Aktueller Channel Fokus:

Cloud Infrastructure Services

Definition

Was ist eine Computer-Maus?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Ira Zahorsky

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Die Maus ist heute neben der Tastatur das wichtigste Eingabegerät für Computer und zusammen mit Keyboard und Monitor eine der bedeutendsten Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine. Grafische Benutzeroberflächen wären ohne die Maus kaum bedienbar.

Der erste Prototyp der Computer-Maus entstand 1963 nach Entwürfen von Douglas C. Engelbart am US-amerikanischen Stanford Research Institute (SRI), wo zur gleichen Zeit auch mit anderen Zeigergeräten experimentiert wurde. Nachdem sie 1968 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt worden war, fand sie so gut wie keine Beachtung, weil es noch keine grafischen Benutzeroberflächen für Computer gab, sondern User noch ausschließlich mit der Tastatur Kurzbefehle zur Steuerung der Rechner eingaben. Zwischenzeitlich entwickelte das deutsche Unternehmen Telefunken ebenfalls ein mausähnliches Gerät, ohne dies jedoch weiterzuverfolgen.

William English, der am SRI mit Engelbart zusammengearbeitet hatte, wechselte 1971 zu Xerox, wo die PC-Maus mit Rollkugel beim Modell Xerox Alto 1973 erstmalig Verwendung fand, denn dieser Rechner arbeitete als erster seiner Art mit einem grafischen User Interface. Mit dem Xerox Star folgte 1981 der erste kommerzielle Einsatz, allerdings ohne Erfolg, da die Maus 400 Dollar und die passende Schnittstelle im Computer 300 Dollar kostete.

Der Erfolg kam mit Apple

Dies änderte sich, als Apple die Rechte von Xerox für 1.000 Dollar übernahm und die Maus mit dem Rechner Lisa (1983) und dann mit dem Macintosh aus der SE-Serie (1984) auslieferte. In den 1980er Jahren begann auch die Entwicklung optischer Mäuse, zunächst mit Infrarot-, später mit Lasertechnik. Mit dem Siegeszug der Personal Computer, grafischen Benutzeroberflächen, neuen Schnittstellen wie USB und kabellosem Bluetooth setzte sich die Maus am Markt endgültig durch.

Technik der Computer-Maus

Die ersten PC-Mäuse arbeiteten noch mit der erwähnten Rollkugel auf der Unterseite und nach mechanisch-elektrischem Prinzip. Die weitere Entwicklung brachte

  • optomechanische Mäuse
  • optische Mäuse mit Leuchtdioden
  • optische Mäuse mit Laserdioden
  • Mäuse mit BlueTrack-Technologie (Microsoft)
  • mit Darkfield-Technologie (Logitech)

auf den Markt.

Bezüglich der Tasten für die verschiedenen Funktionen gab es Mäuse mit einer, mit zwei und mit drei Tasten. Die gängigsten Modelle heute haben zwei Tasten und in der Mitte ein Rad zum Scrollen. Spezielle Gaming-Mäuse verfügen darüber hinaus über mehrere seitlich angebrachte Tasten, um bestimmte Funktionen schneller auslösen zu können.

Gesundheitliche und ergonomische Probleme

Bei starkem Gebrauch einer PC-Maus können im Handgelenk Probleme wie Sehnenscheidenentzündung oder das Karpaltunnelsyndrom auftreten, in den Fingern Schmerzen auf Grund der unnatürlichen Streckung, Phänomene, die in der Umgangssprache als „Mausarm“ und „Mausfinger“ bezeichnet werden. Viele Mäuse werden ergonomisch auf die rechte Hand zugeschnitten, so dass Linkshänder sie nur unter einer extremen Fehlhaltung bedienen können oder auf eine symmetrisch geformte Maus zurückgreifen müssen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45595795 / IT-BUSINESS Definitionen)