Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Skurriles, Witziges und Absurdes

Fun Fact des Tages

| Redakteur: Sylvia Lösel

Der entscheidende Wissensvorsprung: mit unserem Fun Fact starten Sie gut informiert in den Tag!
Der entscheidende Wissensvorsprung: mit unserem Fun Fact starten Sie gut informiert in den Tag! (Bild: gemeinfrei / CC0)

Laut SEC Consult Vulnerability Lab kann das Senden einer großen Anzahl an Emojis auf Skype for Business den Empfänger der Nachricht lahmlegen. Eine Verzögerung tritt bereits ab 100 gesendeten Emojis auf, bei 800 wird der beschickte Skype-Client in die Knie gezwungen. Solange der Sender weiterhin Emojis schickt, bleibt der Skype-Client unbenutzbar.

16.11.2018: Es wird behauptet, dass „Yahoo“ für „Yet Another Hierarchical Officious Oracle“ steht. Die Firmengründer Jerry Yang und David Filo stellten aber klar, dass sie den Begriff aufgrund der Bedeutung des englischen Adjektivs yahoo (rude, unsophisticated, uncouth – ungezogen, unverfälscht, ungehobelt) gewählt hätten, welches von den primitiven menschenähnlichen Yahoos in Jonathan Swifts Erzählung Gullivers Reisen abgeleitet wird.

15.11.2018: Ein Ransomware-Angriff kostet kleine und mittlere Unternehmen im Durchschnitt 40.500 Euro, das durchschnittlich geforderte Lösegeld liegt bei 3.700 Euro pro Angriff.

14.11.2018: Das offizielle Maskottchen des Linux-Kernels ist ein Pinguin namens Tux – eine Abkürzung für Tuxedo. Tuxedo ist die amerikanische Bezeichnung für Smoking und beschreibt den schwarzen Frack eines Pinguins.

13.11.2018: Venezuela ist das erste Land, das seine eigene Kryptowährung namens Petro einführt. Der Petro soll die Finanznot und die Inflation in den Griff bekommen.

12.11.2018: Der Gamer-Begriff „Noob“, der häufig auch in einem allgemeineren IT-Kontext verwendet wird, bezeichnet einen „blutigen Anfänger“ und taucht auch in der rückwärtsgeschriebenen Variante „Boon“ auf. Der Begriff stammt aus dem „Leetspeak“ (auch: „Leet“, „1337“), bei dem Buchstaben durch Zahlen oder Sonderzeichen ersetzt werden: „n00b“. Diese Leetspeak-Schreibweise für „Newb“ ist eine Verkürzung des Begriffes „Newbie“ für „Anfänger“. „Noob“ wäre damit eine aus „Leet“ rücktranskribierte Schreibweise. Eine weitere mögliche Begriffsherkunft ist der Assembler-Befehl „NOP“ oder „NOOP“, welcher für „no operation“ steht, also im übertragenen Sinne für „dumm rumstehen“.

9.11.2018: Im Jahr 2016 brachte ein Team von Google seinen Computern bei, Geheimnisse zu bewahren, indem es neuronale Netzwerke schuf, die Informationen verschlüsseln und voreinander verstecken können. Die Netzwerke „Alice“ und „Bob“ können Informationen verschlüsseln und miteinander teilen, während sie gleichzeitig verhindern, dass das dritte Netzwerk „Eve“ sie entschlüsselt.

8.11.2018: Der finnische Computerexperte Jerry Jalava verlor bei einem Motorradunfall seinen Ringfinger und ersetzte ihn durch einen USB-Stick. Er wollte keine übliche Fingerprothese und ließ sich von den Chirurgen Vorschläge machen. Die USB-Stick-Prothese gefiel ihm am besten.

7.11.2018: Die QUERTY-Tastaturbelegung (hierzulande QUERTZ) ist auf den US-amerikanischen Erfinder Christopher Latham Sholes zurückzuführen. Die Tastenanordnung wich von der bis dahin geltenden alphabetischen Anordnung ab. Hintergrund: Häufig zusammen auftretende Buchstaben sollten auf möglichst weit voneinander entfernt liegenden Hebeln angeordnet sein, um das häufige Verklemmen der Typenhebel zu verhindern.

