Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Stabil wachsendes Geschäft

Bytec rüstet sich für die Multi-Cloud-Ära

| Redakteur: Michael Hase

Feuerwerk am Bodensee: Bytec feiert in diesem Monat 30-jähriges Firmenjubiläum.
Feuerwerk am Bodensee: Bytec feiert in diesem Monat 30-jähriges Firmenjubiläum. (Bild: © Jan Schuler - stock.adobe.com)

Mit dem Angebot Exoscale von A1 Digital und Lenovo steigt Bytec jetzt ins IaaS-Geschäft ein. Der Friedrichshafener Distributor plant aber bereits weiter und arbeitet am Aufbau einer Cloud-Plattform. Ein stabil wachsendes Kerngeschäft kommt dem Projekt entgegen.

Bytec läuft nicht jedem Hype sofort hinterher. „Am liebsten wäre uns, wenn sich an unserem Geschäft so wenig wie möglich ändern würde“, sagt Geschäftsführer Reinhold Egenter. Natürlich ist der erfahrene Distributionsmanager nicht weltfremd und weiß um die hohe Innovationsgeschwindigkeit in der IT-Branche. „Damit für uns alles weitgehend so bleibt, wie es ist, beobachten wir die Marktentwicklung sehr ­genau und reagieren auf die für unser ­Geschäft relevanten Trends.“

Reinhold Egenter, Geschäftsführer bei Bytec, passt die Strategie des VADs mit Bedacht an die großen Marktentwicklungen an.
Reinhold Egenter, Geschäftsführer bei Bytec, passt die Strategie des VADs mit Bedacht an die großen Marktentwicklungen an. (Bild: Bytec)

Ein solcher Trend ist die Cloud. Für einen Distributor, zu dessen Kernkompetenz die IT-Infrastruktur gehört, ist das Bereitstellungsmodell freilich von Belang. „Wir ­befassen uns seit einiger Zeit intensiver mit dem Thema, und mittlerweile ist unsere Planung deutlich konkreter geworden“, ­berichtet der Manager. Vieles sei aber noch nicht „über das Proof-of-Concept-Stadium hinaus“. Immerhin nimmt das Friedrichshafener Unternehmen jetzt gemeinsam mit ­Lenovo die Vermarktung des IaaS-Angebots Exoscale auf, das der Hersteller in Kooperation mit dem österreichischen Service Provider A1 Digital in einem Münchner ­Rechenzentrum bereitstellt. „Das ist tatsächlich der erste konkrete Fall, in dem wir Cloud-Leistungen verkaufen.“

Die Infrastrukturdienste werden in einem zweistufig-indirekten Modell vertrieben. Somit spielt die Distribution dabei eine wesentliche Rolle. Bytec ist deutschlandweit einer von zwei Distributoren (der andere ist Ingram Micro), die zur Einführung von „A1 Digital Exoscale powered by Lenovo“ in diesem Monat mit Angeboten am Start sind. Egenter sieht in den neuen Services ein Offering, mit dem der Herstellerpartner sein Portfolio sinnvoll erweitert. „Für Kunden, die Compute-Leistung und Storage aus der Cloud beziehen möchten, ist Exoscale eine wirklich gute Lösung zu einem attraktiven Preis.“ Nicht zuletzt bietet sie dem VAD die Möglichkeit, ins Cloud-Geschäft einzusteigen.

Plattform im Aufbau

Der Bytec-Chef und sein Team sind mit ­ihren Plänen allerdings schon bei den nächsten Schritten. Seit einigen Monaten befassen sie sich mit dem Aufbau einer Cloud-Plattform. Der Proof of Concept soll im Herbst abgeschlossen sein. Im ersten Quartal des kommenden Jahres könne das Projekt, wenn alles rund läuft, live gehen, skizziert Egenter den Zeitplan.

„Es gibt nicht die eine Cloud-Lösung“, erläutert er die Hintergründe des Vorhabens. „Die Herausforderung für einen Distributor liegt darin, dass man die Komplexität für die Reseller reduziert und es für sie so einfach wie möglich macht, Angebote verschiedener Cloud Provider zu kombinieren und an ihre Endkunden zu vermarkten.“ Daher müsse eine Plattform in der Lage sein, die Buchungsprozesse zu automatisieren und die verschiedenen Abrechnungsströme zu konsolidieren. Bislang gebe es in der Branche noch keinen Cloud-Marktplatz, der diese beiden Anforderungen vollkommen zufriedenstellend erfülle. „Deshalb sind wir noch lange nicht zu spät dran.“ Noch zu früh ist es dagegen, über Provider zu sprechen, deren Services künftig über die Plattform angeboten werden sollen.

Ausgesprochen günstig ist für die Friedrichshafener, dass sie ein solches Projekt aus einer stabilen Marktposition heraus ­angehen können. 2018 wuchs ihr Umsatz um 30 Prozent auf 227 Millionen Euro – und zwar profitabel. In diesem Jahr, in dem das Unternehmen sein 30-jähriges Bestehen feiert, setzt sich die positive Entwicklung nach Auskunft Egenters fort. Im vergangenen Jahr trug dazu unter anderem das Geschäft mit ­Fujitsu, dem wichtigsten Anbieter im Portfolio, bei. Es legte um 15 Prozent zu. Damit wuchs Bytec deutlich schneller als der Fujitsu-Channel insgesamt. Zu den Aktivposten des Distributors in diesem Geschäft zählt nicht nur die ­intime Kenntnis des Herstellers, die aus einer langen gemeinsamen Historie resultiert (siehe „Ergänzendes zum Thema). Er hat auch eine profunde Kompetenz für dessen Technologien aufgebaut. Prinzipiell fokussiert sich der VAD auf wenige Anbieter und ein klar umgrenztes Themenspektrum, was der Wissenstiefe zugute kommt.

Ergänzendes zum Thema
 
Partnerschaft mit Herstellern – Leidenschaft für Open Source

„Esprit, Offenheit und Kreativität“

Eine „langjährige Partnerschaft auf höchstem Niveau“ nennt Santosh Wadwa, Head of Client Computing Devices & Channel Sales Central Europe bei Fujitsu, die ­Kooperation mit Bytec. Der Distributor zeichne sich „durch sein großes Produkt-Knowhow, aber auch durch die Flexibilität aus, Lösungen mit uns immer schnell und für die Partner optimal aufbereitet zu vertreiben“. Zudem agiere der VAD bei innovativen Themen häufig als Vorreiter. „Behaltet euren Esprit, eure Offenheit und eure Kreativität bei!“, ruft der Manager dem Team des Partners zu. „Es macht Spaß mit euch zu arbeiten!“

Bytec profiliert sich als Partner fürs Lösungsgeschäft

Titelstory Fujitsu, Distribution

Bytec profiliert sich als Partner fürs Lösungsgeschäft

06.11.17 - Bytec ist der einzige Fujitsu-Distributor, der sich auf dem Forum mit Lösungen präsentiert. Auch wenn derzeit vor allem das Client-Geschäft gut läuft, behält der VAD die Zukunftsthemen im Blick. lesen

Aber auch das Geschäft mit Lenovo, dem zweiten großen Anbieter im Portfolio, zählt bei Bytec zu den Wachstumstreibern. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz mit Client- und Infrastruktur-Produkten des chinesischen IT-Konzerns verdoppelt – freilich von einer deutlich kleineren Basis aus als bei Fujitsu. Mit Lenovo arbeitet das Unternehmen erst seit dem Herbst 2015 zusammen. Für das starke Wachstum des vergangenen Jahres wurde es im März auf dem Channel Kickoff des Herstellers mit einem Award ausgezeichnet.

In der Abwicklung des Tagesgeschäfts erlebt Sabine Hammer, Director Channel der Data Center Group DACH von ­Lenovo, den Distributor als unkompliziert, flexibel und zuverlässig. Zugleich sieht sie dessen Stärken in der intensiven und persönlichen Betreuung der Partner. „Besonders bei kleinen Systemhäusern ist der Mehrwert, den Bytec liefert, sehr groß.“ Darüber hinaus erfülle der VAD ­eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung von Partnern und deren Ausbildung. So hat er für Lenovo „wichtige neue Systemhauspartner erschlossen, zu denen wir bislang keinen Zugang hatten“.

Ausbau des Lösungsgeschäfts

Auf den Lorbeeren, die die Hersteller ­ihrem Grossisten verleihen, will man sich bei Bytec allerdings nicht ausruhen. So plant Egenter, das Solution Team, das Partner im Lösungsgeschäft durch technologische Beratung ebenso wie durch Integrations- und Konfigurationsservices unterstützt, weiter auszubauen. „Unsere Fachhandelspartner haben nicht unbegrenzt Zeit, sich mit komplexen Themen zu beschäftigen. Deshalb sehe ich unsere Rolle als Distributor darin, dass wir ihnen nach Kräften dabei helfen, ein technologisch anspruchsvolles Geschäft bei ­ihren Endkunden zu betreiben.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45985221 / Distributoren)