Definition Wer ist Infinigate?

Von Michael Hase

Anbieter zum Thema

Infinigate zählt zu den führenden Spezialdistributoren für IT-Security. Der VAD mit Hauptsitz in der Schweiz ist außer in seinem Heimatmarkt und in Deutschland auch in neun weiteren europäischen Ländern präsent.

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

1996 als Distributor für Internettechnologien gegründet, fokussiert sich Infinigate seit 2002 konsequent auf den Vertrieb von Produkten zum Schutz von IT-Geräten, Netzwerken und Daten. Bis heute bildet IT-Sicherheit den einzigen Schwerpunkt des Schweizer Unternehmens, das seinen Hauptsitz in Rotkreuz bei Zürich hat und das sich mittlerweile zur internationalen Gruppe entwickelt hat.

Der VAD ist in elf Ländern mit Niederlassungen präsent und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2020 / 21 (endete am 31. März) erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 650 Millionen Euro. Den größten Anteil zum Geschäft trug die deutsche Landesorganisation bei. An der Spitze von Infinigate steht Klaus Schlichtherle, der die Position des CEO im April 2018 von David Martinez, dem Gründer und langjährigen CEO des Distributors, übernahm.

Geografische Expansion

Anfangs nur in der Schweiz und in Deutschland am Markt aktiv, expandierte Infinigate seit 2007 in andere Länder. Durch Neugründungen von Niederlassungen und Zukäufe dehnte der VAD sein Geschäft nach Österreich (2007), Dänemark, Norwegen, Schweden (2008), Großbritannien (2012), Frankreich (2014), Finnland (2017) sowie in die Niederlande und nach Belgien (2018) aus. Im Februar 2017 beteiligte sich HIG Capital mehrheitlich an der Gruppe. Der amerikanische Investor gab seine Anteile im März 2021 an die britische Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint weiter, die seitdem die weitere Expansion des Distributors vorantreibt.

Im Oktober 2018 kaufte Infinigate den hannoverschen Distributor Acmeo, der sich auf Managed Services und Cloud fokussierte. Damit vollzog die Gruppe erstmals eine Akquisition, bei der es nicht um geografische Expansion, sondern um den Erwerb von Knowhow ging. Durch die Übernahme des Spezialisten sollte der Ausbau des Geschäfts mit Managed Security Services forciert werden. In der Folge wurde das Geschäftsmodell von Acmeo in andere Länder übertragen. Im Oktober 2021 integrierte der Distributor die Tochtergesellschaft vollständig, die seither in Deutschland den Kern der Einheit Infinigate MSP & Cloud bildet.

Im Juli 2022 gab die Gruppe bekannt, dass sie dass sie noch im Verlauf des Jahres das Netzwerk- und Security-Geschäft des britischen Mitbewerbers Nuvias übernehmen wird. Damit würde Infinigate die Präsenz von elf auf 21 Ländern in Europa ausdehnen. Zudem würde sie ihre Position in Märkten wie Großbritannien, Frankreich, Benelux und Skandinavien signifikant stärken. Die Transaktion soll im vierten Quartal abgeschlossen sein.

(ID:45779667)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung