ITscope Marktbarometer Q2/2022 Die Rückkehr der Komplettsysteme

Von David Binnig

Anbieter zum Thema

Die PC-Komplettsysteme avancieren durch die verstärkte Rückkehr zur Präsenzkultur zu den Top-Produkten des Quartals. Apple dominiert das Smartphone-Segment und Managed Services sind erstmals als eigene Kategorie im Marktbarometer vertreten.

Die Komplettsysteme kennen im neuesten Marktbarometer von ITscope nur einen Weg: nach oben.
Die Komplettsysteme kennen im neuesten Marktbarometer von ITscope nur einen Weg: nach oben.
(Bild: Olivier Le Moal - stock.adobe.com )

Eines steht fest: Die Gewinner des zweiten Quartals sind die PC-Komplettsysteme. Nachdem sie während der Corona-Pandemie als Ladenhüter in Verruf gerieten, werden diese nun wieder stark nachgefragt. Grund dafür ist die verstärkte Rückkehr der Beschäftigten an ihren Arbeitsplatz und die Aufhebung der Homeoffice-Pflicht durch das Bundeskabinett Ende März.

PC-Komplettsysteme

(Bild: ITscope )

Die Performance des Lenovo Thinkcentre M70q 11DT im aktuellen Marktbarometer von ITscope unterstreicht das Revival der PC-Komplettsysteme eindrucksvoll. Mit 14.513 Klicks ist es das meistgeklickte Produkt überhaupt in diesem Quartal. Außerdem erreicht es mehr als die Hälfte aller Top-10 Klicks in seiner Produktkategorie. Der Mini-Desktop HP Pro Desk 400 6G kommt auf insgesamt 2.268 Klicks und sichert sich, wenn auch mit weitem Abstand zur Spitzenposition, den zweiten Platz.

Aufhorchen lässt in dieser Produktkategorie auch der Mac Studio von Apple. Der Rechner, der preislich in einer anderen Kategorie spielt als die meisten anderen Komplettsysteme auf dem Markt, sichert sich mit 596 Klicks Platz fünf. Zugleich vertritt Apples Workstation die Produktkategorie der PC-Komplettsysteme in der Liste der aussichtsreichsten Neueinsteiger. Dort belegt das leise Kraftpaket mit dem M1 Max Chip den 6. Platz.

Highflyer

Neben erwartbaren Überfliegern, wie dem iPhone SE der dritten Generation mit 1.063 Klicks auf Platz zwei oder dem iPad Air mit 982 Klicks auf Platz drei, finden sich in den Highflyer-Charts getreu dem Motto „back to the office“ diesmal auch viele klassische Büroprodukte.

Bildergalerie

So wird der Spitzenplatz bei den Neuankömmlingen diesmal von einem eher untypischen Produkt vertreten. Der Router UbiQuiti UniFi U6-PRO sorgt mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 5,3 Gbit/s über einen 5- und einen 2,4-GHz-Kanal für eine reibungslose WLAN-Verbindung und belegt mit 1.485 Klicks Platz eins. Dank IP54-Zertifizierung ist das Gerät auch staub- und spritzwassergeschützt, womit es an verschiedenen Orten variabel eingesetzt werden kann.

Auf dem vierten Platz landet ein Monitor. Der P2723D von Dell mit einer Bildschirmauflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, einem matten, entspiegeltem 27 Zoll großen Panel, Comfort-View-Plus-Technologie und einem schlichten Design eignet sich ideal zum produktiven Arbeiten im Büro oder den eigenen vier Wänden.

Ein Drucker schafft es ebenfalls in die Neueinsteiger-Charts. Der Brother MFC-J6940DW kann mit einem hohen Arbeitstempo von 28 Seiten in der Minute punkten und belegt mit 226 Klicks Platz 13.

Und auch die sehr selten in den Highflyer-Charts auftretenden Kategorien Barebones und Storage-Systeme befinden sich derzeit unter den neuesten Top-Produkten. Platz 17 belegt das Intel Next Unit of Computing 11 Essential Kit mit 124 Klicks. Der Mini-PC hat zwar anstatt eines Tiger-Lake-Chips einen günstigen Jasper-Lake-SoC verbaut, bleibt seinem Kernkonzept jedoch treu und eignet sich ideal für den Einsatz auf Messen.

Auf Platz 18 mit 110 Klicks landet der 2U Rackmount TS-873AeU-RP von QNAP, ein Storage System, das auf leistungsstarke und energieeffiziente AMD Ryzen Embedded V1500B 4-Core/8-Thread, 2,2 GHz Prozessoren der V1000 Serie setzt. Das Rack eignet sich besonders für ressourcenintensive Anwendungen und Aufgaben wie virtuelle Maschinen, intensiven Mehrbenutzerzugriff oder hybride Cloud-Anwendungen. Außerdem ist es mit einer geringen Tiefe optimal für die Wandmontage und damit dem flexiblen Einsatz im Büro geeignet.

TFT

(Bild: ITscope )

Während sich in den Charts der Neueinsteiger also einiges tut, bleibt es in der Kategorie der Monitore eher unspektakulär. Der Dell P2422H verteidigt mit über 8.000 Klicks souverän seinen Spitzenplatz in der Kategorie TFT und lässt bei den Klicks kaum nach. Außerdem schafft er es auf Platz zwei der meistgeklickten Produkte überhaupt in diesem Quartal. Auf den nachfolgenden Rängen folgen Konkurrenten von HP, Lenovo und Samsung.

Neueinsteiger im Monitorsegment haben es generell etwas schwerer an die Spitze zu kommen als in anderen Kategorien. So sind in den Top Ten die neuesten Produkte frühestens von Mitte 2021. Mit dem P2723D, der seit Februar 2022 gelistet ist, gelingt es Dell aber zumindest mit einem vergleichsweise neuen TFT, immerhin auf Platz 34 zu klettern. Der 27-Zoll-Monitor ist mit DisplayPort, HDMI, USB 3.2 Gen.1 und Type-A-Anschlüssen ausgestattet und verfügt über ein IPS-Display.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Smartphones

(Bild: ITscope )

Im sonst so innovationsfreudigen Smartphone-Bereich tut sich ebenfalls überraschend wenig. Apples iPhones dominieren hier das Ranking. Einzig und allein das Xcover 5 Enterprise aus dem Hause Samsung auf Platz vier mit 1.320 Klicks kann sich einen Platz in den Top Ten sichern. Das Gerät der Südkoreaner ist klein, sehr robust, wasserdicht und verfügt über einen austauschbaren Akku. Die Enterprise Edition, die sich speziell an Unternehmen richtet, bekommt außerdem bis zu fünf Jahre lang Sicherheitsupdates, kann ein Jahr lang kostenlos die Sicherheitslösung Samsung Knox nutzen und per Fernzugriff durch den Arbeitgeber konfiguriert werden.

Die übrigen neun Plätze gehen allesamt an den Hersteller aus Cupertino mit dem Apfel-Emblem. Dabei findet lediglich ein Stühlerücken zwischen den verschiedenen iPhone-Modellen statt. Das iPhone SE, welches die letzten fünf Quartale an der Spitze stand, gibt seine Pole Position auf und rückt mit 2.187 Klicks auf Platz zwei. Neuer Spitzenreiter wird das iPhone 13 mit 3.770 Klicks. Außerdem in den Top Ten gelistet sind die Modelle 11, 12 , 13 Pro und das SE der 3.Generation.

Tablets

(Bild: ITscope )

Im Tablet-Ranking versuchen Microsoft und Samsung, Apple Konkurrenz zu machen. Weiterhin auf Platz eins bleibt aber das iPad in der Standard-Ausgabe mit 10,2 Zoll Display. Dieses verschafft sich mit über 4.000 Klicks einen ordentlichen Vorsprung zum zweitplatzierten Microsoft Surface Pro 8, welches 2.055 Klicks verbuchen kann. Auch das Tab A8 von Samsung kommt gut an und verbessert mit 1.387 Klicks sein Ranking vom neunten auf den dritten Platz. Ebenfalls mit von der Partie ist das neue iPad Air, das mit über 1.000 Klicks beeindruckend von Platz 106 auf den sechsten Platz klettert.

Notebooks

(Bild: ITscope )

In der Kategorie Notebooks hat Lenovo die Nase vorne und belegt insgesamt vier Plätze in den Top Ten. Auch wenn das Thinkpad E15 Gen 2 20TD im aktuellen Quartal seinen Spitzenplatz abgibt und mit 3.329 Klicks auf Platz 2 rutscht, bleibt die Spitzenposition in der Hand des chinesischen Herstellers. Das Thinkpad E15 Gen 3 20YG, das im letzten Quartal noch auf Rang 13 rangierte, macht einen großen Sprung und setzt sich mit 3.994 Klicks an die Spitze der Notebook-Charts.

Erwähnenswert ist auch das Fujitsu Lifebook A3510, das seit 2020 bei ITscope gelistet ist. Dem Gerät gelingt mit 746 Klicks ein massiver Sprung von Platz 321 auf Platz 15. Grund dafür ist dessen aktuelle Verfügbarkeit.

Prozessoren

(Bild: ITscope )

Bei den Prozessoren sichert sich Intel nach mehreren Quartalen wieder den Spitzenplatz. Der Intel Core i7-12700K mit 12 Kernen, 20 Threads und einer Taktrate von 3,60 GHz, setzt sich mit 1.044 Klicks an die Pole Position. Im Vergleich zum Topmodell der Reihe, dem i9-12900K, der im Ranking den sechsten Platz ergattert, ist der i7-12700K ist kaum langsamer, aber rund 10 Prozent sparsamer und fast 10 Prozent effizienter unterwegs. Die Plätze zwei bis fünf werden allesamt von AMD Ryzen-Prozessoren belegt.

Managed Services

Abschließend feiert mit den Managed Services eine neue Produktkategorie ihr Debüt. Microsoft prägt die Kategorie und stellt auch mit Abstand die meisten Angebote, aber auch Terra, Brainworks und Ionos sind mit von der Partie. Mit den Cloud Cubes des Internetdienstanbieters Ionos lassen sich etwa beliebig viele skalierbare Entwicklungsumgebungen schaffen, um spezifische Softwareanforderungen umzusetzen.

(Bild: ITscope )

Bei ITscope freue man sich, dass der Produktbereich Managed Services auf wachsendes Interesse stoße und neue Lieferanten, wie etwa Brainworks sowie innovative Produkte wie die Cloud Cubes für steigende Klickzahlen innerhalb der Kategorie sorgen, erklärt Oliver Gorges, Head of Channel Development & Cooperations bei ITscope. Auch in Zukunft werde sich im Bereich Managed Services auf ITscope noch einiges bewegen, führt er weiter aus.

Über das ITscope Marktbarometer

Der Anbieter der B2B-Handelsplattform ITscope veröffentlicht im Marktbarometer Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal 2022. Analysiert wurden die Klicks von mehr als 10.000 registrierten Fachhändlern auf die Produkte von über 340 gelisteten Distributoren aus ganz Europa.

(ID:48490942)