staubresistenz sowie einem Fingerabdrucksensor. Die Q7-Familie besteht aus den Modellem Q7a, Q7, und Q7+. In Deutschland soll es aber erstmal nur Letzteres geben. lesen

HTC U12+

Bei der Ausstattung für sein neues Flaggschiff U12+ hat HTC nicht gespart. Dual-Kameras sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite und eine intuitive Bedienung über den Geräte-Rahmen sind nur zwei Highlights.

HTC U12+: Schillerndes Gehäuse, Highend-Ausstattung

Neues Smartphone-Flaggschiff

HTC U12+: Schillerndes Gehäuse, Highend-Ausstattung

23.05.18 - Bei der Ausstattung für sein neues Flaggschiff U12+ hat HTC nicht gespart. Dual-Kameras sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite und eine intuitive Bedienung über den Geräte-Rahmen sind nur zwei Highlights. lesen

Edles Riesen-Smartphone von One Plus

Beim One Plus 6 hat der Hersteller Wert auf anspruchsvolle Technik und Design gelegt. Das Premium-Smartphone steckt in einem Gehäuse, bei dem sowohl die Vorder- als auch die Rückseite aus Corning Gorilla Glass 5 besteht. Verfügbar wird das One Plus 6 in den Farbvarianten Mirror Black, Midnight Black und ein Silk White sein. Dabei hat One Plus bei den Mirror Black und Midnight Black eine dünne Folie unter dem Glas eingearbeitet, um einen Tiefeneffekt zu erzeugen. Bei der limitierten Edition Silk White wurde Perlenpuder verwendet, um einen Schimmer-Effekt zu erzeugen.

Edles Riesen-Smartphone von One Plus

One Plus 6

Edles Riesen-Smartphone von One Plus

22.05.18 - One Plus hat sein neues Premium-Flaggschiff, das One Plus 6 vorgestellt. Das 6,28 Zoll große Edel-Smartphone steckt in einem Gehäuse, das komplett aus Glas gefertigt ist. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 845 Prozessor von Qualcomm. lesen

Honor 10 mit Ultraschall-Fingerabdrucksensor

Mit einem Ultraschall-Fingerabdrucksensor unter dem Display hat die Huawei-Tochter Honor das Smartphone-Modell 10 ausgestattet. Das wohl herausragendste Merkmal des neuen Flaggschiffs ist die Dual-Linsen-Hauptkamera, die mit 24 MP und 16 MP für jede Fotosituation gerüstet ist. Unterstützt durch künstliche Intelligenz besticht die Kamera durch eine schnelle und effiziente Bilderkennung. Dadurch erfasst sie 22 Objekte und Szenen in Echtzeit und kann dabei nicht nur zwischen Motiven wie Text, Essen und Feuerwerk unterscheiden, sondern sogar zwischen verschiedenen Tieren – Katzen, Hunden und Pandas.

Das Honor 10 gibt es ab 400 Euro in vier Farben.
Das Honor 10 gibt es ab 400 Euro in vier Farben. (Bild: Honor)

Das Honor 10 kommt zudem mit einem 5,84 Zoll großem Display (2.280 x 1.080 Pixel) im nahezu randlosen 19:9-Format. Das Gehäuse ist 7,7 Millimeter dünn und auf der Rückseite mehrlagig mit Glas beschichtet. Mit 3.400 Milliamperestunden (mAh) starkem Akku wiegt das Android-8.1-Telefon 153 Gramm. Es ist ab 400 Euro zu haben.

LG G7 Thinq kommt mit KI

Das LG G7 ThinQ ist mit der Qualcomm Snapdragon 845 Mobile Plattform ausgestattet und bietet 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Das FullVision-Display ist 6,1 Zoll groß. Es hat eine 8 MP Front-Kamera. Auf der Rückseite bietet das Smartphone eine 16-MP-Dual-Hauptkamera mit verbessertem Weitwinkel für Fotos mit höherer Auflösung und mehr Details.

LG hat die AI-Funktionen der Kamera, die erstmals mit dem LG V30S ThinQ vorgestellt wurden, weiter verbessert. Die AI-Cam bietet jetzt 19, zu vorher acht, Aufnahmemodi für noch intelligentere Aufnahmen. Zusätzlich lassen sich die Fotos mit drei weiteren Farbfiltern optimieren, wenn die von der AI-Cam vorgeschlagenen Effekte nicht dem Geschmack der Anwender entsprechen.

Das LG G7 ThinQ kommt in Juni auf den Markt.
Das LG G7 ThinQ kommt in Juni auf den Markt. (Bild: LG)

Das LG G7 ThinQ ist eines der ersten Geräte, das die anstehenden Funktionen von Google Lens bereitstellt. Google Lens ist mit Google Assistant und Google Photos verfügbar und kann Objekte wie Sehenswürdigkeiten, Pflanzen, Tiere und Bücher identifizieren und zusätzliche Informationen liefern. Wenn Anwender Webseiten besuchen, Visitenkarten zu Kontakten hinzufügen, Termine in den Kalender eintragen oder einen Begriff von einem Restaurantmenü nachschlagen – Google Lens sorgt für intelligenten Zusatznutzen. Weitere Details zu Google Lens werden auf der Google I/O Konferenz in der kommenden Woche bekannt gegeben.

In Deutschland soll das LG G7 ThinQ ab Anfang Juni in den Farben „New Aurora Black“ und „New Platinum Gray“ zu einem UVP von 849 Euro erhältlich sein. Pre-Orders sind ab 25. Mai möglich.

Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera

Mit dem Honor 7C bringt die Huawei-Tochter ein günstiges Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera auf den Markt. Neben der Kamera gehört das multifunktionale 3-in-1 SIM-Kartenfach für Dual-Nano-SIM und microSD-Karte zu den Highlights des knapp 6 Zoll großen Android-Phones.

Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera

Honor 7C

Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera

30.04.18 - Mit dem 7C bringt die Huawei-Tochter Honor ein günstiges Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera auf den Markt. Neben der Kamera gehört das multifunktionale 3-in-1 SIM-Kartenfach für Dual-Nano-SIM und microSD-Karte zu den Highlights des Android-Phones. lesen

Rugged-Smartphone Saphir 50X

Mit dem Smartphone Saphir 50X bringt Archos ein weiteres Outdoor-Gerät auf den Markt. Es wiegt 210 Gramm und misst 146,6 x 76 x 13 Millimeter. Das stabile Rugged-Gehäuse beherbergt ein fünf Zoll großes HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Entsprechend der IP68-Schutzklasse ist das 50 Saphir resistent gegen Kratzer und Staub. Dazu übersteht es Stürze aus bis zu einem Meter Höhe oder ein dreißigminütiges Tauchbad in Wasser. Auch für die Nutzung in Arbeitsumgebungen mit Temperaturen von -20 oder bis zu +55 Grad Celsius ist das Smartphone gerüstet.

Outdoor-Smartphone für 179 Euro von Archos

Rugged-Smartphone Saphir 50X

Outdoor-Smartphone für 179 Euro von Archos

10.04.18 - Das neue Mitglied Saphir 50X der Archos-Outdoor-Serie wurde wieder gemeinsam mit dem Rugged-Spezialisten und Tochterunternehmen Logic Instrument entwickelt. Das Fünf-Zoll-Gerät mit Quadcore-Prozessor soll Mitte April auf den Markt kommen. lesen

Neue Moto-g6-Familie

Mit den neuen Smartphones will Motorola Qualitäts-Smartphones zu einem vernünftigen Preis anbieten. Das Moto g6, das Moto g6 plus und das Moto g6 Play sollen aber dennoch mit Premium-Features ausgestattet sein.

Asus bietet Smartphones mit Künstlicher Intelligenz

Das ZenFone 5Z wird voraussichtlich Anfang Q3 für 599 Euro in den Farben lightpurple und stoneblue erhältlich sein.
Das ZenFone 5Z wird voraussichtlich Anfang Q3 für 599 Euro in den Farben lightpurple und stoneblue erhältlich sein. (Bild: Asus)

Auch Hersteller Asus präsentiert auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine Erweiterung seines Portfolios: Zwei neue Smartphones der ZenFone-5- sowie ein Smartphone der ZenFone-Max-Serie kommen neu hinzu. Die Besonderheit der mobilen Devices ist neben der Künstlichen Intelligenz das Dual-Kamerasystem.

Welche Features die Künstliche Intelligenz ermöglicht, erfahren Sie in dem dazugehörigen Artikel.

ZTE stellt Blade V9 auf dem MWC vor

Auch der chinesische Hersteller ZTE stellt einige Produktneuheiten auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vor. Das Smartphone Blade V9 von ZTE will vor allem mit einer Low-Light-Kamera punkten.

Als Betriebssystem hat das Mittelklasse-Smartphone bereits Android 8.1 Oreo aufgespielt, von dem zahlreiche Besitzer älterer hochpreisiger Geräte noch träumen.

Das ZTE Blade V9 kommt mit Full-Screen-Display, das sich über 83,6 Prozent der Handyoberfläche erstreckt und mit verbesserter Ergonomie sowie schneller und komfortabler Navigation aufwarten will.
Das ZTE Blade V9 kommt mit Full-Screen-Display, das sich über 83,6 Prozent der Handyoberfläche erstreckt und mit verbesserter Ergonomie sowie schneller und komfortabler Navigation aufwarten will. (Bild: ZTE)

Außerdem hat sich ZTE für seine Kunden ein spezielles Einführungsangebot für das Blade 9 ausgedacht.

Nokia präsentiert fünf neue Smartphones

Vier neue Nokia-Smartphones und ein Comeback zeigte der Hersteller HMD Global auf dem Mobile World Congress. Das Nokia 8110, das Nokia 8 Sirocco, das Nokia 7 Plus, das neue Nokia 6 sowie das Einsteigerhandy Nokia 1 versprechen ein „Pure, secure and up-to-date”-Android-Erlebnis.

Damit hat HMD Global, Hersteller der Nokia-Smartphones, seine Ankündigung, eine gesamte Serie von Geräten für das Android-One-Programm von Google zur Verfügung zu stellen, in die Tat umgesetzt. Das Engagement für monatliche Sicherheits-Updates soll die Geräte dauerhaft schützen.

Nokia stellt auf der MWC 2018 fünf neue Smartphones vor.
Nokia stellt auf der MWC 2018 fünf neue Smartphones vor. (Bild: Nokia)

Die preise der Geräte bewegen sich zwischen 90 und 750 Euro.

Weitere Details zu den neuen Nokia-Smartphones gibt es im Artikel „Nokia präsentiert fünf neue Smartphones auf dem MWC“

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus

Samsung hat seine beiden neuen Highend-Smartphones, das Galaxy S9 und das Galaxy S9+, enthüllt. Variabilität bei der Blenden-Einstellung sowie eine Slow-Motion-Video-Funktion waren die Features, die im Mittelpunkt standen. Auch die Preise gab Samsung nun bekannt.

In der Version mit 64 GB (ab März 2018) gibt es das S9 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 849 Euro und das S9+ für 949 Euro. Zudem ist das Galaxy S9+ mit 256 GB exklusiv über den Samsung Online Store zum Preis von 1.049 Euro verfügbar.

Beim S9+ kommt eine Dual-Kamera mit einem Dual-Bildstabilisator zum Einsatz. Die Rückkamera löst mit 12 Megapixel auf, die Frontkamera mit acht. Beide Galaxy-Modelle punkten mit einer variablen Blende, die für gute Bilder bei schwierigen Lichtverhältnissen sorgen soll.
Beim S9+ kommt eine Dual-Kamera mit einem Dual-Bildstabilisator zum Einsatz. Die Rückkamera löst mit 12 Megapixel auf, die Frontkamera mit acht. Beide Galaxy-Modelle punkten mit einer variablen Blende, die für gute Bilder bei schwierigen Lichtverhältnissen sorgen soll. (Bild: Samsung)

Für die Preisexperten von guenstiger.de ist jetzt schon klar: Das Flaggschiff wird nach seinem Marktstart sehr schnell an Wert verlieren, so wie es bereits bei den Vorgängern der Fall war. Einer Analyse des Vergleichsportals zufolge wurden das Galaxy S7 und das S8 nur zwei Monate nach ihrer Veröffentlichung im Onlinehandel durchschnittlich 25 Prozent preiswerter angeboten.

Samsung Galaxy S9 und der von guenstiger.de prognostizierte Preisverfall im Onlinehandel nach Marktstart:

1. Monat 2. Monat 3. Monat 4. Monat 5. Monat 6. Monat 7. Monat
-15% -25% -22% -27% -29% -29% -31%

Beide Smartphones werden in zwei SIM-Varianten verfügbar sein: als Single-SIM- (1 SIM + 1 microSD) und als Dual-SIM-Variante (1 SIM + 1 SIM oder 1 SIM + 1 microSD). Während der Verwendung der zweiten SIM ist die Speichererweiterung über microSD bei der Dual-Variante nicht möglich. Die beiden Geräte kommen in den Farben Grau, Schwarz, Blau und Lila auf den Markt.

IT-BUSINESS hat alle Highlights des neuen Samsung-Flaggschiff für Sie in einem Artikel zusammengetragen.

Galaxy-Smartphones für den Business-Einsatz

Zwei neue Smartphone-Modelle ergänzen die Palette der Business-Smartphones von Samsung: Das auf dem MWC in Barcelona vorgestellte Galaxy S9 als Top-Modell sowie das Mittelklasse-Modell Galaxy A8. Dieses 5,5-Zoll-Smartphone erscheint in Deutschland ausschließlich als Enterprise-Edition-Modell.

Galaxy-Smartphones für den Business- und Consumer-Einsatz

Samsung Galaxy A8 und S9 Enterprise Edition

Galaxy-Smartphones für den Business- und Consumer-Einsatz

26.06.18 - Bei den Galaxy-Modellen S9 und A8 Enterprise gehören Samsung Knox und garantierte Updates zur Ausstattung. Sie sollen den Firmenkunden einen sicheren Einsatz der Android-Smartphones im Unternehmen ermöglichen. Update: Das Galaxy A8 gibt es nun auch für Privatkunden. lesen

Cat S61

Mit dem Cat S61 stellt Cat Phones sein bisher teuerstes und leistungsfähigstes Android-Phone für raue Umgebungen vor. Die Wärmebildkamera des ruggedized Smartphones löst jetzt in HD auf. Außerdem verfügt das S61 jetzt über einen lasergestützten Entfernungsmesser sowie über einen Sensor für die Messung der Raumluftqualität.

Das Cat S61 verfügt über einen lasergestützten Entfernungsmesser und einen Sensor, der die Qualität der Raumluft misst.
Das Cat S61 verfügt über einen lasergestützten Entfernungsmesser und einen Sensor, der die Qualität der Raumluft misst. (Bild: Catphones)

Das toughe Baustellen-Smartphone soll ab dem zweiten Quartal 2018 für 899 Euro (UVP) verfügbar sein.

Weitere Details zum Cat S61 finden Sie hier.

Robustes Zebra-Smartphone für KMU

Mit dem TC25 will Zebra Technologies vor allem kleine und mittelständische Unternehmen ansprechen. Es soll den Mitarbeitern im Außendienst ermöglichen, Barcodes auf Ersatzteilen zu scannen, Routen zu verwalten und unterwegs vollständige Rechnungen zu erstellen.

Das Smartphone TC25 von Zebra soll Handwerker, Kurierdienste und Transportfahrer von kleinen und mittelgroßen Unternehmen im Außendienst unterstützen.
Das Smartphone TC25 von Zebra soll Handwerker, Kurierdienste und Transportfahrer von kleinen und mittelgroßen Unternehmen im Außendienst unterstützen. (Bild: Zebra Technologies)

Das Smartphone kommt mit widerstandsfähigem 134 x 73 x 16 mm großen, 195 Gramm schweren Gehäuse und einem – nicht austauschbaren – 3.000-mAh-Li-Ion-Akku, der zehn Stunden halten soll. Der 64-Bit-Octa-Core-Prozessor bietet eine Leistung von 1,4 GHz und soll in Kombination mit dem 2-GB-Arbeitsspeicher und Android Nougat aktuelle Unternehmensanwendungen für Auftragsverfolgung, Navigation und Messaging schnell und flüssig erledigen.

Was das TC25 sonst noch kann, lesen Sie im dazugehörigen Artikel.

BQ erweitert Smartphone-Serie Aquaris V

Das 5,5 Zoll große Aquaris VS Plus mit Fingerabdruck-Scanner hat den Qualcomm-Prozessor Snapdragon 430 verbaut, dessen acht Kerne mit bis zu 1,4 Gigahertz takten. Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erhöht werden. Der Arbeitsspeicher misst vier Gigabyte. Wahlweise kann statt einer MicroSD-Karte auch eine zweite SIM-Karte verwendet werden.

Die BQ-Smartphones Aquaris VS und Aquaris VS Plus gibt es in den Farben White und Mist Gold.
Die BQ-Smartphones Aquaris VS und Aquaris VS Plus gibt es in den Farben White und Mist Gold. (Bild: BQ)

Weitere Details zu den neuen BQ-Smartphones gibt es unter https://www.it-business.de/bq-erweitert-smartphone-serie-aquaris-v-a-685677

Asus stellt das ZenFone Max Plus vor

Mit dem ZenFone Max Plus stellt Asus sein erstes ZenFone mit einem Display im 18:9-Format vor. Das 5,7-Zoll FHD+-Display findet in einem Gehäuse Platz, das nicht größer als ein herkömmliches Smartphone im 5,2-Zoll-Format ist.

Mit nur einer Akkuladung soll das ZenFone Max Plus von Asus bereit sein für bis zu 26 Stunden pausenloses Telefonieren.
Mit nur einer Akkuladung soll das ZenFone Max Plus von Asus bereit sein für bis zu 26 Stunden pausenloses Telefonieren. (Bild: Asus)

Das Smartphone ist ab sofort ist in der Farbe Deepsea Black zu einem Preis von 299 Euro (UVP) erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind unter anderem Kopfhörer.

Asus stellt das ZenFone Max Plus vor

Smartphone mit NanoEdge-Display

Asus stellt das ZenFone Max Plus vor

09.02.18 - Mit dem ZenFone Max Plus stellt Asus sein erstes ZenFone mit einem Display im 18:9-Format vor. Das 5,7-Zoll FHD+-Display findet in einem Gehäuse Platz, das nicht größer als ein herkömmliches Smartphone im 5,2-Zoll-Format ist. lesen

Archos stellt drei Smartphones der Core-Serie vor

Archos bringt drei neue Smartphones auf den Markt: das Core 55S, 57S und 60S. Dabei sind die Displays randlos und kommen in 18:9 Format. Die Preise bewegen sich zwischen 99 und 149 Euro (UVP). Zum ersten Mal zu sehen sein werden die Geräte auf dem MWC 2018.

Die Archos-Core-Smartphones sollen im Frühjahr auf den Marjt kommen.
Die Archos-Core-Smartphones sollen im Frühjahr auf den Marjt kommen. (Bild: Archos)

Alle Details zu den Smartphones Archos Core 55S, 57S und 60S gibt es im dazugehörigen Artikel.

Das Honor 9 Lite kommt mit vier Kameras

Offenbar legen die Smartphone-Hersteller in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf die Kameras. So bringt Honor, eine Smartphone-Marke und Teil der Huawei-Gruppe, nun das Honor 9 Lite auf den Markt, dass gleich vier Kameras an Bord hat. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite warten jeweils eine 13-MP- und eine 2-MP-Linse auf das perfekte Motiv. Dank des Phase-Detection Auto Focus (PDAF) und smarter Software soll das Honor 9 Lite schneller fokussieren denn je und durch die großen Blenden mit 16 Stufen entstehen optisch anspruchsvolle Bokeh-Effekte (gewollte und gezielte Unschärfe). Auch das nachträgliche Verändern des Fokus soll kein Problem sein.

Auf der Vorder- und auf der Rückseite des Honor 9 Lite sind jeweils eine 13-MP- und eine 2-MP-Kameralinse verbaut.
Auf der Vorder- und auf der Rückseite des Honor 9 Lite sind jeweils eine 13-MP- und eine 2-MP-Kameralinse verbaut. (Bild: Honor)

Das Honor 9 Lite ist ab sofort in den Farben Midnight Black, Glacier Grey und Sapphire Blue inklusive In-Ear-Kopfhörer und Schutzhülle zu einem Preis von 229 Euro (UVP) erhältlich.

Weitere Informationen zum Honor 9 Lite finden Sie in diesem Artikel.

Drei Alcatel-Smartphone-Serien

Alcatel erweitert die Smartphone-Serien 5, 3 und 1. Das besondere an den drei neuen Smartphone-Reihen ist das 18:9-Display, das in einem Metallic-Unibody-Design daher kommt. Zudem sind alle Geräte im unteren Preissegment angesiedelt.

Viel Ausstattung für wenig Geld: Honor 7X und Honor View 10 Pro

Das Smartphone Honor 7X bietet ein 5,93 Zoll großes Full-View-Display mit einer Auflösung von 1.160 x 1.080 Pixel und einer Pixeldichte von 407 ppi. Vier Kerne des Octa-Core-Prozessors Kirin 659 takten jeweils mit bis zu 2,36 Gigahertz, die weiteren vier mit 1,7 Gigahertz. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Hinzu kommen vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Zudem erhalten im ersten Quartal 2018 die Smartphones ein Over-the-Air-Softwareupdate, das eine Gesichtserkennung zur Verfügung stellt. Die neue „Face-Unlock“-Funktion erkennt spezifische Gesichtsmerkmale des Eigentümers und entsichert das Smartphone.

Das Honor 7X ist zu einem Preis von 299 Euro (UVP) erhältlich.

Auch beim Honor 7X kommt die hauseigene Benutzeroberfläche EMUI 5.1 zum Einsatz, die für ein intuitives und personalisiertes Nutzererlebnis sorgen soll. Sie bietet viele UX-Verbesserungen, Leistungsoptimierungen und verschiedene zusätzliche Features.
Auch beim Honor 7X kommt die hauseigene Benutzeroberfläche EMUI 5.1 zum Einsatz, die für ein intuitives und personalisiertes Nutzererlebnis sorgen soll. Sie bietet viele UX-Verbesserungen, Leistungsoptimierungen und verschiedene zusätzliche Features. (Bild: Honor)

Der 5,99-Zoll-Touchscreen des Smartphones Honor View 10 Pro bietet eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel bei einer Pixeldichte von 403 ppi. Zur Ausstattung hinzu kommen der Prozessor Kirin 970 Neural Network mit Octa-Core-CPU (10 nm, 2,36 GHz x 4A73 und 1,8 GHz x 4A53) und die Mali-GPU G71MP8 mit zwölf Kernen. Der Arbeitsspeicher umfasst sechs Gigabyte, der interne Speicherplatz ist 128 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um 256 Gigabyte erweitert werden. Statt der Micro-SD- kann auch eine zweite SIM-Karte eingelegt werden. Hinzu kommen zahlreiche Artificial-Intelligence-Features (AI oder künstliche Intelligenz).

Das Honor View 10 gibt es seit Januar 2018 in der Farben Midnight Black und Navy Blue und kostet 499 Euro (UVP).

Das Honor View 10 misst 157 x 74,98 x 6,97 Millimeter und wiegt 172 Gramm.
Das Honor View 10 misst 157 x 74,98 x 6,97 Millimeter und wiegt 172 Gramm. (Bild: Honor)

Hier finden Sie weitere technische Details zu den Smartphones Honor 7X und View 10 Pro.

Sony-Xperia-Smartphones für Selfie-Fans

Sonys neue Smartphones zeichnen sich vor allem durch ihre Kameratechnik aus. Die Mittelklasse-Geräte sollen mit ihren Frontkameras vor allem Selfie-Fans ansprechen.

So verfügt das Xperia XA2 nicht nur über eine 23-MP-Hauptkamera, die 4K-Videoaufnahmen erlaubt. Vielmehr gehört eine 8-MP-Frontkamera mit einem 120° Superweitwinkel zur Ausstattung des Smartphones.

Das Xperia XA2 wird mit der neuesten Android Version 8.0 ab Februar in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Pink für 349 Euro (UVP) erhältlich sein.

Die 8-MP-Frontkamera des Xperia XA2 ist mit einem 120°-Superweitwinkel-Objektiv ausgestattet.
Die 8-MP-Frontkamera des Xperia XA2 ist mit einem 120°-Superweitwinkel-Objektiv ausgestattet. (Bild: Sony)

Auch beim großen Bruder des Xperia XA2, dem Xperia XA2 Ultra ist eine 23-MP-Hauptkamera integriert. Darüber hinaus sind auf der Frontseite des Smartphones gleich zwei Selfie-Kameras verbaut. Es soll ebenfalls ab Februar mit der neuesten Android Version 8.0 in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Gold für 449 Euro (UVP) verfügbar sein.

Mit dem Xperia L2 erweitert Sony das Produktportfolio um ein neues Einsteigermodell. Das Smartphone verfügt über ein 5,5 Zoll großes HD-Display und eine 13-MP-Hauptkamera. Die Frontkamera löst mit 8 MP auf und arbeitet ebenfalls mit einem 120° Superweitwinkel. So passen auch viele Freunde mit auf das Gruppen-Selfie. Das Einsteiger-Smartphone soll ab Ende Januar in den Farben Schwarz, Gold und Pink erhältlich sein. Der Preis liegt bei 249 Euro (UVP).

Weitere Details zu den Sony-Smartphones finden Sie in dem Artikel „Sony zeigt neue Xperia-Smartphones für Selfie-Fans“.

Mit den Modellen Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact sind zwei neue Premium-Smartphones von Sony auf dem Markt.

Neue Xperia-Modelle von Sony

MWC 2018

Neue Xperia-Modelle von Sony

26.02.18 - Mit zwei neuen Xperia-Smartphones im Gepäck ist Sony auf dem Mobile World Congress vertreten. Wie Samsung rückt auch Sony die Kamera ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Drum herum gibt es passendes Zubehör. lesen

HTC Desire 12 und das Desire 12+

Zum Frühling bringt HTC zwei neue Smartphones für die Einsteiger- und Mittelklasse auf den Markt: das HTC Desire 12 und das Desire 12+. HTC verbaut in dieser Preisklasse erstmals das Liquid Surface Design.

Das HTC Desire 12+ kommt bereits mit Android Oreo. Als Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 450 Octa-Core, der bis zu 1,8 GHz leistet, verbaut, der von einem 3-GB-Arbeitsspeicher unterstützt wird. An Flash-Speicher stehen werksseitig nur 32 GB zur Verfügung, der aber per Micro-SD-Karte um bis zu 2 TB aufgestockt werden kann.

Der Phase-Detection-Autofokus des HTC Desire 12 und 12+ soll sicherstellen, dass auch bei beweglichen Motiven ein detailliertes und klares Foto entsteht.
Der Phase-Detection-Autofokus des HTC Desire 12 und 12+ soll sicherstellen, dass auch bei beweglichen Motiven ein detailliertes und klares Foto entsteht. (Bild: HTC)

Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Dual-Kamera mit 13, einer f/2.2-Blende mit 24,9 mm Brennweite sowie einen zweiten Sensor mit 2 MP und f/2.4-Blende mit 25,7 mm Brennweite.

Das HTC Desire 12 ist mit Maßen von 148,5 x 70,8 x 8,2 mm und einem Gewicht von 137 Gramm etwas kleiner und leichter als die große Schwester. Auch die Ausstattung ist deutlich abgespeckt. Als Prozessor taktet hier nur ein 64-Bit-Quad-Core MT6739 von MediaTek, der allerdings ebenfalls von 3 GB RAM unterstützt wird. An Flash-Speicher sind lediglich 16 GB vorhanden, jedoch kann der Speicher auch hier per Micro-SD-Karte um 2 TB erweitert werden.

Weitere Details zu den HTC-Smartphones finden sie hier:

HTC Desire 12+ lässt keine Wünsche offen

Dual-Kamera und Dual-SIM

HTC Desire 12+ lässt keine Wünsche offen

21.03.18 - Zum Frühling bringt HTC zwei neue Smartphones für die Einsteiger- und Mittelklasse auf den Markt: das HTC Desire 12 und das Desire 12+. HTC verbaut in dieser Preisklasse erstmals das Liquid Surface Design. lesen

Huawei P20 Pro, P20 und P20 lite

Die drei Kamera-Sensoren des Huawei P20 Pro sollen mit 40, 20 und 8 MP auflösen.
Die drei Kamera-Sensoren des Huawei P20 Pro sollen mit 40, 20 und 8 MP auflösen. (Bild: Huawei)

Das neue Flaggschiff von Huawei, das P20 Pro, ist 6,1 Zoll groß und hat als Prozessor einen Kirin 970 mit dediziertem KI-Prozessor (NPU) verbaut, der mit 4 x 2,36 GHz und 4 x 1,8 GHz taktet. Als Betriebssystem ist Android Oreo 8.1 aufgespielt, das mit der entsprechende Huawei EMUI 8.1 kommt. Es stehen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher zur Verfügung. Eine Speichererweiterung per Micro-SD-Karte fehlt. Die Kamera des P20 Pro kommt wieder von Leica, hat einen fünffach Hybridzoom und bietet drei Sensoren, die mit 40, 20 und 8 MP auflösen. Dabei ist der 8-MP-Sensor für Teleobjektivaufnahmen zuständig, der 20-MP-Sensor für Monochrom-Bilder. Die Frontkamera hat 24 MP Auflösung. Video-Aufnahmen sind mit 4K möglich. Der KI-Kamera-Assistent soll für automatische Szenen- und Objekterkennung sorgen.

Welche Ausstattung das P20 und das P20 lite an Bord haben, lesen Sie hier:

Das ist das neue Huawei-Flaggschiff P20

Triple-Kamera als Highlight

Das ist das neue Huawei-Flaggschiff P20

26.03.18 - Offiziell wurde das Huawei P20 noch gar nicht vorgestellt. Bei Saturn und Media Markt ist es jedoch online und in den Shops schon gelistet – inklusive Bildern und technischen Daten. Vorbestellbar ist es jedoch noch nicht. lesen

Drei Smartphones von Gigaset

Das GS185 ist das erste Smartphone von Gigaset, das vollständig in Deutschland produziert wird.
Das GS185 ist das erste Smartphone von Gigaset, das vollständig in Deutschland produziert wird. (Bild: Gigaset)

Mit dem GS100, dem GS180 und dem GS185 erweitert Gigaset sein Smartphone-Portfolio. Die Einsteiger-Geräte haben unterschiedliche Fokusse: Das GS100 soll durch seine modernen Farben und das GS180 mit seinem verbauten NXP-Audio-Prozessor vor allem die jüngere Generation ansprechen. Das GS185 ist das erste Smartphone welches komplett in Deutschland gefertigt wurde. Durch dieses Alleinstellungsmerkmal möchte sich der Hersteller auf dem Smartphone-Markt einen Namen machen. Im Laufe des Jahres sollen Gigaset zufolge noch weitere Smartphones folgen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45102014 / Mobility)