6.11.2018: Kaum eine digitale Textnachricht kommt heute noch ohne Smiley aus. 1963 sollte der Erfinder Harvey Ball einen Ansteckbutton für die kleine Versicherungsgesellschaft State Mutual Life Assurance Cos. of America entwerfen, um die Arbeiter zu motivieren. Er zeichnete einen Kreis, malte ihn gelb aus und gab ihm ein Gesicht. Diese Ansteckbuttons wurden auch an die Kunden des Unternehmens verteilt und der Smiley war bereits wenige Monate später weltweit bekannt. Durch eine fehlende rechtliche Sicherung des Motivs bekam Harvey Ball lediglich 45 Dollar für den Entwurf.

5.11.2018: „The Next Rembrandt“ ist das typische Rembrandt-Gemälde schlechthin. Es wurde allerdings nicht von Rembrandt selbst gemalt, sondern von einer KI gedruckt. Diese wurde zuvor mit allen verfügbaren Pinselstrichen Rembrandts gefüttert und errechnete daraus so etwas wie Rembrandts „Künstler-DNA“. Kunsthistorikern zufolge fehlt nur ein wichtiges Merkmal: der Glanz auf der Nasenspitze. Das Projekt wurde von Microsoft und der ING-Group ins Leben gerufen.

2.11.2018: 380.000 Euro erzielte das Gemälde „Edmond de Belamy“ von „min G max D Ex[log(D(x))]+Ez[log(1-D(G(z)))]“, das Ende Oktober unter den Hammer des Auktionshauses Christie‘s kam. Der Verkaufspreis lag damit weit über dem geschätzten Preis von 7.000 bis 10.000 Dollar, der für die Versteigerung angesetzt war. Der etwas sperrige Name „min G max D Ex[log(D(x))]+Ez[log(1-D(G(z)))]“ ist die Bezeichnung einer Künstlichen Intelligenz, die das Bild gemalt hat.

1.11.2018: Charles Duell, der damalige Chef des amerikanischen Patentamtes sagte 1899: „Alles, was erfunden werden kann, wurde bereits erfunden.“ Wie sich herausstellte wurden jedoch auch nach diesem Zeitpunkt noch zahlreiche weitere Patente erfolgreich angemeldet.

31.10.2018: Der Begriff „Surfing the Internet“ hat sich durch einen gleichnamigen Artikel der US-amerikanischen Bibliothekarin Jean Armour Polly, der im Juni 1992 im Wilson Library Bulletin erschienen ist, etabliert. Auf die Idee brachte sie das Bild eines Surfers auf ihrem Mauspad.

30.10.2018: Der Begriff „Bluetooth“ stammt vom dänischen König Harald „Bluetooth“, der angeblich so viele Blaubeeren aß, dass seine Zähne blau gefärbt waren. Harald schaffte es, kriegsführende skandinavische Fraktionen zu vereinen, genau wie Bluetooth drahtlose Geräte verbindet. Das Bluetooth-Logo ist dementsprechend eine Kombination aus den Runeninitialen des Königs.

29.10.2018: Laut Web.de ist in der ersten Wochenhälfte Prime Time für E-Mails: Von Montag bis Mittwoch werden nämlich die meisten E-Mails geöffnet. Mit dem Versand von Krankmeldungen verhält es sich übrigens ähnlich, wobei der Dienstag die meisten Krankmeldungen mit sich bringt…

26.10.2018: Mit dem heutigen Tag ist das Internet 10.820 Tage alt. Diesen Fakt kann man unter howoldistheinter.net nachsehen. Zudem kann man auch ein beliebiges Datum eingeben und erfahren, wie viele Tage bis oder seit dem Launch des World Wide Webs vergangen sind.

25.10.2018: 2008 wurde das erste iPhone präsentiert und der damalige Microsoft-Chef Steve Ballmer hielt es für einen Flop. Kurz nach der Präsentation sagte er: „Das iPhone hat keine Chance auf einen signifikanten Marktanteil.“ Es sei einfach zu teuer. Ganz falsch lag Ballmer damit nicht. 2017 lag der Marktanteil bei etwa 15 Prozent. Dennoch machte es Apple zur wertvollsten Firma der Welt.

24.10.2018: Im Mai 2003 verbreitete sich folgende Nachricht in den Medien: Microsoft stehe kurz vor Vollendung einer tragbaren Toilette, genannt iLoo, mit einem ausziehbaren Flachbildschirm, kabelloser Tastatur und einem Lautsprechersystem mit sechs Kanälen ausgestattet. So können User E-Mails schreiben, senden und empfangen, während sie ihren Bedürfnissen nachgehen. Es stellte sich allerdings heraus, dass es sich um einen PR-Gag handelte, der von britischen Microsoft-Büros ausging.

Microsofts tragbare Toilette, iLoo, war nur ein Werbe-Gag.
Microsofts tragbare Toilette, iLoo, war nur ein Werbe-Gag. (Bild: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/b/bb/Msn_iloo.jpg)

23.10.2018: Ray Tomlinson hat 1971 den ersten elektronischen Brief verschickt und gilt damit als Erfinder der E-Mail. Die erste E-Mail in Deutschland kam am 3. August 1984 an. Sie ging an Michael Rotert von der Universität Karlsruhe und kam von Laura Breeden von der US-amerikanischen Plattform CSNET. Darin stand: „Wilkomen in CSNET! Michael, This is your official welcome to CSNET.“

22.10.2018: Jawed Karim, der Gründer von YouTube, lud am 23. April 2005 das erste Video auf die Plattform hoch. Es trägt den Titel „Me at the zoo“ und ist noch heute auf seinem YouTube-Kanal zu finden. Er erzählt dabei, dass Elefanten wirklich lange Rüssel haben.

19.10.2018: Das Global Positioning System, kurz GPS, wurde in den 1970er-Jahren vom US-Verteidigungsministerium entwickelt. Am 2. Mai 2000 wurde die künstliche Signalverschlechterung abgeschaltet, so dass zivile Nutzer nun eine Genauigkeit auf bis zu 10 Metern haben. Obwohl GPS weltweit gratis zu Verfügung gestellt wird, kostet der Betrieb 2 Millionen US-Dollar pro Tag. Diese werden aus amerikanischen Steuereinnahmen gezahlt.

18.10.2018: Im Jahr 2013 hat PayPal aus Versehen 92.233.720.368.547.800 US-Dollar an Christopher Reynolds, einen PR-Manager aus Pennsylvania, überwiesen. Damit wurde er kurzzeitig zum reichsten Mensch der Welt. PayPal bemerkte den Fehler und machte die Überweisung rückgängig. Reynolds dachte, es sei ein Witz gewesen und ging entsprechend gelassen damit um. Hätte er das Geld behalten dürfen, hätte er damit die Staatsschulden bezahlt.

17.10.2018: Aufgrund der DSGVO will eine kommunale Hausverwaltung in Wien nun 220.000 Klingelschilder austauschen. Künftig soll es nur noch Wohnungsnummern statt Namen am Hauseingang geben. Auslöser für diese Maßnahme war eine Beschwerde eines Mieters, der sich in seiner Privatsphäre verletzt fühle, wenn sein Name öffentlich zugänglich auf einem Klingelschild stehe.

16.10.2018: „Pecunia non olet“ – das trifft in Japan im wahrsten Sinne des Wortes zu. Seit den 1990er-Jahren gibt es dort keimfreie Geldscheine: Die Firma Hitachi-Omron Solutions brachte einen Geldautomaten auf den Markt, der Banknoten erst auf 200 Grad erhitzt, damit Bakterien absterben, bügelt und dann erst ausgibt. Die Automaten gibt es bis heute.

15.10.2018: Im Juli 1995 wurde mit „Fluid Concepts and Creative Analogies: Computer Models of the Fundamental Mechanisms of Thought“ von Douglas R. Hofstadters das erste Buch auf Amazon.com verkauft. Bereits im zweiten Monat lag der wöchentliche Umsatz bei über 20.000 US-Dollar. 1998 gründete das Unternehmen die ersten internationalen Webseiten. Am 15. Oktober 1998 konnte Amazon.de in Deutschland zum ersten Mal aufgerufen werden und ist damit einer der ersten globalen Handelsplattformen.

12.10.2018: Laut einem Paper der Frankfurt University of Applied Sciences beträgt die Geschwindigkeit einer Bitcoin-Transaktion rund eine Stunde und kostet rund zwei US-Dollar. Bei Etherium liegt die Transaktionsgeschwindigkeit bei rund zwei Minuten und die Transaktionskosten liegen bei etwa 0,14 US-Dollar. Vor diesem Hintergrund ist sehr fraglich inwieweit sich die beiden Kryptowährungen für das Bezahlen kleinerer Beträge (oder gar Micropayments) eignen.

