VAD kommt mit „BigTec“ Exclusive Networks startet Datacenter-Geschäft in Deutschland

Redakteur: Michael Hase

Mit „BigTec“ konzentriert sich Exclusive Networks auf Technologien für Datacenter. Jetzt startet der Distributor den neuen Geschäftsbereich, den er bereits in UK und Frankreich etabliert hat, auch in Deutschland.

Firmen zum Thema

Unter dem Label „BigTec“ bündelt der VAD Exclusive Networks das Geschäft mit Technologien für das „Next Generation Datacenter“.
Unter dem Label „BigTec“ bündelt der VAD Exclusive Networks das Geschäft mit Technologien für das „Next Generation Datacenter“.
(Bild: © Tomasz Zajda - Fotolia)

Startschuss für „BigTec“ in Deutschland: Exclusive Networks ging mit dem neuen Geschäftsbereich bereits im Oktober 2013 in UK an den Markt und im Februar 2014 in Frankreich. Jetzt ist es in Deutschland so weit und die Datacenter-Sparte des Distributors nimmt offiziell ihre Arbeit auf.

Jochen Heueck leitet die BigTec-Sparte von Exclusive Networks in Deutschland.
Jochen Heueck leitet die BigTec-Sparte von Exclusive Networks in Deutschland.
(Bild: Exclusive Networks)

Unter dem Label „Big Technology“, kurz „BigTec“, bündelt Exclusive Networks das Geschäft mit Technologien für das „Next Generation Datacenter“. Konkret handelt es sich um Produkte und Lösungen, die für den Aufbau und den Betrieb virtualisierter Rechenzentrums-Architekturen erforderlich sind. Damit einher gehen Themen wie Big Data Storage, Datacenter Optimization oder Hyperconverged Infrastructure. Dabei setzt der VAD auf eine Mischung aus Produkten etablierter Hersteller und Technologien innovativer Startups.

Insbesondere für Deutschland, wo sich Exclusive Networks einen Namen als IT-Sicherheits-Spezialist gemacht hat, bedeutet BigTec eine Ausdehnung des Geschäfts auf neue Themenfelder. Mit dem Geschäftsbereich verfolge die Gruppe „den gleichen Ansatz wie im Security-Markt“, erläutert Martin Twickler, DACH-Geschäftsführer des Distributors. „Wir treiben das Wachstum voran, indem wir innovative Technologien im Bereich Datacenter, Infrastruktur, Networking und Storage ins Portfolio aufnehmen.“

Hierzulande zeichnet Jochen Heueck, der seit 2013 als Business Development Manager bei Exclusive Networks beschäftigt ist, für BigTec verantwortlich. Der Distributionsprofi arbeitete zuvor bei Arrow ECS, Computerlinks (gehört inzwischen zu Arrow) und Allasso (gehört inzwischen zu Avnet).

Markt für Reseller

Die neue Einheit eröffnet Heueck zufolge dem Fachhandel den Zugang zu einem Wachstumsmarkt. Denn althergebrachte Datacenter müssten für Virtualisierung, Cloud Computing und Software Defined Networking (SDN) angepasst werden, führt der Manager aus. „Systemhäuser können die Betreiber von Rechenzentren nachhaltig bei dieser Aufgabe unterstützen und dadurch ein Standbein in einem zukunftsträchtigen Marktsegment aufbauen.“

Zu den Herstellern, mit denen die BigTec-Sparte in UK und Frankreich zusammenarbeitet, zählen unter anderem Avere, Coraid, Extreme Networks, Nimbus Data, Nutanix, Silver Peak und Tegile. Bevor Exclusive Networks hierzulande loslegen konnte, hat der Distributor in den vergangenen Wochen das Portfolio verstärkt und Verträge mit Anbietern wie Nutanix oder Tegile auf Deutschland erweitert.

Umfassender Support

Wie der VAD ankündigt, wird er seine Partner im neuen Geschäftsfeld durch Schulungen, Beratung, technischen Support und Aktionen zur Lead-Generierung unterstützen. Zum BigTec-Team gehören neben Heueck auch Sascha Schantz als Business Development Manager, Axel Bauer als Presales Consultant und Julian Frede als Presales Engineer.

Von der neuen Unit erwartet DACH-Chef Twickler einen weiteren Schub für das Geschäft. Im laufenden Jahr sollen die Erlöse von Exclusive Networks hierzulande von gut 80 Millionen Euro auf mehr als 100 Millionen Euro ansteigen. 2014 hat das Unternehmen seine Ziele erreicht und ist nach eigenen Angaben um mehr als 25 Prozent gewachsen.

Hintergrund: Lesen Sie mehr zur Strategie von Exclusive Networks im Distributionsmarkt.

(ID:43168314)