Suchen

Fujitsu Stylistic Q738, Lifebook T938 und Lifebook P728 2-in-1-Trio mit Quadcore-CPUs

Autor: Klaus Länger

Fujitsu bietet 2-in-1-Rechner in gleich drei verschiedenen Bauformen an. Als Detachable mit abnehmbarem Keyboard sowie als Convertible mit vertikal drehbarem und mit horizontal schwenkbarem Display. Die jüngsten Modelle dieser flexibel einsetzbaren Business-Notebooks sind nun mit Core-CPUs der achten Generation ausgestattet.

Firmen zum Thema

Mit dem Stylistic Q738 und den Lifebook-Modellen T938 sowie P728 bringt Fujitsu drei 2-in-1-Rechner mit Intel-Core-Prozessoren der 8. Generation.
Mit dem Stylistic Q738 und den Lifebook-Modellen T938 sowie P728 bringt Fujitsu drei 2-in-1-Rechner mit Intel-Core-Prozessoren der 8. Generation.
(Bild: Fujitsu)

Das Top-Modell unter den 2-in-1-Tablets von Fujitsu ist nun das Stylistic Q738. Es ist nun auch mit einem Intel Core i5-8350U oder einem Core i7-8650U lieferbar. Die beiden Prozessoren gehören zu Intels Kaby-Lake-R-Familie und sind mit vier Prozessorkernen ausgestattet. Für knappere Hardware-Budgets bietet Fujitsu das 13,3-Zoll-Gerät auch mit den Dualcore-CPUs i3- 7130U oder i5-7200 aus Intels siebter Core-Generation an. Das Magnesium-Gehäuse des Tablets verfügt über verstärkte Ecken und soll so versehentliche Schläge und Stöße ohne Schaden überstehen. Das 13,3,Zoll-IPS-Display mit Full-HD-Auflösung ist entspiegelt. Bei Touch-Displays ist das eine Seltenheit. Zudem ist es mit einem Wacom-Digitizer ausgestattet. Der zugehörige Stift unterscheidet mehr als 4.000 unterschiedliche Druckstufen. Der Arbeitsspeicher kann maximal 16 GB groß sein, der Vorgänger Q736 unterstützte maximal acht GB. Als Massenspeicher kommen M.2-SATA-SSDs mit 256 oder 512 GB Kapazität zum Einsatz. Zur Grundausstattung des Tablets gehört AC-WLAN mit Bluetooth 4.1. Gegen Aufpreis stattet Fujitsu das Gerät mit einem LTE-Modul aus. Die Schnittstellenpalette umfasst eine USB-3.0-Buchse, einen USB-2.0-Anschluss, eine USB-Typ-C-Buchse sowie einen Micro-HDMI-Anschluss. Die Typ-C-Schnittstelle unterstützt allerdings nur USB 3.1 Gen1. Der Akku in der 790 Gramm schweren Tablet-Einheit soll für einen Arbeitstag abseits einer Steckdose ausreichen. Das Keyboard-Dock mit mechanischer Verriegelung gibt es auch in einer Ausführung mit zusätzlichem Stromspeicher. Zusätzlich wird ein Desktop-Cradle angeboten, der über eine LAN- und eine VGA-Schnittstelle verfügt. Das Stylistic Q738 ist ab sofort verfügbar, einen UVP gibt der Hersteller nicht an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Lifebook T938 und P728

Das klassische Fujitsu-Convertible Lifebook T938 und das 360-Grad-Convertible Lifebook P728 sind nun auch mit Core-CPUs der achten Generation verfügbar. Den 13,3-Zöller T938 bietet der Hersteller nur mit Quadcore-CPUs an. Zudem kann das Notebook mit PCIe-SSD bestellt werden. Den 12,5-Zöller P728 gibt es anlog zum Stylistic Q738 auch mit Core i3 und i5 der siebten Generation. Als Massenspeicher fungieren hier ausschließlich SATA-SSDs mit Kapazitäten zwischen 128 und 512 GB. Während das Lifebook T938 ausschließlich mit Full-HD-Panel auf den Markt kommt, wird beim Einstiegsmodell des P728 nur die HD-Auflösung geboten. Über einen Wacom-Stift verfügen beide Modelle. Praktisch bei beiden Geräten sind der Einschub im Gehäuse für den Stift sowie der Wechselakku. LTE sowie die PalmSecure-Handvenenauthentifizierung sind bei beiden Convertibles gegen Aufpreis verfügbar. Das Lifebook T938 und das Lifebook P728 können ab sofort bestellt werden.

(ID:45102157)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur