Suchen

Definition Was ist Microsoft?

Autor / Redakteur: Blue Floyd / Dr. Stefan Riedl

Microsoft ist einer der größten Entwickler von Software und Hersteller von Computerhardware weltweit. Bekannt ist der Konzern vorrangig für Applikationen wie Windows und Office sowie Geräte wie die Surface-Serie.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Gegründet wurde das Unternehmen am 4. April 1975 von Bill Gates und Paul Allen. Mit Einführung von MS-DOS und insbesondere der ersten Version von Windows im November 1985 wurde klar, dass Microsoft einer der dominierenden Softwareentwickler im PC-Segment werden würde. Windows 95 und Windows 98 waren dafür verantwortlich, PCs ab Mitte der 1990er in sehr vielen Haushalten zu etablieren. In seiner mehr als 40-jährigen Geschichte hatte das Unternehmen aus Redmond nur drei CEOs: Bill Gates, Steve Ballmer und aktuell Satya Nadella.

Geschäftsbereiche von Microsoft

Vom anfänglichen Fokus auf Windows und Office hat sich Microsoft inzwischen weit entfernt. Die einzelnen Geschäftsbereiche fallen wie folgt aus:

Personal Computing

Microsoft ist der mit Abstand größte Anbieter von Betriebssystemen für Notebooks und Computer, die für den Verkauf an Privatpersonen bestimmt sind. Windows 10 liefert hier im OEM-Bereich die höchsten Umsätze.

Produktivität

Office 365 und LinkedIn sind im produktiven Segment die größten Umsatztreiber. Gemeint sind alle Programme, die im unternehmerischen und auch privaten Umfeld auf Produktivität ausgelegt sind.

Cloud

Den größten Umsatz erwirtschaftet Microsoft inzwischen mit Cloud-Angeboten aus der Azure-Sparte. Dort stehen für Unternehmen Entwicklungsumgebungen und Software bereit, um Cloud-Anwendungen und -Speicherplatz zu nutzen.

Surface

Surface Pro, Surface Book & Co. haben sich inzwischen zu einer profitablen Geschäftssparte für Microsoft entwickelt. Auch Zubehör wie Computermäuse oder Stifte bietet das Unternehmen an.

Gaming

Mit der Xbox-Marke besitzt der Konzern eine der weltweit bekanntesten Marken für Computerspiele überhaupt. Darin sind sowohl PC-Spiele als auch Hardware in Form von Konsolen und Spiele zusammengefasst.

Unprofitable Geschäftsbereiche gab es in der Vergangenheit ebenfalls. Ein Beispiel dafür ist die Übernahme von Nokia, die am Ende einen zweistelligen Milliardenbetrag verschlungen hat. Im Segment mobiler Betriebssysteme spielt Microsoft aktuell kaum noch eine Rolle.

Bedeutung von Microsoft

In den letzten Jahren und insbesondere unter der Führung von Satya Nadella war ein Fokus auf Unternehmenskunden und eine leichte Abkehr von den Bedürfnissen typischer Privatkunden messbar. Während Unternehmen wie Amazon, Apple und Google vor allem in diesen Bereichen tätig sind, hat Microsoft den Schwerpunkt auf Unternehmenskunden verlagert. Dennoch ist Windows im Alltag der meisten Anwender so fest verankert, dass eine Abkehr von Privatkunden in den nächsten Jahren nicht denkbar ist.

(ID:45029435)