Channel Fokus:

Gaming

Apple, Microsoft, Samsung und Co.

Behalten Sie den Überblick über die Tablets 2018

| Autor: Heidemarie Schuster, Klaus Länger

Tablets ersetzen immer öfter Notebooks oder sogar PCs. Um die sinkenden PC-Markt-Zahlen abzufangen, reicht es aber noch nicht.
Tablets ersetzen immer öfter Notebooks oder sogar PCs. Um die sinkenden PC-Markt-Zahlen abzufangen, reicht es aber noch nicht. (Bild: Pixabay)

Tablets werden immer beliebter und lösen gerade im privaten Umfeld häufig stationäre PCs und Notebooks ab. Aber auch im Business-Umfeld werden die Geräte immer beliebter. Wir zeigen Ihnen, was der Markt in diesem Jahr zu bieten hat.

Im vergangenen Jahr wurden laut den Marktforschern von Gartner weltweit 262 Millionen Tablets verkauft. Für 2018 werden 264 Millionen Tablet-Auslieferungen erwartet.

Die Auswahl an Tablets ist enorm und der Markt bietet für Jeden das richtige Gerät. So gibt es Tablets für raue Umgebungen, teilweise inklusive RFID-Erkennung, Geräte speziell für Business-Anwendungen, Tablets, die bewusst einen PC ersetzen sollen, Convertibles und Detachables, Low-Budget- und High-Price-Geräte.

Was der Tablet-Markt 2018 bisher zu bieten hat, finden Sie hier in der Übersicht:

Robustes Tablet mit 3D-Kamera- und Wärmebild-Option

Panasonic bringt Neuauflagen der Sieben-Zoll-Tablets Toughpad FZ-M1 und FZ-M1 Value auf den Markt. Sie sind nun mit aktuelleren und damit auch schnelleren Intel-Prozessoren ausgestattet. Die vielfältigen Erweiterungsoptionen bieten auch die beiden neuen Modelle.

Alle Details zu den Tablets finden Sie hier: https://www.it-business.de/robustes-tablet-mit-3d-kamera-und-waermebild-option-a-737444/.

Microsoft Surface Go

Das 10-Zoll-Panel des Surface Go liefert eine Auflösung von 1.800 x 1.200 Bildpunkten und behält damit das 3:2-Schema der aktuellen Surface-Modelle bei. Als Prozessor dient ein Intel Pentium 4415Y aus der Kaby-Lake-Familie. Als optionales Zubehör bietet Microsoft neben dem Keyboard und dem Pen auch eine passende Surface Mobile Mouse an.
Das 10-Zoll-Panel des Surface Go liefert eine Auflösung von 1.800 x 1.200 Bildpunkten und behält damit das 3:2-Schema der aktuellen Surface-Modelle bei. Als Prozessor dient ein Intel Pentium 4415Y aus der Kaby-Lake-Familie. Als optionales Zubehör bietet Microsoft neben dem Keyboard und dem Pen auch eine passende Surface Mobile Mouse an. (Bild: Microsoft)

Mit dem Surface Go bringt Microsoft wieder ein günstiges 10-Zoll-2-in-1-Tablet auf den Markt. Es ist das bislang kleinste und mit 522 Gramm auch leichteste Surface-Modell des Herstellers. Als Prozessor dient ein Intel Pentium 4415Y, gekoppelt mit vier GB RAM und 64 GB eMMC-Flash oder mit acht GB RAM und einer NVMe-SSD mit 128 GB Kapazität. Die Preise liegen bei 449 oder 599 Euro (UVP). Keyboard und Stift kosten extra. Auslieferung ab Ende August.

Mehr zum Surface Go im Artikel „Mini-Surface im 10-Zoll-Format”.

HP Probook x360, Elitebook x360 und Envy x360

HP bringt gleich vier verschiedene Convertible-Notebooks, die sich mit 360-Grad-Scharnieren zwischen Display und Body aus einem Notebook in ein Tablet verwandeln können und noch weitere Nutzungsmodi bieten. Das Quartett besteht aus dem Probook x360 440G1, einem robusten Gerät für Unternehmenskunden mit 14-Zoll-Display und Intel-Core-Prozessoren der achten Generation, dem Elitebook x360 1030 G3, laut Hersteller das kleinste Business-Convertible der Welt, und den Envy-x360-Modellen 13 und 15. Den 15-Zöller bietet HP mit AMD- oder Intel-Prozessor an, beim 13,3-Zoll-Convertible setzt der Hersteller ausschließlich auf AMD-Ryzen-CPUs.

HPs Convertible-Sommer

Probook, Elitebook und Envy x360 von HP

HPs Convertible-Sommer

13.06.18 - Convertibles sind im Gegensatz zu Tablets ein Wachstumsmarkt. HP bringt daher gleich eine ganze Reihe von x360-Geräten der Reihen Probook, Elitebook und Envy für Business- und Heimanwender auf den Markt. Darunter auch Modelle mit AMD-Prozessor. lesen

Microsoft Surface Book 2 13,5 und 15

Microsoft bietet das Surface Book 2 in zwei Größen an: Als 13,5-Zöller oder als 15-Zöller. Während es das kleinere Modell ohne zusätzliche GPU oder mit einem Nvidia GTX 1050 gibt, ist das größere Surface Book 2 grundsätzlich mit einer stärkeren GTX-1060-GPU von Nvidia ausgestattet. Wir haben uns den 13,5-Zöller mit Nvidia-GPU und das 15-Zoll-Modell in einem Hands-on-Test angesehen.

Surface Book: Die zweite Generation im Hands-on-Test

Angetestet: Microsoft Surface Book 2 13,5 und 15

Surface Book: Die zweite Generation im Hands-on-Test

16.04.18 - Das Surface Book 2 wird von Microsoft in zwei verschiedenen Größen angeboten: mit 13,5- und mit 15-Zoll-Display. Die Unterschiede zwischen den beiden Geräten sind allerdings größer, als nur 1,5 Zoll Display-Diagonale. Wir haben uns beide Modelle in einem Hands-on-Test angesehen. lesen

HP ZBook Studio x360 G5

Das laut Hersteller HP leistungsfähigste Convertible-Notebook weltweit ist die mobile Workstation ZBook Studio x360 G5 mit Intel-Prozessoren der Coffee-Lake-H-Familie. In den höheren Ausstattungsvarianten kommen die Xeon-Prozessoren E-2176M und E-2186M mit sechs Kernen und ECC-Unterstützung zum Einsatz.

Eine mobile Workstation im Convertible-Notebook-Gewand: HP sieht vor allem Profis aus der Grafik-Branche als Zielpublikum für das ZBook Studio x360 G5.
Eine mobile Workstation im Convertible-Notebook-Gewand: HP sieht vor allem Profis aus der Grafik-Branche als Zielpublikum für das ZBook Studio x360 G5. (Bild: HP)

Als Grafikkarte nutzt HP im ZBook-Convertible eine Nvidia Quadro P1000 mit Pascal-Chip und vier GB Grafikspeicher. Das ZBook Studio x360 G5 ist zudem mit einem 15.6-Zoll-Touchscreen lieferbar, der die 4K-Auflösung mit einer maximalen Helligkeit von bis zu 600 cd/m² darstellen kann. Der Wacom-AES-Stift registriert 4.096 Druckstufen und auch die Stiftneigung.

Weitere Informationen im Artikel „Sechszylinder-Convertible”.

Panasonic Toughpad FZ-M1 Tablet

Das Tablet Toughpad FZ-M1 von Panasonic lässt sich wegen der Messfunktion der 3D-Kamera und einer speziellen Anwendung sogar im Gesundheitsbereich zur Messung und Überwachung der Heilung von Wunden oder Geschwüren einsetzen. Eine genaue Bild-Dokumentation des Wundverlaufs ist dabei ebenfalls möglich.

Panasonics Tablet wird zum Messinstrument

Panasonic Toughpad FZ-M1 Tablet

Panasonics Tablet wird zum Messinstrument

25.04.18 - Auf der Hannover Messe hat Panasonic das neue Toughpad FZ-M1 Tablet der „Full Ruggedized“ Schutzklasse präsentiert. Das robuste Gerät verfügt über eine 3D-Kamera von Intel. Damit soll es möglich sein, mobile Vermessung durchzuführen. Geeignet ist die Lösung laut Hersteller für Branchen wie Lagerraumoptimierung, Anlagenwartung, im Gesundheitswesen oder zur Dokumentation von Schäden für Versicherungen. lesen

Fujitsu Stylistic V727

Mit dem Stylistic V727 bringt Fujitsu ein weiteres Windows-2-in-1-Tablet an den Start. Mit sparsamen Kaby-Lake-Y-Prozessoren kommt es ohne Lüfter aus. Das helle 12,3-Zoll-Display mit WXGA+-Auflösung ist auch mit einem Wacom-Stift bedienbar, der zur Grundausstattung gehört.

Lüfterloses Business-Tablet mit Windows 10 und LTE

Fujitsu Stylistic V727

Lüfterloses Business-Tablet mit Windows 10 und LTE

20.04.18 - Mit dem Stylistic V727 bringt Fujitsu ein weiteres Windows-2-in-1-Tablet an den Start. Mit sparsamen Kaby-Lake-Y-Prozessoren kommt es ohne Lüfter aus. Das helle 12,3-Zoll-Display mit WXGA+-Auflösung ist auch mit einem Wacom-Stift bedienbar, der zur Grundausstattung gehört. lesen

Acer Chromebook Tab 10

Mit dem Chromebook Tab 10 hat Acer ein speziell für Schulen designtes Tablet auf den Markt gebracht. Das handliche knapp ein Pfund schwere Tablet läuft mit Chrome OS als Betriebssystem und wird standardmäßig mit einem Wacom-Stift ausgeliefert. In der Cloud gespeicherte Daten von Schülern und Lehrern sollen aber laut Hersteller durch regelmäßige Sicherheits-Updates von Chrome OS stets geschützt sein.

Das 9,7 Zoll große IPS-Touchdisplay löst mit 2.048 x 1.536 Pixel (264 Pixel pro Zoll) auf. Im Inneren des Chromebook Tab 10 arbeitet ein OP1-Prozessor, der einen Dual-Core-Cortex-A72- und einen Quad-Core-Cortex-A53-Prozessoren vereint. Außerdem bietet es 4 GB RAM und 32 GB On-Board-Speicher.

Das 9,7 Zoll große Acer Chromebook Tab 10 läuft mit Chrome OS als Betriebssystem.
Das 9,7 Zoll große Acer Chromebook Tab 10 läuft mit Chrome OS als Betriebssystem. (Bild: Acer)

Das Acer Chromebook Tab 10 wird ab April auf Anfrage für Projekte im Bildungsbereich erhältlich sein.

Weitere Details zu dem Gerät finden Sie auf IT-BUSINESS.de.

Alcatel 1T 10 und Alcatel 1T 7

TCL Communication hat eine neue Tablet-Serie mit zwei kompakten Tablets, dem Alcatel 1T 10 und dem Alcatel 1T 7 präsentiert. Der Hersteller will bei der Alcatel-1T-Reihe einfache, schlanke Designs sowie das neueste Betriebssystem Android 8.1 Oreo zu einem niedrigen Preis anbieten.

Das Alcatel 1T 10 Tablet verfügt über ein 10,1 Zoll großes IPS-Display. Mit einem Gewicht von nur 425 g soll es zu den leichtesten Tablets dieser Größe und Preisklasse gehören.

Das Alcatel 1T 7 WLAN-Tablet wiegt lediglich 245 g und ist 9,15 mm dünn. Sein 7 Zoll großes Touchdisplay löst mit 1.024 x 600 Pixel auf. Angetrieben wird das handliche Tablet von einem 1,3 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor.

Das günstige Einsteiger-Tablet Alcatel 1T 10 läuft mit dem neuesten Android-Betriebssystem.
Das günstige Einsteiger-Tablet Alcatel 1T 10 läuft mit dem neuesten Android-Betriebssystem. (Bild: Alcatel)

Die beiden Geräte werden im zweiten Quartal 2018 für unter 100 Euro erhältlich sein. Dabei soll das größere Alcatel 1T 10 99,99 Euro (UVP) kosten und der kleinere Bruder 69,99 Euro (UVP).

Weitere Details zu den Geräten finden Sie auf IT-BUSINESS.de.

Trekstor Primetab P10 LTE

Beim neuen Primetab P10 LTE schreibt Trekstor mobile Freiheit groß: Das Android-Tablet verfügt über einen LTE-Slot und ermöglicht so eine Internetverbindung via Mobilfunk-Karte.

Das Primetab P10 LTE hat den Quad-Core-Prozessor MediaTek MT8735 mit integrierter ARM-Mali-GPU verbaut, der eine Taktrate von bis zu 1,3 Gigahertz erreicht. Die Bildschirmdiagonale beträgt 10,1 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel. Hinzu kommen zwei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte interner Speicherplatz, der mit einer Micro-SD-Karte um zusätzliche 128 Gigabyte erweitert werden kann.

Beim Primetab P10 LTE ermöglicht ein Micro-HDMI-Port die hochauflösende Wiedergabe von Video- und Foto-Dateien auf dem TV-Bildschirm. Alternativ ist dies auch kabellos über Miracast möglich.
Beim Primetab P10 LTE ermöglicht ein Micro-HDMI-Port die hochauflösende Wiedergabe von Video- und Foto-Dateien auf dem TV-Bildschirm. Alternativ ist dies auch kabellos über Miracast möglich. (Bild: Trekstor)

Beim Primetab P10 LTE ermöglicht ein Micro-HDMI-Port die hochauflösende Wiedergabe von Video- und Foto-Dateien auf dem TV-Bildschirm. Alternativ ist dies auch kabellos über Miracast möglich. Das Gehäuse aus Aluminium und Kunststoff ist 8,3 Millimeter schlank und wiegt 488 Gramm.

Unterstützt werden Micro-USB-2.0 mit Host-Funktion, Audio Out/Mic In, WLAN, LTE (Nano SIM) und Bluetooth 4.0. Hinzu kommen eine Zwei-Megapixel-Frontkamera und eine Fünf-Megapixel-Hauptkamera. Für die Energie sorgt der 6.600 mAh starke Li-Polymer-Akku.

Das Primetab P10 LTE misst 259 x 154 x 8,3 Millimeter, wiegt 488 Gramm und ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro erhältlich.

Panasonic Toughbook CF-20

Panasonic hat die zweite Generation des Toughbook CF-20 präsentiert. Das 10,1 Zoll große Detachable der Full-Ruggedized-Schutzklasse arbeitet jetzt mit Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation und einem standardmäßig vorhandenen Zweit-Akku in der Tastatur-Einheit.

Das Toughbook CF-20 kommt mit einer serienmäßigen Drei-Jahres-Garantie und ist ab März 2018 für einen Preis ab 2.999 Euro (zzgl. Mwst.) verfügbar.

Das Toughbook CF-20 lässt sich dank des integrierten Griffs sicher tragen.
Das Toughbook CF-20 lässt sich dank des integrierten Griffs sicher tragen. (Bild: Panasonic)

Weitere Details des robusten Tablets finden Sie im IT-BUSINESS-Artikel „Vollrobustes Detachable für den harten Arbeitstag“.

2-in-1-Notebook für die harte Tour

Angetestet: Panasonic Toughbook CF-20

2-in-1-Notebook für die harte Tour

21.12.17 - Während herkömmliche 2-in-1-Geräte mit Windows immer flacher werden, setzt Panasonic beim Toughbook CF-20 andere Prioritäten: Das 10,1-Zoll-Detachable soll auch unter härtesten Umweltbedingungen nutzbar sein – es ist staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt. Der Touchscreen funktioniert auch mit Handschuhen. lesen

Asus Vivobook Flip 14 und 15

Die Vivobooks rangieren bei Asus in der Produkthierarchie unterhalb der exklusiven Zenbook-Geräte. Bei Ausstattung und Gehäusematerial der Vivobook-Flip-Modelle 14 und 15 hat Asus trotzdem nicht gespart. Die Gehäuse der schlanken 360-Grad-Convertibles bestehen aus Aluminium und den Intel-Core-Prozessoren der siebten oder achten Generation stehen zusätzliche Grafikchips von Nvidia zur Seite. Beim Vivobook Flip 14 ist ein Nvidia Geforce 930MX eingebaut, beim Vivobook Flip 15 setzt Asus den stärkeren 940MX ein.

Das umklappbare 15,6-Zoll-Display des Asus Vivobook Flip liefert eine Full-HD-Auflösung.
Das umklappbare 15,6-Zoll-Display des Asus Vivobook Flip liefert eine Full-HD-Auflösung. (Bild: Asus)

Beim Vivobook Flip 14 liegt der Startpreis bei 719 Euro (UVP), für das Flip 15 muss man mindestens 899 Euro (UVP) anlegen.

Weitere Details gibt es im Artikel „Schlanke Convertibles mit Geforce-Grafik“.

Fujitsu Stylistic Q738, Lifebook T938 und Lifebook P728

Fujitsu bietet die 2-in-1-Rechner in gleich drei verschiedenen Bauformen an. Als Detachable mit abnehmbarem Keyboard sowie als Convertible mit vertikal drehbarem und mit horizontal schwenkbarem Display. Die jüngsten Modelle dieser flexibel einsetzbaren Business-Notebooks sind nun mit Core-CPUs der achten Generation ausgestattet.

Das Top-Modell unter den 2-in-1-Tablets von Fujitsu ist nun das Stylistic Q738. Es ist nun auch mit einem Intel Core i5-8350U oder einem Core i7-8650U lieferbar. Die beiden Prozessoren gehören zu Intels Kaby-Lake-R-Familie und sind mit vier Prozessorkernen ausgestattet. Für knappere Hardware-Budgets bietet Fujitsu das 13,3-Zoll-Gerät auch mit den Dualcore-CPUs i3- 7130U oder i5-7200 aus Intels siebter Core-Generation an.

Beim Lifebook P728 ist das 12,5-Zoll-Display durch zwei 360-Grad-Scharniere mit dem Magnesium-Chassis verbunden.
Beim Lifebook P728 ist das 12,5-Zoll-Display durch zwei 360-Grad-Scharniere mit dem Magnesium-Chassis verbunden. (Bild: Fujitsu)

Das klassische Fujitsu-Convertible Lifebook T938 und das 360-Grad-Convertible Lifebook P728 sind nun auch mit Core-CPUs der achten Generation verfügbar. Den 13,3-Zöller T938 bietet der Hersteller nur mit Quadcore-CPUs an. Zudem kann das Notebook mit PCIe-SSD bestellt werden.

Weitere Details zu den Geräten finden Sie auf IT-BUSINESS.de.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45160266 / Hardware)