IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Partnerschaft auf Augenhöhe

Dogado bietet seinen Kunden „echten Service“

| Autor: Melanie Staudacher

Das „Keine Fragen offen“-Prinzip gehört zu Dogados „echtem Service“.
Das „Keine Fragen offen“-Prinzip gehört zu Dogados „echtem Service“. (Bild: Andrey Popov - stock.adobe.com)

Gemeinsam mit Claus Boyens als neuem COO hat sich die Dogado-Gruppe reichlich Ziele gesetzt. Neben weiteren Akquisitionen stehen bei dem Hosting-Anbieter auch die Punkte Portfolio und Marketplace auf der Agenda. Besonders wichtig ist dem neuen Mitgesellschafter das Verständnis für die Bedürfnisse seiner Kunden.

Claus Boyens, neuer COO und Mitgesellschafter der Dogado-Gruppe, legt besonderen Wert auf individuellen Kunden-Support.
Claus Boyens, neuer COO und Mitgesellschafter der Dogado-Gruppe, legt besonderen Wert auf individuellen Kunden-Support. (Bild: Markus Mielek / mielek.com)

Seit drei Monaten ist Claus Boyens neuer COO und Mitgesellschafter bei der Dogado-Gruppe. Im Gespräch mit IT-Business gaben er und CEO Daniel Hagemeier einen Einblick in die Pläne für die zukünftige Entwicklung des Cloud Service Providers und betonten die Notwendigkeit individueller Kundenbetreuung.

Übernahme von Talenten und Erfahrung

Mit rund 200.000 Kunden in der DACH-Region zählt Dogado zu den größten Hosting-Anbietern Deutschlands und spielt eine aktive Rolle bei der Konsolidierung des Hosting-Markts. Mittlerweile haben die Dortmunder rund 20 Unternehmen übernommen und in die Dogado-Gruppe integriert, darunter nicht nur größere Mitbewerber wie Busymouse, Alfahosting und Checkdomain, sondern auch kleine Unternehmen, wie beispielsweise den Web-Hoster Hostloco.

Die Segmentierung der akquirierten Unternehmen in bestimmte Bereiche spielt in der Strategie der Dogado-Gruppe eine entscheidende Rolle: „Mit Busymouse zum Beispiel haben wir den passenden Ansprechpartner für Systemhäuser. Bei Checkdomain geht es vorrangig um Domains, und bei Dogado wiederum um den digitalen Arbeitsplatz und auch Websites. Das hilft uns, die akquirierten Unternehmen optimal zu integrieren. Wir wollen keinen Flickenteppich aus Marken, sondern ein einheitliches Unternehmen schaffen“, erläutert Hagemeier.

Für die Dogado geht es bei den Zukäufen nicht allein um das Geschäftswachstum, sondern auch um den Erwerb von Knowhow. Die Unternehmen, die die Gruppe akquiriert, seien keine Ein-Mann-Unternehmen, so Boyens, sondern ihnen gehörten häufig erfahrene Fachexperten an. „Wir haben großes Interesse daran, die Talente, die wir durch die Akquisitionen mit an Bord holen, zu motivieren und bestmöglich einzusetzen. Das ist aus meiner Sicht ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Dogado-Gruppe: Akquise nicht nur von Business, sondern auch von Talent.“

Individuallösungen statt Massenabfertigung

Neben weiteren Akquisitionen möchte Dogado „die nächste Wachstumsstufe erreichen und das Angebot weiter professionalisieren“, führt Boyens weiter aus. Das Portfolio der Dogado-Gruppe reicht von klassischen Hosting-Angeboten über Shop-Systeme und IT-Lösungen bis hin zu Software für das digitale Büro. Besonders in der heutigen Zeit ist der Bedarf an Plattformen und Tools, die digitales Arbeiten unterstützen, größer denn je, wie CEO Hagemeier betont. „Wir stehen erst am Anfang damit, wie Unternehmen digital zusammenarbeiten.“

Mit Busymouse als Channel-Marke hat der Microsoft-Partner große Pläne: „Wir integrieren bereits stückweise Public Cloud Services in unser Angebot. Zum Beispiel launchen wir in Kürze die Azure Bridge, womit lokale Infrastrukturdienste mit Microsoft-Services gekoppelt werden können. Wir möchten damit die Welt von Azure und auch Microsoft als Public Cloud den Systemhäusern einfach zugänglich machen.“ Ziel sei es jedoch nicht, die Private Cloud abzuschaffen und alles in die Public Cloud abzuschieben. Dafür habe das klassische Private-Cloud-Modell zu viele Vorteile. „Wir sind ganz klar hybrid“, stellt der COO klar.

Dogado-CEO, Daniel Hagemeier, sieht künftig neben General Purpose Hostern auch immer mehr Special Purpose Hoster.
Dogado-CEO, Daniel Hagemeier, sieht künftig neben General Purpose Hostern auch immer mehr Special Purpose Hoster. (Bild: Dogado)

Besonders die Nachfrage nach E-Commerce-Lösungen steigt aufgrund der Ladenschließungen durch die Coronakrise. Diese Bedürfnisse der Kunden gilt es ernst zu nehmen. „Digitalisierung ist nicht nur Technologie“, erklärt Hagemeier weiter. Wichtig sei dem Cloud-Hoster der Verzicht auf Massenabfertigung beim Kunden-Support und die Unterscheidung der individuellen Kundenanforderungen: „Der kleine Schneider bei uns um die Ecke hat andere Anforderungen als ein großes Systemhaus.“ Bereits auf dem HSP Summit 2019 der Vogel IT-Akademie prophezeite Hagemeier, dass sich in Zukunft zu den General Purpose Hostern auch immer mehr Special Purpose Hoster gesellen werden. Als weiteres Beispiel für eine mögliche Portfolio-Erweiterung nennt er VPN-Lösungen.

Echter Service

Für eine nachhaltige Kundenbindung hat die Dogado-Gruppe sechs Prinzipien für echten Service entwickelt. Neben dem „Keine Fragen offen“-Prinzip gehören zur Philosophie des Unternehmens auch die schnelle und ständige Erreichbarkeit der Ansprechpartner.

Im Rahmen einer „Partnerschaft auf Augenhöhe“ sei auch ein Marketplace zum Austausch zwischen Partnern und Kunden in Arbeit. Ziel ist es, den Kunden genau an den Partner zu vermitteln, der die passende Lösung bietet. Boyens fasst zusammen: „Es gilt zu verstehen, dass es beim Service nicht nur um funktionierende Technik geht. Kunden wünschen sich nicht mehr nur einen Lösungsanbieter, sondern einen Partner auf Augenhöhe.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46533940 / Service Provider & MSP)