11.10.2018: Geldscheine zu kopieren oder einzuscannen, kann man sich sparen – denn eine Vervielfältigung ist unmöglich. Verantwortlich dafür ist die so genannte „EURion Konstellation“. Diese ist ein Muster aus fünf gelben, grünen oder orangefarbenen Punkten auf den Geldscheinen. Mit Hilfe von Alghorithmen können Drucker und Kopierer daran erkennen, dass ihnen gerade der Befehl erteilt wird, einen Geldschein zu reproduzieren. Sie kopieren dann entweder gar nichts oder nur die Hälfte des Geldscheins.

10.10.2018: Netflix gibt es bereits seit 1997 und damit ein Jahr länger als Google. Bevor sich Netflix auf Serien und Filme zum streamen konzentrierte, verschickte das Unternehmen Videokassetten und DVDs.

09.10.2018: Barcodes auf Produktverpackungen wirken als eine Art Antenne und nehmen Strahlung aus der Umgebung auf. Davon sind zumindest Esoteriker und einige Naturheilkundler überzeugt. Durch Laserscanner an der Kasse wird die negative Energie zusätzlich aktiviert und auf Lebensmittel übertragen. Obwohl es dafür nicht die geringste wissenschaftliche Grundlage gibt, hält sich diese Überzeugung in einigen Kreisen hartnäckig.

8.10.2018: Im Jahr 2014 musste Google als Betreiber von Netzinfrastruktur seine Tiefseekabel zwischen USA und Asien mit einer neuen Ummantelung verstärken, da die Kabel durch eine Serie von Haifisch-Bissen beschädigt wurden. Der Grund für die Hai-Attacken ist unklar.

5.10.2018: Der Firmenname „Google“ basiert auf dem mathematischen Ausdruck „Googol“, der die Zahl 10100 bezeichnet. Ausgeschrieben entspricht das einer 1 mit 100 Nullen. Die beiden Gründer Sergey Brin und Lawrence Page wollten damit die Large-Scale-Komponente ihres Suchmaschinen-Konzeptes zum Ausdruck bringen.

4.10.2018: Die durchschnittliche Wartezeit vor dem Computer beträgt 51 Minuten pro Woche. Bei einer 50-jährigen Compternutzung sind das 85 Tage, die als Lebenszeit verloren gehen.

2.10.2018: Die chinesische Technik-Website ichunt.com hat anhand von Komponentenpreislisten die Materialkosten für die 256-Gigabyte-Variante des iPhone X auf umgerechnet 355 Euro taxiert. Hierzulande kostet das Gerät 1.319 Euro

1.10.2018: Nur 2,3 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren gemäß Daten der OECD vom Dezember 2017 mit einem Glasfaserkabel verbunden. Hintergrund ist, dass hierzulande breitbandiges Internet auch mit dem Ausbau von Kupferkabeltechnologie „vorangetrieben“ wird. In kaum einem anderen Industriestaat ist der Glasfaseranteil derartig niedrig. Besonders stark ist der Anteil in Asien mit 77 Prozent. In Europa ist das Baltikum – allen voran Litauen mit 71 Prozent – Spitzenreiter.

28.09.2018: Noch heute kann die Website zum Film „Space Jam“, der 1996 heraus kam, aufgerufen werden. Warner Bros betreibt die Homepage unverändert im 90er-Jahre-Design, mit allem was dazu gehört.

27.09.2018: Anlässlich der Photokina: Die älteste erhaltene Fotografie stammt aus dem Jahr 1826 und zeigt das Arbeitszimmer des Advokaten Joseph Nicéphore Niépce, der das von ihm selbst als Heliographie bezeichnete Verfahren für die Aufnahme nutzte. Die Belichtungszeit erforderte mehrere Stunden Stillsitzen.

26.9.2018: Die deutsche Übersetzung des Englischen „fire fox“ ist „Roter Panda“ oder auch „Kleiner Panda“ (oder Katzenbär). Folgerichtig zeigt das Logo des bekannten Mozilla-Browsers, Firefox, also keinen Fuchs, wie manch einer vielleicht geglaubt haben mag, sondern einen Roten Panda.

25.9.2018: Google feiert im September seinen 20sten Geburtstag. Welcher Zeitpunkt aber tatsächlich als Geburtsstunde von Google herhalten soll, ist nicht offiziell entschieden. Zur Auswahl stehen drei Tage: Am 4. September 1998 wurde die Google Inc. gegründet; am 15. September wurde google.com registriert und wenige Tage später – am 27. September wurde die Google Suchmaschine gestartet.

24.9.2018: Die Generation Y ist erwachsen geworden und stellt sich auf Nachwuchs ein. Als Digital Natives gehen sie die Erziehung, wenn es um das Internet und Social Media geht, anders an als die Generation X, die heute 39-55-Jährigen. Eine in den USA durchgeführte GoDaddy-Untersuchung zeigt, dass immer mehr Eltern ihre Kinder auf ein Leben mit Online-Präsenz vorbereiten – sogar noch bevor diese geboren sind. So haben ein Fünftel der Millennial-Eltern, unter Berücksichtigung auf freie Domain-Adressen, den Namen ihres Babys vor der Geburt geändert oder eine Änderung zumindest erwogen.

21.09.2018: Joyce und David Mondrus haben 2014 auf der Disney World’s Bitcoin Conference in Orlando geheiratet – aber nicht auf klassischem Weg per Standesamt und Kirche, sondern via Blockchain. Möglich wurde die Eheschließung durch Computerprotokolle, die die Abwicklung eines Vertrags technisch unterstützen, sogenannte Smart Contracts. Der Trauspruch des Ehepaares lautete: „In guten wie in schlechten Zeiten, bis dass der Tod uns scheidet, denn die Blockchain ist für die Ewigkeit.“

20.09.2018: Beerware ist ein Lizenzmodell für Software. Der Endbenutzer darf ein bestimmtes Programm frei nutzen und verändern. Nutzer werden jedoch angeregt, dem Autor bei Gelegenheit ein Bier auszugeben, oder ersatzweise ein Bier auf das Wohl des Autors zu trinken, oder ersatzweise dem Autor einen originellen Bierdeckel zu schicken. Als Urheber des Ausdrucks gilt John Bristor. Etwa 1987 tauchten die ersten Programme auf, die das Beerware-Lizenzmodell nutzten.

19.9. 2018: An einem Tag werden weltweit etwa 5,6 Milliarden Suchanfragen an Google gestellt. 16-20 Prozent davon wurden vorher noch nie gegoogelt.

18.9.2018: Ihre Finger bewegen sich an einem durchschnittlichen Arbeitstag mehr als 12 Meilen, indem Sie tippen.

17.9.2018: Eine Kaffeemaschine war die Motivation für die Installation der ersten Webcam. Die Webcam zeigte den Füllstand derselbigen und wurde eingerichtet, um Leuten in weiter entfernten Gebäudeteilen der Cambridge University unnötige Wege zur eventuell leeren Kaffeekanne zu ersparen

14.09.2018: Der älteste Hashtag ist gefunden! Es handelt sich um die bisher wohl älteste von Menschen gemachte Zeichnung. Entdeckt wurde sie in der Blombos-Höhle in Südafrika, östlich von Kap Agulhas. Die ockerfarbenen Striche, deren Alter auf rund 73.000 Jahre geschätzt wird, sind wie ein Hashtag gezeichnet. Wussten die Steinzeit-Künstler, wie wichtig ihre Erfindung war?

13.09.2018: An der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gibt es bereits seit März 2008 eine Ambulanz für Spielesucht. Diese bietet unter anderem Gruppentherapien für das „Störungsbild Computerspiel- beziehungsweise Internetsucht“ an.

12.09.2018: Das @-Symbol stand ursprünglich für die Arroba, ein in Spanien und Portugal seit dem Mittelalter verwendetes Volumen- und Gewichtsmaß. Das Wort ist aus dem Arabischen entlehnt. Da das Symbol inzwischen aus dem schriftlichen Gebrauch verschwunden ist, nutzte Ray Tomlinson 1971 das damit verfügbare @ als Trennzeichen für E-Mail-Adressen.

11.9.2018: Eine Google-Suchanfrage legt durchschnittlich circa 2.500 Kilometer zu einem Rechenzentrum und zum User zurück, um eine Anfrage zu beantworten. Sie braucht dafür nur 0,2 Sekunden – macht 45.000.000 km/h!

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45488557 / Events)