Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

IFA 2017

D-Link stellt neue IP-Kameras vor und schließt Distributionsvertrag

| Autor: Sarah Nollau

Mit einer MicroSD-Karte lässt sich der Speicherplatz der kleinen und kompakten Kamera DCS-8100LH um 128 Gigabyte erweitern.
Mit einer MicroSD-Karte lässt sich der Speicherplatz der kleinen und kompakten Kamera DCS-8100LH um 128 Gigabyte erweitern. (Bild: D-Link)

D-Link präsentiert auf der IFA neue Kameras zur Videoüberwachung. Außerdem hat IT-Hersteller einen Distributionsvertrag mit Tarox für seine Netzwerkprodukte geschlossen.

D-Link kommt mit zwei neuen Kameras für das Smart Home im Gepäck auf die IFA. Beide Kameras können den Benutzer auf Wunsch per Push-Nachricht informieren, wenn die Sensoren Bewegung oder Geräusche verzeichnen. Sie verfügen zusätzlich über eine Nachtsichtfunktion mit fünf Metern Sichtweite durch Infrarot-LED und unterstützen 802.11 b/g/n WLAN. Die Kameras sind beide mit der „Mydlink lite“-App für das Smart Home kompatibel.

Die DCS-8100LH

Im mittleren Preissegment angesiedelt ist die DCS-8100LH. Die Kamera ist HD-fähig und verfügt über einen 180-Grad-Panoramablick. Der Fuß der Kamera ist dreh- und schwenkbar. Damit ist sie universell für die Stand-, Decken- oder Wandmontage geeignet. Zudem ist es möglich durch Mikrofon und Lautsprecher auf zwei Wegen zu kommunizieren. Die Fish-Eye-Verzerrung des Bildes wird automatisch korrigiert (De-Warping) und durch die H.264-Videokompression für das Speichern komprimiert. Die Videos und Bilder können auf einer MicroSD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte gespeichert werden. Die IP-Kamera wird ab November 2017 für knapp 145 Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein.

Für Einsteiger ins Smart Home

Mit neun Zentimetern Höhe wird die weiße HD-Kamera DCS-8000LH zum Einstiegspreis von knapp 67 Euro ab September 2017 erhältlich sein. Ihr Blickwinkel erstreckt sich auf 120 Grad. Die Stromversorgung muss nicht zwingend durch eine Steckdose erfolgen. Die Smart-Home-Kamera kann durch eine handelsübliche Powerbank betrieben werden und läuft damit 18 bis 20 Stunden. Verbinden lässt sich sich via Bluetooth.

Distributionsvertrag mit Tarox

Eine weitere Neuigkeit im Hause D-Link: Ab sofort werden die Netzwerkprodukte von D-Link vom Distributor und Hersteller Tarox vertrieben. Die Erweiterung des Portfolios umfasst Produkte, die für den Netzwerkbetrieb erforderlich sind, darunter Switch-, WLAN- und Videoüberwachungslösungen. Bereits bei Tarox erhältlich waren bisher PC-, Server- und Storage-Produkte.

D-Link bietet seinen Fachhändlern Hilfe bei der Planung und Konfiguration bis hin zu Ausleuchtung an. Gunter Thiel, Country Manager DACH und Benelux, betont, dass die Partnerschaft strategisch zu einer Vervollständigung des Portfolios des Distributors führt und damit das Leistungsangebot für Unternehmen und Endanwender gerade im Bereich Netzwerk besser abgestimmt werden kann.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44867975 / Distributoren)