Vom Einsteiger-Phone bis zum Flaggschiff Xiaomi präsentiert das 11 T (Pro) und weitere Neuheiten

Autor: Ann-Marie Struck

Der chinesische Hersteller Xiaomi stellt in einem globalen Launch gleich vier neue Smartphones und ein Tablet vor. Highlight des Events sind die beiden Spitzenmodelle, das Xiaomi 11T und 11T Pro, die sich nur geringfügig unterscheiden.

Firmen zum Thema

Die neuen Smartphones der Xiaomi 11er-Serie kommen ohne „Mi“ im Namen und die Spitzenmodelle 11T (Pro) sind äußerlich identisch.
Die neuen Smartphones der Xiaomi 11er-Serie kommen ohne „Mi“ im Namen und die Spitzenmodelle 11T (Pro) sind äußerlich identisch.
(Bild: Xiaomi)

In einem globalen Launch zeigt der chinesische TK-Riese neue Modelle der 11er-Serie: das Xiaomi 11T, 11T Pro sowie eine Neuauflage des Xiaomi 11 Lite 5G NE. Die beiden Flaggschiffe 11T und 11T Pro unterscheiden sich hauptsächlich beim Prozessor und in der Ladetechnologie. Das Xiaomi 11 Lite 5G NE ist ein Mittelklasse-Gerät und kommt mit ein paar Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger. Außerdem wurden im Rahmen des Events auch das Einsteiger-Phone Redmi 10 und das Xiaomi Pad 5 vorgestellt.

Bildergalerie

Flaggschiffe: Xiaomi 11T und 11T Pro

Die beiden Spitzenmodell 11T und Pro sind fast baugleich. Das Xiaomi 11T Pro kommt mit einem 6,67 Zoll großem AMOLED-Display, das mit 2.400 x 1.080 Pixel auflöst. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 120 Hertz, die Abtastrate bei 480 Hertz. Geschützt wird der Bildschirm durch Gorilla Glass Victus.

Die Dreifachkamera auf der Rückseite verfügt über eine 108-MP-Hauptlinse mit einer f/1,75-Blende. Dazu gibt es einen 8-MP-Ultraweitwinkelsensor mit einer f/2,2-Blende, sowie ein 5-MP-Telemakro (f/2,4) für Nahaufnahmen. Videos in 8K und HDR10+ sind ebenfalls möglich. Die 16-MP-Frontkamera sitzt in einem Loch im Display und ist auch für die Gesichtserkennung zuständig.

Schnellladen mit 120 Watt

Im Inneren des Xiaomi 11T Pro werkelt Qualcomms derzeitiges Top-Modell Snapdragon 888, der mit bis zu 2,84 GHz taktet. Als GPU ist eine Adreno 660 integriert. Der Arbeitsspeicher umfasst 8 GB. An internen Speicher stehen wahlweise 128 GB oder 256 GB zur Verfügung. Als Betriebssystem ist Android 11 aufgespielt.

Der 5.000 mAh große Akku lässt sich mit satten 120 Watt schnellladen. Dem Hersteller zufolge soll sich das Smartphone mit dem mitgeliefertem Netzteil in 17 Minuten von null auf 100 Prozent laden lassen. Die Sicherheit des Akkus ist den TÜV Rheinland zertifiziert. Reverse-Charging ist hingegen nicht mit an Bord.

An Verbindungen unterstützt das Dual-SIM-fähige Smartphone neben 5G alle WLAN-Standards bis hin zu WiFi 6, Bluetooth 5.2 und NFC zum kontaktlosen Bezahlen. Entsperren lässt sich das Device über den Fingerabdrucksensor im Power Button.

Unterschiede des Xiaomi 11T zum 11T Pro

Display, Kamera und Speicher des Xiaomi 11T sind identisch zur Pro-Version. Der Hauptunterschied zum Flaggschiff-Bruder ist der Prozessor. Anstatt Qualcomms Snapdragon 888 kommt hier ein Mediatek Dimensity 1200 Ultra als SoC zum Einsatz. Er nutzt eine Mali-G77 MC9 als interne GPU. Der Akku hat ebenfalls eine Nennladung von 5.000 mAh, jedoch lässt er sich nur mit 67 Watt laden. Dem Hersteller zufolge ist der Akku damit in einer halben Stunde vollständig geladen.

Preise und Verfügbarkeit des Xiaomi 11T und 11T Pro

Die beiden Smartphones erscheinen am 1. Oktober 2021 in den Farben Grau, Weiß und Blau auf dem Markt. Vorbesteller erhalten Xiaomi zufolge beim Kauf des Geräts eine Mi Watch gratis dazu – Allerdings nur solange der Vorrat reicht. Beide Smartphones erscheinen in zwei Speichervarianten. Das Xiaomi 11T mit 8 GB und 128 GB gibt es für 550 Euro (UVP). Wer doppelt so viel Speicher benötigt zahlt 600 Euro (UVP). Die Pro-Version mit 128 GB Speicher liegt bei 650 Euro (UVP). Die Variante mit 256 GB schlägt mit 700 Euro (UVP) zu Buche.

Überarbeitete Version des Xiaomi 11 Lite 5G NE

Neben den bekannten Farben des Vorgängers gibt es das Xiaomi 11 Lite 5G NE auch in Weiß.
Neben den bekannten Farben des Vorgängers gibt es das Xiaomi 11 Lite 5G NE auch in Weiß.
(Bild: Xiaomi)

Darüber hinaus hat Xiaomi das Xiaomi 11 Lite 5G NE vorgestellt. Neben dem Wegfall des „Mi“ im Namens ändert sich im Vergleich zum Vorgänger Xiaomi Mi 11 Lite 5G relativ wenig. Allerdings ist anstatt Qualcomms Snapdragon 780G nun der Snapdragon 778G verbaut, der dem Hersteller zufolge weniger Strom verbrauchen soll. Die nötigen Energie liefert eine 4.250 mAh großer Akku, der auch im Vorgänger verbaut wurde. An Speicher gibt es ebenfalls 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Als Betriebssystem ist Android 11 installiert.

Wie beim Vorgänger misst das AMOELD-Display 6,55 Zoll und löst mit 2.400 x 1.080 Pixel auf. Die Bildwiederholrate liegt bei 90 Hertz. Unverändert bleibt auch die Triple-Kamera. Das Kamerasystem umfasst einen 64-MP-Hauptsensor mit Blende f/1.8, einen 8-MP-Ultraweitwinkel und ein 5-MP-Telemakro. Die Frontcam verfügt über einen 20-Megapixel-Sensor.

Das Xiaomi 11 Lite 5G NE soll im Oktober 2021 für 370 Euro (UVP) erscheinen. Neben den bisherigen Farben Schwarz, Pink und Blau ist die Neuauflage auch in Weiß erhältlich.

Einsteiger-Phone: Xiaomi Redmi 10

Das Redmi 10 gehört mit einem Preis von unter 200 Euro in das Smartphone-Einsteiger-Segment.
Das Redmi 10 gehört mit einem Preis von unter 200 Euro in das Smartphone-Einsteiger-Segment.
(Bild: Xiaomi)

Mit dem Redmi 10 kommt ein Einsteiger-Smartphone von Xiaomi auf den Markt. Die Quadkamera verfügt über eine 50-MP-Hauptlinse. Dazu gibt es eine 8-MP-Ultraweitwinkellinse sowie eine Makrokamera und einen Tiefensensor mit jeweils zwei Megapixel. Die Selfie-Kamera löst mit 8 Megapixel auf. Das 6,5 Zoll große FHD+-DotDisplay hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 90 Hertz.

Angetrieben wird das Smartphone von einem MediaTek Helio G88. Die GPU ist eine Mali-G52 MC2. An Speicher stehen 4 GB RAM und wahlweise 64 oder 128 GB eMMC-Flash zur Verfügung. Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh und unterstützt schnelles Laden mit 18 Watt.

Das Redmi 10 ist ebenfalls ab dem 1. Oktober 2021 verfügbar. Nutzer können sich zwischen den Farben Grau, Weiß und Blau entscheiden. Die Variante mit 64 GB internen Speicher gibt es für 180 Euro (UVP), bei 128 GB Speicher liegt die UVP bei 200 Euro.

Xiaomi Pad 5 mit großem Display

Das 11 Zoll große Xiaomi Pad 5 lässt sich auch mit dem Smart Pen bedienen.
Das 11 Zoll große Xiaomi Pad 5 lässt sich auch mit dem Smart Pen bedienen.
(Bild: Xiaomi)

Zudem bringt Xiaomi mit dem Pad 5 auch ein neues Tablet auf den Markt. Sein 11-Zoll-Display hat eine Auflösung von 2.500 x 1.600 Pixel und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Die Hauptkamera auf der Rückseite des Geräts löst mit 12 Megapixel auf, während die Front-Cam 8 Megapixel hat.

Angetrieben wird das Tablet von Qualcomms Snapdragon 860 mit einer Taktrate von bis zu 2,96 Gigahertz. Als GPU ist eine Adreno 640 verbaut. Dazu gibt es 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Für die nötige Energie sorgt der 8.720 mAh große Akku. Das Tablet lässt sich außerdem auch mit dem Xiaomi Smart Pen bedienen, der jedoch separat gekauft werden muss. Das Xiaomi Pad 5 gibt es schon ab dem 23.September 2021 in den Farben Grau oder Weiß für 400 Euro (UVP).

(ID:47640257)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien