Vertriebsabkommen mit 8Soft Univention verkauft erstmals über die Distribution

Redakteur: Michael Hase

Der Bremer Open-Source-Spezialist Univention bietet seine Infrastruktur-Software ab sofort auch über die Distribution an. Dazu hat das Bremer Unternehmen ein Vertriebsabkommen mit dem Würzburger VAD 8Soft geschlossen.

Firmen zum Thema

Cord Martens (l.), Vertriebschef bei Univention, und Thomas Sprickmann Kerkerinck, Geschäftsführer von 8Soft, wollen gemeinsam den Univention-Channel vergrößern.
Cord Martens (l.), Vertriebschef bei Univention, und Thomas Sprickmann Kerkerinck, Geschäftsführer von 8Soft, wollen gemeinsam den Univention-Channel vergrößern.
(Bilder: Univention / 8Soft)

Reseller können die Server- und Management-Software von Univention jetzt auch über die Distribution beziehen. Der Bremer Anbieter hat einen Vertrag mit dem Würzburger Open-Source- und Security-Spezialisten 8Soft gezeichnet, der ab sofort den Univention Corporate Server (UCS) an den Fachhandel vertreibt. Die Software basiert auf Debian Linux. Univention positioniert das System, dessen Benutzerverwaltung mit Windows und Active Directory kompatibel ist, als flexible und wirtschaftliche Alternative zu den Server-Produkten von Microsoft.

Bislang haben die Bremer ihre Fachhandelspartner ausschließlich direkt betreut. Die Möglichkeit, Produkte beim Anbieter einzukaufen, bleibe zwar weiterhin bestehen, erläutert Cord Martens, Head of Sales bei Univention, im Gespräch mit IT-BUSINESS. „Wir werden es aber für unsere Reseller so attraktiv wie möglich machen, UCS über die Distribution zu beziehen“, betont der Manager. Nach seiner Einschätzung ist ein Großhändler besser in der Lage, flexibel auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Händler einzugehen, als das Univention mit seinem „relativ starren Partnermodell“ könne.

Wegen seiner Komplexität eignete sich UCS, wie Martens weiter ausführt, in der Vergangenheit nicht unbedingt für ein zweistufiges Vertriebsmodell. Im Zuge der technologischen Weiterentwicklung habe Univention die Implementierung und den Betrieb der Software jedoch konsequent vereinfacht, sodass aus Projekten inzwischen deutlich weniger Rückfragen von Partnern kämen als noch vor einigen Jahren. „Vielleicht waren wir früher ein wenig zu technikverliebt“, räumt der Vertriebschef ein.

Umfassender Support

Völlig trivial ist der Verkauf des Produkts aber nach wie vor nicht. Als Value Added Distributor (VAD) wird 8Soft deshalb den Resellern nicht nur UCS-Subskriptionen liefern, sondern sie auch in Technik und Vertrieb unterstützen. „Auf die Routine-Fragen können unsere Experten den Partnern aus dem Stand fundierte Antworten geben“, versichert Thomas Sprickmann Kerkerinck, Geschäftsführer von 8Soft.

Einen besonderen Mehrwert für Partner sieht man bei Univention darin, dass sich die Kompetenz von 8Soft auf den gesamten Stack vom Betriebssystem über den Management-Layer bis zu Anwendungen erstreckt. Unter anderem hat der Distributor den Backup-Spezialisten SEP und den Security-Anbieter Kaspersky im Portfolio. Über ihre Muttergesellschaft Bitbone unterhalten die Franken außerdem Beziehungen zu anderen Open-Source-Unternehmen wie Icinga, SugarCRM und Zarafa.

Über 60 Partner-Anwendungen

Mit diesen Anbietern arbeitet auch Univention zusammen. Vor zweieinhalb Jahren hat der Hersteller UCS um das App Center erweitert, über das sich inzwischen mehr als 60 Applikationen von Drittanbietern einfach per Mausklick auf der Server-Plattform installieren und in Betrieb nehmen lassen. Zwischen den Bremern und den Würzburgern gibt es ebenfalls seit Jahren enge Kontakte. „Wir kennen und begleiten den Weg von Univention seit ihrer Gründung“, berichtet Sprickmann Kerkerinck.

Über das Distributionsabkommen mit 8Soft möchte Univention zum einen das bestehende Partnergeschäft verbessern und zum anderen neue Fachhandelskreise erschließen. Aktuell vertreibt das Unternehmen, das 2002 gegründet wurde und seit 2004 mit UCS am Markt ist, seine Produkte über etwa 150 aktive Partner. Von der Kooperation mit den Würzburgern erhofft sich Sales-Chef Martens, innerhalb eines Jahres noch einmal etwa die gleiche Anzahl von Partnern hinzuzugewinnen. 8Soft betreut rund 2.400 Reseller und vertreiben die Produkte von elf Herstellern. Die Zusammenarbeit mit einem weiteren Distributor plant Martens derzeit nicht.

(ID:43451122)