Definition Wer ist Acmeo?

Redakteur: Michael Hase

Acmeo war ein Distributor aus Hannover, der sich auf Managed Services fokussierte. Im Herbst 2018 wurde das Unternehmen von der Infinigate-Gruppe übernommen und ging im Oktober 2021 in der Einheit Infinigate MSP & Cloud auf.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Als Distributor konzentrierte sich Acmeo darauf, Systemhäuser bei der Vermarktung von Managed Services zu unterstützten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover wurde im Oktober 2009 von Henning Meyer gegründet, der es im Oktober 2018 an den Security-Spezialisten Infinigate veräußerte. Für den international agierenden Distributor war der Zukauf die erste Akquisition, bei der es nicht um geografische Expansion, sondern um den Erwerb fachlicher Expertise ging.

Innerhalb der Gruppe agierte Acmeo zunächst eigenständig und unterstützte zugleich die verschiedenen Landesgesellschaften von Infinigate dabei, ihr Geschäft mit Managed Security Services auszubauen. Seit November 2020 wurde der VAD enger in die Muttergesellschaft integriert. Gründer Meyer, der bis dahin die Geschäfte geführt hatte, wechselte zu dem Zeitpunkt als Senior Vice President MSP & Cloud ins Management der Gruppe. Schließlich firmierte das Unternehmen im Oktober 2021 in Infinigate MSP & Cloud um.

Zum Portfolio von Acmeo gehörten in der letzten Phase etwa 20 Anbieter, die die Themenfelder Managed Services, Security, Cloud Infrastructure und Unified Communications abdeckten. Ein weiterer Bestandteil des Offerings waren Software-Produkte, mit denen Systemhäuser ihr Tagesgeschäft organisieren und steuern können („Systemhaus-Software“). Zu einem großen Teil finden sich diese Angebote bei der Einheit Infinigate MSP & Cloud wieder.

Enablement und Support

Neben dem Portfolio an Software und Services bot Acmeo dem Fachhandel ein breites Spektrum an Support-Leistungen und ergänzenden Tools an. Dabei lag der der Schwerpunkt darauf, Systemhauspartner bei der Transformation zum MSP zu begleiten und sie im tagtäglichen Geschäft mit Managed Services zu unterstützen. Zu den Leistungen gehörten beispielsweise Vertrags- und Angebotsvorlagen, Leistungsbeschreibungen, Kalkulationsgrundlagen oder Argumentationshilfen.

Eine wesentliche Säule des Geschäfts bildeten Trainings- und Fortbildungsangebote. Unter der Bezeichnung Acmeo Akademie veranstalten die Hannoveraner verschiedene Seminare und Workshops, die sich an Techniker, Vertriebler und Führungskräfte von Systemhäusern richten.

Wichtigster Anbieter im Portfolio von Acmeo war das texanische Unternehmen N-Able (ehemals Solarwinds MSP), das unter anderem eine Cloud-Plattform für das Remote Monitoring & Management (RMM) bereitstellt. Die Technologie stammte ursprünglich von dem schottischen Anbieter Hounddog, mit dem Meyer seit dem Sommer 2007 zusammenarbeitete. Damals nahm er als Geschäftsführer des Systemhauses MR Systeme (Höxter) den Vertrieb der RMM-Plattform an andere Systemhäuser auf, ehe er zwei Jahre später den Distributor ausgründete.

(ID:44951812)