Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Aktuelle Mini-PCs

Kleine Rechner ganz groß

| Redakteur: Klaus Länger

Der GB-BXi5-5200 ist die flachere Variante des neusten Brix von Gigabyte. Hier wird eine mSATA-SD als Massenspeicher eingebaut.
Bildergalerie: 25 Bilder
Der GB-BXi5-5200 ist die flachere Variante des neusten Brix von Gigabyte. Hier wird eine mSATA-SD als Massenspeicher eingebaut. (Bild: Gigabyte)

Mini-PCs sind auf dem Vormarsch: Sparsame aber trotzdem schnelle Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit und immer kompaktere Massenspeicher machen es für die PC-Hersteller möglich, auch leistungsstarke Rechner mit einem Gehäusevolumen von einem oder zwei Litern zu bauen, die auch alle wichtigen Schnittstellen bieten. Wir geben einen Überblick über den Markt der starken Minis.

Eine große Kiste auf oder neben dem Schreibtisch: das muss nicht sein. Die Alternative sind Mini-PCs, die auch von immer mehr Herstellern angeboten werden. Bei der neuen Generation dieser Mini-Rechner mit einem oder zwei Litern Gehäusevolumen muss man auch keine Kompromisse bei der Leistung oder der Ausstattung eingehen: Sie stehen der von großen Rechnern mit Standard-ATX oder Micro-ATX-Mainboards kaum nach. Die meisten der Mini-PCs bieten zwei Monitorausgänge, teilweise im Mini-Format, mindestens zwei USB-3.0-Ports und eine GBit-LAN-Schnittstelle. Eine WLAN- Mini-PCIe-Karte ist fast überall eingebaut, oft schon mit Unterstützung für den 802.11ac-Standard. Einschränkungen gibt es nur bei der Aufrüstbarkeit und bei der Leistung der Grafikkarte: Erweiterungskarten, 3,5-Zoll-Festplatten oder High-End-Grafikkarten finden in den knapp geschnittenen Minis keinen Platz.

Neuer Broadwell-Mini von MSI

Einer der kleinsten Mini-PCs mit Core-Prozessoren für Heimanwender ist der gerade auf der CeBIT neu vorgestellte Cubi von MSI. Sein Gehäuse hat bei Abmessungen von 115 x 112 x 32,6 Millimetern ein Volumen von gerade einmal 0,45 Litern. Beim Prozessor hat man die Wahl zwischen Intel Celeron 3205U, Pentium 3805U oder Core i3-5005U. Alle drei sind Mobile-CPUs aus Intels neuer Broadwell-Generation mit 14-Nanometer Transistoren. Als Massenspeicher dient bei allen Modellen eine mSATA-SSD mit 128 GB Kapazität. Zum Lieferumfang des Mini-PCs gehört noch ein Erweiterungsmodul mit Platz für eine 2,5-Zoll-HDD oder SSD. Es wird statt der flachen Bodenplatte des Cubi montiert, die Höhe des Mini-Rechners steigt dann auf 42,7 Millimeter. Mit einer VESA-Halterung kann er auch platzsparend auf der Rückseite von entsprechend ausgestatteten Monitoren befestigt werden. Der winzige PC wird laut MSI zwischen 319 und 469 Euro kosten.

Acer Revo One: Der Speicherriese

Der Speicherriese unter den Mini-PCs kommt von Acer: Der Revo One bietet auf 106,5 x 106,5 x 155 Millimetern Platz für drei 2,5-Zoll-Laufwerke. Das 859-Euro-Spitzenmodell mit Intel Core i5-5200U ist mit einer 128 GByte SSD als Systemlaufwerk und zwei zusätzlichen Zwei- Terabyte-HDDs für Daten ausgestattet. Das Einstiegsmodell mit einer 500-GByte-HDD und Intel Celeron 2957U bekommt man bereits für 269 Euro. Er kann ohne Werkzeug mit zwei zusätzlichen HDDs nachgerüstet werden. HP ist mit dem Pavilion Mini Desktop in den Markt der Mini-PCs für Heimanwender eingestiegen. Mit seinem weiß-silbernen Designgehäuse soll der 144 x 144 x 52 Millimeter kleine Rechner auch im Wohnzimmer eine gute Figur machen. Er ist mit Intel Core i3-4025U oder Pentium 3558U lieferbar. Beide Prozessoren gehören zu Intels Haswell-Familie. Als Massenspeicher dienen SATA-HDDs mit einem Terabyte oder 500 GB Kapazität. Der Pavilion 300-030ng mit Core i3 kostet 449 Euro, die Pentium-Variante 300-020ng 379 Euro.

Asus: Mini-PCs für Wohnzimmer und Büro

Für das Wohnzimmer sind auch die Mini-PCs der VivoPC-Serie von Asus bestimmt. Das neueste Pferd im Asus-Stall ist der VivoMini, das mit 130 x 130 x 42 Millimetern kleinste Gerät der Serie. Als UN42 mit Intel Celeron 2957U kostet der Rechner 249 Euro, daneben gibt es noch den UN62 mit Core i3-4030U oder Core i5-4210U für 439 beziehungsweise 549 Euro. Beim UN42 ist Windows 8.1 mit Bing vorinstalliert, die UN62-Modelle kommen ohne Betriebssystem. Etwas größer sind die ebenfalls mit Haswell-Prozessoren ausgestatteten Geräte der VM62-Serie. Bei ihnen lassen sich zwei 2,5-Zoll-Laufwerke unterbringen. Die Preise beginnen hier bei etwa 450 Euro für das Modell mit Core i3-4030U und 500-GB-HDD. Daneben gibt es noch EeeBox-Modelle mit Atom- oder Core-Vpro-Prozessoren, die aber eher für den Büroeinsatz bestimmt sind.

Ganz klein und auch als Kugel: Mini-PCs von Zotac

Einen ganzen Zoo an Mini-PCs mit Intel- und AMD-Prozessoren bietet Zotac an. Darunter finden sich auch Modelle mit separatem Nvidia-Grafikchip oder mit kugelförmigem Gehäuse. Der in Macau beheimatete Hersteller hat mit der Zbox-Pico-Serie Mini-PCs im Programm, die sogar in die Hosentasche passen. Mit 119 x 66 x 19 Millimetern sind die Rechner etwa so groß, wie zwei übereinander gelegte Smartphones. Allerdings sind sie mit ihrem Intel Atom aus der Bay-Trail-Familie auch deutlich langsamer, als die größeren Mini-PCs mit Core-Prozessor. Die lüfterlosen Picos arbeiten mit 32 oder 64 GB eMMC-Flash als Massenspeicher und haben Windows 8.1 in der 32-Bit-Version als Betriebssystem vorinstalliert. In dem winzigen Gehäuse hat Zotac auch noch einen WLAN- Adapter, drei USB-2.0-Ports und einen Fast-Ethernet-Anschluss untergebracht. Der Einstandspreis für die Zbox PI320 Pico liegt bei etwa 200 Euro.

Auf der folgenden Seite geht es weiter mit Barebones, Stick-PCs und Mini-PCs, die für Spiele oder fürs Büro bestimmt sind

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43277455 / Technologien & Lösungen)