Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Definition

Was ist Windows 10?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Dr. Andreas Bergler

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Windows 10 ist ein Betriebssystem des Herstellers Microsoft. Es wurde als Nachfolger von Windows 8.1 im Juli 2015 auf den Markt gebracht. Stand 2019 lag der Marktanteil unter allen Windows-Betriebssystemen bei knapp über 60 Prozent.

Windows 10 stellt im Vergleich zu seinen Vorgängern insofern eine Besonderheit dar, weil Microsoft sich mit dieser Ausgabe von dem vorherigen, klassischen Muster der Versionierung verabschiedet hat. Es soll laut Hersteller in der Zukunft keine weiteren Versionen 11, 12 etc. mehr geben. Stattdessen werden via Updates nicht nur Fehler korrigiert, sondern auch in unregelmäßigen Abständen neue Funktionen eingespielt, die bei der ursprünglichen Installation noch nicht vorhanden waren. Die Abkehr von der bisherigen Nummernvergabe zeigt sich auch daran, dass es keine Windows 9 Version gibt.

Einheitliche Plattform für zahlreiche Geräte

Windows 10 läuft nicht nur auf PCs und Notebooks, sondern auch auf Tablets, einigen Smartphones, Convertibles, auf der Xbox One, der HoloLens und anderen Geräten. Damit bietet die Software eine einheitliche Plattform für unterschiedliche Geräteklassen, wobei sich die Benutzeroberfläche an die jeweiligen Eigenschaften anpasst. So erkennt das Betriebssystem mittels der Continuum-Funktion beispielsweise bei Convertibles, ob ein Keyboard angeschlossen ist oder nicht.

Neue Funktionen bei Windows 10

Als erste Neuerung fällt die Wiedereinführung des Startmenüs auf, das in Windows 8 durch eine Startseite ersetzt worden war. Das Menü bietet eine Übersicht über sämtliche App-Installationen, Schaltflächen für verschiedene Systemfunktionen sowie die Möglichkeit, Verknüpfungen als Kacheln einzubinden.

Eine weitere Neuerung stellen die virtuellen Desktops dar, die für unterschiedliche Bereiche oder Aufgabengebiete angelegt werden können. Dabei kann jeder virtuelle Desktop diverse Anwendungen enthalten. Die Verwaltung erfolgt über die Task-Ansicht mit einer Schaltfläche oder einem Tastatur-Shortcut.

Von der mobilen Version Windows Phone 8.1 wurde der persönliche Assistent Cortana übernommen, der die vorherige Suchfunktion ergänzt. Cortana kann über Sprach- oder Tastatureingaben gesteuert werden.

Mit Microsoft Edge bringt der Hersteller auch einen neuen Browser auf den Markt, der gegenüber dem alten Internet Explorer effizienter, schneller und besser personalisierbar ist. So können in Edge Webseiten mit Anmerkungen versehen und wie ein Screenshot abgespeichert werden, um sie mit anderen Usern zu teilen. Der Lesemodus blendet störende Elemente für einen besseren Lesefluss aus. Zudem gibt es einen integrierten Lesezeichendienst, der ähnlich wie der Online-Service Instapaper arbeitet.

Kritik an Windows 10

Auf große Kritik stieß – vor allem bei Verbraucherschützern –, dass Microsoft bei Windows 10 die Übertragung von Nutzerdaten gegenüber den älteren Versionen massiv erweitert hat und sich dabei an anderen „Datenkraken“ wie Google oder Facebook orientiert. Das Sammeln der Daten kann zwar eingeschränkt, aber nicht vollständig abgeschaltet werden.

Auch die Installation von Updates wurde kontrovers diskutiert. User können nicht mehr entscheiden, ob sie ein Update installieren wollen oder nicht, sondern nur noch den Zeitpunkt der Aktualisierung bestimmen. Zudem kam es bei einigen Updates zu Problemen, weil manche Anwendungen und Treiber automatisch deinstalliert oder individuelle Nutzereinstellungen auf Standardwerte zurückgesetzt wurden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46200465 / IT-BUSINESS Definitionen)