Neuer Gesamtvertriebsleiter Acmeo besetzt zwei Schlüsselpositionen neu

Autor: Michael Hase

Beim hannoverschen Distributor Acmeo hat Sascha Odenthal die Nachfolge von Tuna Süter als Gesamtvertriebsleiter angetreten. Außerdem zeichnet Volker Röhrbein jetzt als Teamleiter für den Sales-Bereich Managed Services und Systemhaus-Software verantwortlich.

Firmen zum Thema

Sascha Odenthal (l.) ist neuer Gesamtvertriebsleiter bei Acmeo. Volker Röhrbein verantwortet den Sales-Bereich Managed Services und Systemhaus-Software.
Sascha Odenthal (l.) ist neuer Gesamtvertriebsleiter bei Acmeo. Volker Röhrbein verantwortet den Sales-Bereich Managed Services und Systemhaus-Software.
(Bild: Acmeo)

Der Security-Spezialist Infinigate bindet seine Tochtergesellschaft Acmeo jetzt auf Führungsebene enger in die Gruppe ein. So hat bei dem hannoverschen Distributor zum 1. April der Manager Sascha Odenthal, der in der deutschen Landesgesellschaft von Infinigate das MSP-Geschäft verantwortet, die Gesamtvertriebsleitung übernommen. Die Niedersachsen teilten die Personalie gestern mit.

Bereits im November 2020 übernahm Richard Huth, Executive Vice President Compliance & Integration bei der Infinigate Holding, die Geschäftsführung in Hannover. Er bekleidet seitdem beide Positionen in Personalunion. Seinerzeit wechselte Henning Meyer, Gründer und langjähriger Chef von Acmeo, als Senior Vice President MSP & Cloud ins Management der Gruppe, zu der der VAD sei Oktober 2018 gehört.

In seiner zusätzlichen Funktion bei Acmeo folgt Odenthal auf Tuna Süter, der nach Auskunft des Unternehmens auf eigenen Wunsch dort ausgeschieden ist. Er leitet von diesem Monat an den Vertrieb beim Energieversorger EVI in Hildesheim. Der Manager wechselte erst im vergangenen August vom TK-Anbieter Telefónica zu dem Distributor.

Managed Services

Darüber hinaus hat Acmeo eine weitere Position im Vertrieb besetzt. So zeichnet Volker Röhrbein jetzt als Teamleiter für Managed Services und Systemhaus-Software verantwortlich. Die Leitung dieses Sales-Bereichs nahm zuvor Süter kommissarisch wahr.

Sein Ziel sei es, „interessierte Partner zu starken MSSPs zu entwickeln“ und sie dabei ganzheitlich zu betreuen, sagt Odenthal zu seinem neuen Aufgabenfeld. Den ersten Schritt auf diesem Weg habe man mit der engeren Verzahnung von Infinigate und Acmeo getan. Bevor der Vertriebsprofi im Sommer 2015 zu Infinigate kam, war er beim Netzwerkanbieter F5 als Territory Account Manager tätig. Zu den weiteren beruflichen Stationen des erfahrenen Managers zählen der ITK-Dienstleister NTT, bei dem er in der Security-Sparte arbeitete, der Security-Anbieter Sophos und der Distributor Ingram Micro.

Röhrbein kommt von der CompuGroup Medical (CGM) zu Acmeo. Bei dem Software-Hersteller aus Koblenz baute er als Projektleiter ein Partnernetzwerk für den Vertrieb an Arztpraxen auf. Zuvor war der Manager als Head of Sales beim Fürther Systemhaus HOB tätig, das sich auf Networking und Security fokussiert. Insgesamt kommt Röhrbein auf rund 25 Jahre Vertriebserfahrung, sowohl in der IT als auch in anderen Branchensegmenten wie Brandschutz und Betriebsverpflegung.

(ID:47375248)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter