Ehrgeizige Wachstumspläne Exclusive-Manager Julien Antoine wird Vorstand bei Infinigate

Autor Michael Hase

Julien Antoine tritt beim Distributor Infinigate als Chief Business Development Officer in den Vorstand ein. Der Manager kommt vom direkten Mitbewerber Exclusive Networks, bei dem er zuletzt die weltweite Strategie verantwortete.

Firmen zum Thema

Julien Antoine, lange in Führungspositionen bei Exclusive, verantwortet nun die Geschäftsentwicklung der Infinigate-Gruppe.
Julien Antoine, lange in Führungspositionen bei Exclusive, verantwortet nun die Geschäftsentwicklung der Infinigate-Gruppe.
(Bild: Infinigate)

Infinigate erweitert den Vorstand der Holding. Julien Antoine, bislang in Diensten von Exclusive Networks, tritt bei dem Schweizer VAD die neugeschaffene Position des Chief Business Development Officer an. Der Manager, der bei dem französischen Mitbewerber zuletzt als Executive Vice President weltweit für Strategy & Operations verantwortlich zeichnete, verstärkt damit das Führungsteam um Klaus Schlichtherle, CEO der Infinigate-Gruppe. Erst im April stieg Andreas Bechtold, langjähriger Geschäftsführer der deutschen Landesgesellschaft, als Chief Revenue Officer (CRO) in den Vorstand des Distributors auf.

Bevor Antoine bei Exclusive im Juli 2019 die Rolle des Chefstrategen übernahm, leitete er das Europageschäft. Insgesamt gehörte der Manager fast sieben Jahre lang dem Unternehmen an. Zuvor arbeitete er von 2011 bis Mitte 2014 als Berater bei A.T. Kearney. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen zählt Exprimm IT, eine Dienstleistungstochter des französischen Baukonzerns Bouygues, bei der er als Key Account Manager tätig war.

Aggressive Strategie

Antoines Aufgabe bei Infinigate wird vor allem darin bestehen, die Expansion des Distributors sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Akquisitionen voranzutreiben. Dabei soll er eine „aggressive Strategie“ verfolgen, wie es heißt. Ein Schwerpunkt wird darauf liegen, das Cloud- und Managed-Services-Geschäft in der gesamten EMEA-Region weiterzuentwickeln. Ziel ist es, die Gruppe als führenden VAD in Europa zu etablieren.

Bei der Umsetzung dieser Strategie wird Antoine eng mit Bechtold zusammenarbeiten, der in seiner neuen Rolle als CRO das Vertriebsmanagement der Gruppe verantwortet. Der Manager wechselte im Juni 2020 von der deutschen Organisation des Distributors in die Holding, wo er zunächst als Senior Vice President für Corporate Development und Vendor Management zuständig war.

Investitionen geplant

Bei Infinigate erkennt Antoine das Potenzial, die ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Das Team habe „fantastische Arbeit“ geleistet, und die Organisation sei sehr gut strukturiert. „Jetzt können wir die nächsten Schritte gehen und unsere Wachstumschancen wahrnehmen, sei es organisch oder durch Fusionen und Übernahmen.“ Bechtold unterstreicht die Ambitionen: „In den kommenden Monaten werden wir Zeit, Ressourcen und Geld aufwenden, um unsere geografische Abdeckung zu erweitern und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu intensivieren.“ In allen Ländern, in denen der VAD vertreten sei, strebe er eine führende Position an.

(ID:47766236)