Suchen

HP ZBook Studio x360 G5 Sechszylinder-Convertible

Autor: Klaus Länger

Das weltweit leistungsstärkste Convertible-Notebook ist das ZBook Studio x360 G5 laut Hersteller HP. Die mobile Workstation ist mit dem gerade vorgestellten Hexacore-Xeon von Intel verfügbar und bietet ein extrem helles 15,6-Zoll-4K-Display mit Touch- und Stifterkennung.

Firmen zum Thema

Eine mobile Workstation im Convertible-Notebook-Gewand: HP sieht vor allem Profis aus der Grafik-Branche als Zielpublikum für das ZBook Studio x360 G5.
Eine mobile Workstation im Convertible-Notebook-Gewand: HP sieht vor allem Profis aus der Grafik-Branche als Zielpublikum für das ZBook Studio x360 G5.
(Bild: HP)

Beim ZBook Studio x360 G5 hat es HP geschafft, leistungsfähige Workstation-Hardware in Form eines Convertible-Notebooks zu gießen. Das 15,6-Zoll-Gerät mit um 360 Grad umklappbarem Display basiert auf Intels neuen Prozessoren der Coffee-Lake-H-Familie. In den höheren Ausstattungsvarianten kommen die Xeon-Prozessoren E-2176M und E-2186M zum Einsatz. Sie verfügen über sechs Kerne, Hyperthreading und unterstützen bis zu 32 GB großen ECC-Arbeitsspeicher. Als Massenspeicher werden SATA- oder PCIe-SSDs mit einer Gesamtkapapazität von bis zu vier TB eingesetzt. Als Grafikkarte nutzt HP eine Nvidia Quadro P1000 mit Pascal-Chip und vier GB Grafikspeicher.

Bildergalerie

Superhelles Display

Beim Display vermeldet HP einen weiteren Rekord: Das ZBook Studio x360 G5 ist auch mit einem 15.6-Zoll-Dreamcolor-Panel lieferbar, das die 4K-Auflösung mit einer maximalen Helligkeit von bis zu 600 cd/m² darstellen kann. Das Panel ist zudem entspiegelt und es deckt Adobe RGB zu 100 Prozent ab. Das Display erkennt nicht nur Touch, sondern auch Stifteingaben. Der Wacom-AES-Stift registriert 4.096 Druckstufen und auch die Stiftneigung.

Das 15,6-Zoll-Convertible bringt 2,26 kg auf die Waage. Das beleuchtete Keyboard ist laut Hersteller spritzwassergeschützt. Für eine bioemetrische Anmeldung kann ein Fingerprint-Reader oder die Windows-Hello-kompatible Webcam genutzt werden. HP stattet das ZBook Studio x360 G mit Thunderbolt 3 als schneller Docking- und zusätzlicher Grafik-Schnittstelle aus. Für die drahtlose Kommunikation kann neben dem AC-WLAN-Controller auch noch ein LTE-Modul geordert werden. Unterwegs soll eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden möglich sein. Als Betriebssystem dient Windows 10 Pro für Workstations. Alternativ stehen Red-Hat- oder Ubuntu-Linux zur Wahl. Das ZBook Studio x360 soll im Mai auf den Markt kommen und zu einem Preis ab 1.350 Euro erhältlich sein.

(ID:45238423)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur