Cisco Live 2022 Cisco präsentiert vielfältige Innovationen für die Cloud

Von Martin Droysen

Anbieter zum Thema

Auf der Cisco Live 2022 zeigt der Hersteller eine Vielfalt an neuen Lösungen für die Bereiche Cloud, Netzwerk und Sicherheit. Mit im Gepäck ist auch die Unternehmensvision zu Cloud-managed Netzwerken und einheitlichen Lösungen für intelligenteres Arbeiten.

Cisco zeigt auf der Cisco Live 2022 eine Vielfalt an neuen Lösungen für die Bereiche Cloud, Netzwerk und Sicherheit.
Cisco zeigt auf der Cisco Live 2022 eine Vielfalt an neuen Lösungen für die Bereiche Cloud, Netzwerk und Sicherheit.
(Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com )

Die Cisco Live findet zum ersten Mal als hybride Veranstaltung statt, nachdem die vergangenen zwei Jahre lediglich rein digital stattfanden. Die Veranstalter erwarten rund 15.000 Teilnehmer direkt vor Ort in Las Vegas, zugleich können sich weltweit Fachleute digital dazuschalten.

„Durch die Herausforderungen und Unvorhersehbarkeiten der letzten Jahre haben wir die wahre Macht der Technologie erlebt“, erläutert Chuck Robbins, Vorsitzender und CEO bei Cisco. „Die digitale Transformation bleibt im Zentrum jedes Unternehmens, während wir diese komplexe Welt zusammen mit unseren Kunden und Partnern erforschen.“

Schöne neue Cloud-managed Welt

Für Cisco steht die Cloud im Zentrum der digitalen Welt, weshalb das Unternehmen eine Vielzahl an Neuerungen zu seinen Netzwerkplattformen präsentiert, die es Anwendern erleichtert ohne Brüche und Fallstricke auf stärker auf die Cloud fokussierte Betriebsmodelle umzusteigen.

Mehr Transparenz und Flexibilität

Zu den Neuerungen, die auf der Cisco Live vorgestellt werden, gehört die Verwaltung von ausgewählten Catalyst-Netzwerkgeräten über das Meraki Dashboard. So sollen Transparenz und Flexibilität für den Anwender erhöht werden. Über die Kombination von Cloud-managed Netzwerken und optimaler Netzwerk-Hardware können Kunden den Betrieb von Campus- und Zweigstellennetzwerken vereinfachen.

Eine weitere Neuheit ist Cisco Nexus Cloud. Als Service gestaltete Cloud-managed Plattform für Nexus Switches dient sie zum einfacheren Implementieren, Verwalten und Betreiben von Cloud-Netzwerken. Unternehmen unterschiedlicher Größe erhalten so ein passendes Werkzeug, die eigene Umgebungen von Public oder Private Cloud bis hin zu Edge Computing zu verwalten.

Cisco zeigt zudem Cloud-Management-Funktionen für einheitliche Erfahrungen über Cisco Meraki, Cisco Catalyst und Cisco Nexus. So bietet etwa die Neuheit Cisco ThousandEyes WAN Insights Vorhersage- und Optimierungsmöglichkeiten der WAN-Performance.

Anwender sollen mit Hilfe der neuen Produkte mit höherer Agilität, Resilienz und Produktivität auf mögliche Eventualitäten vorbereitet werden.

Performance erhöhen

Cisco präsentiert mit AppDynamics Cloud eine Lösung für schnelles und verbessertes Lösen von Performanceproblemen mit intelligenten Prozessen, um moderne Anwendungen differenzierter optimieren zu können, die auf mehr und mehr komplexeren, verteilten Architekturen und Services setzen. Die Cloud-native Observability-Plattform soll durch die kontinuierliche Datenintegration mit OpenTelemetry-Standards und zusätzlichen Technologiepartnerschaften mit Cloud-Lösungen und -Anbietern für einen Investitionsschutz sorgen.

Als Ergänzung zum Cisco Security Cloud Portfolio stellt der Hersteller Cisco Plus Secure Connect Now vor, mit dem Unternehmen deutlich einfacher Nutzer, sonstige Dinge und Anwendungen verbinden können. Die Secure Access Service Edge (SASE)-Lösung können Anwender als neue Cloud-managed As-a-Service-Lösung im Abonnement nutzen.

Entwicklungszyklen verkürzen

Für Entwickler gibt es die Apps Cisco Panoptica und Calisti, welche als kostenlose Open-Source-Lösungen die Cisco Suite von Cloud-nativen API-first-Tools ergänzen und für kürzere Entwicklungszyklen von Anwendungen sorgen sollen. Profitabel für Unternehmen ist das in Hinsicht auf Konnektivität, Sicherheit und dem Beobachten der Applikationen.

In der World of Solutions im Rahmen der Hybrid-Veranstaltung gibt es zudem eine Vorschau auf zukunftsweisende Technologien wie ein autonomes Auto mit über 300 km/h, dem Webex Hologram für Echtzeit-Meetings in 3D, Videokommunikation per Callisto im Weltraum oder KI-basierte Bearbeitungsfunktionen für Videos.

(ID:48416525)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung