Aktueller Channel Fokus:

Cloud Infrastructure Services

CES 2019

Vom Mammut-Gaming-Display bis zum Business-Chromebook: HP auf der CES

| Autor: Klaus Länger

CES-Rundumschlag von HP: Der Hersteller zeigt in Las Vegas eine Fülle neuer Notebooks, Monitore, PCs und ein Chromebook.
CES-Rundumschlag von HP: Der Hersteller zeigt in Las Vegas eine Fülle neuer Notebooks, Monitore, PCs und ein Chromebook. (Bild: HP)

Mehr zum Thema

HP kündigt auf der CES 2019 eine breite Palette von Geräten an, die von Gaming- und Business-Rechnern, über Monitore für Spieler und Büroarbeiter bis hin zu einem Chromebook-Convertible für den Firmeneinsatz reicht. Den Premium-Convertible Spectre x360 15 bringt der Hersteller nun mit AMOLED-Display.

Die CES ist zwar primär eine Messe für Consumer-Produkte, HP stellt aber neben Gaming-und Lifestyle-Geräten auch Business-Produkte vor. Die optisch und akustisch spektakulärste Neuvorstellung ist dabei der Gaming-Monitor Omen X Emperium. Der riesige Monitor gehört zur Gattung der Big Format Gaming Displays, die Nvidia gemeinsam mit einigen OEMs aus der Taufe gehoben hat. Das 65-Zoll-Panel mit Quantum-Dot-Technik für lebendige Farben stellt die UHD-Auflösung dar und wartet mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz auf. Zusätzlich unterstützt es natürlich auch G-Sync. Mit seinem Direct-Array-LED-Backlight mit 384 Zonen und einer maximale Helligkeit von 1.000 Nits unterstützt der Omen X Emperium den VESA-Standard DisplayHDR1000. Die integrierte Omen X Emperium Soundbar mit 120 Watt Ausgangsleistung soll durch ein Low Frequency Array einen separaten Subwoofer überflüssig machen. Das XXL-Gaming-Display soll im April auf den Markt kommen. Bereits im März soll es eine Version ohne Soundbar für 3.999 Euro (UVP) geben.

Einen passenden Gaming-PC stellt HP ebenfalls in Las Vegas vor: Den OMEN Obelisk Desktop in einer neuen Top-Version mit flüssigkeitsgekühltem Intel Core i9-9900K, 64 GB RAM und einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti als Grafikkarte.

Lifestyle mit Quantum Dot und OLED

Das erste Display mit Quantum-Dot-on-Glass-Technologie ist der 27-Zoll-Lifestyle-Monitor HP Pavilion 27 Quantum Dot. Es ist laut HP mit 6,5 mm das dünnste Quad-HD-Display auf dem Markt. Sein Panel mit extrem schmalem Rahmen nutzt die blickwinkelstabile PLS-Technik und liefert eine maximale Helligkeit von 400 Nits für HDR. AMD Freesync wird ebenfalls unterstützt. Zu den Eingängen zählt neben HDMI und DisplayPort auch USB-C, allerdings ohne Ladefunktion. Einen Preis nennt HP für den Pavilion 27 Quantum Dot noch nicht. Als Termin für die Markteinführung wird der April angepeilt.

Das ebenfalls zur Lifestyle-Kategorie zählende Convertible-Notebook Spectre x360 15 zeigt der Hersteller in einer Version mit einem AMOLED-Display von Samsung, das den DCI-P3-Farbraum zu 100 Prozent abdeckt. Details zur Ausstattung des Rechners nennt HP nicht, die Version mit 4K-IPS-Panel ist mit einem Intel-Core-Prozessor der achten Generation und einer Nvidia Geforce GTX 1050 Ti ausgestattet.

Business-Convertibles mit Windows und ChromeOS

Mit umfangreichen Sicherheits- und Privacy-Funktionen wartet das 13,3-Zoll-Convertible Elitebook x360 830 G5 auf. Das Windows-10-Gerät ist optional mit einem Sure-View-Gen3-Display ausgestattet, das auf Knopfdruck den Blickwinkel reduziert und damit unerwünschtes Mitlesen von der Seite unterbindet. Zudem soll sich das Full-HD-IPS-Panel mit einer Helligkeit von 1000 cd/m² auch sehr gut im Freien ablesen lassen. Für den Outdoor-Einsatz ist auch LTE verfügbar. Als CPU dienen Intel-Core-Prozessoren der achten Generation. Die Palette der Schnittstellen umfasst zwei USB-C-Ports mit Thunderbolt 3. Das 360-Grad-Convertible bietet zudem Stifterkennung; der aktive Stift ist aber ein kostenpflichtiges Zubehör. HP wird das x360 830 G5 ohne Sure-View-Screen und mit Kaby-Lake-R-Prozessoren ab März ausliefern. Im Juli folgen dann die Modelle mit Privacy-Screen und Whiskey-Lake-CPUs.

Mit Google ChromeOS als Betriebssystem arbeitet das 14-Zoll-Convertible Chromebook x360 14 G1. Im Gegensatz zu den sehr günstigen, primär auf den Bildungsbereich ausgerichteten Modellen, ist es mit Core-Prozessoren bis hinauf zum Core i7-8650 lieferbar und mit einer zusätzlichen Chrome Enterprise-Lizenz für den Business-Einsatz gerüstet. Es ist mit bis zu 16 GB RAM und mit 32 oder 64 GB eMMC 5.0 als Massenspeicher ausgestattet. Das Chromebook soll ab Februar verfügbar sein.

Für den Desktop-Einsatz im Firmenumfeld sind zwei weitere CES-Premieren mit Privacy-Screen am Start: Der Elitedisplay E243p Sure View Monitor und der All-in-One-PC. Beide sind mit einem 23,8-Zoll-Full-HD-IPS-Panel ausgestattet. Auf dem im Eliteone 800 AiO G5 integrierten Mainboard sitzen Intel-Core-Prozessoren und bis zu 64 GB RAM. Die Palette der Storage-Optionen reicht von der 500-GB-SATA-HDD bis hin zur M.2-PCIe-SSD mit einem TB Speicherplatz. Die Webcam im All-in-One ist als weitere Privacy-Funktion versenkbar.

Der Elitedisplay E243p Sure View Monitor ist ab März 2019 für 449 Euro (UVP) verfügbar, der Eliteone 800 AiO G5 ab Juli für 1.279 Euro (UVP).

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45673218 / Digital Workplace)