Aktualisierung des Partnerportals Pure Storage verbessert das Abo-Modell für Partner

Autor: Melanie Staudacher

Pure Storage kündigt Verbesserungen an: eine transparentere Preisgestaltung, neue As-a-Service-Angebote und ein Rabatt für abgeschlossene Subskriptionsgeschäfte. Neuigkeiten gibt es außerdem im Partnerportal und vom übernommenen Kubernetes-Anbieter Portworx.

Firmen zum Thema

Pure Storage vermietet Storage-Lösungen und -Services als Software-as-a-Service.
Pure Storage vermietet Storage-Lösungen und -Services als Software-as-a-Service.
(Bild: Tierney - stock.adobe.com)

Mit dem Abonnementmodell Pure-as-a-Service möchte Pure Storage die Zusammenarbeit mit den Channel-Partnern flexibler, agiler, transparenter und einfacher gestalten. Das Subskriptionsangebot ist eine Alternative zum bisherigen Modell Evergreen.

Partner-Rabatt für Pure-as-a-Service

Mit Pure-as-a-Service erhalten Kunden eine Storage-Appliance, bezahlen jedoch nur den tatsächlichen Verbrauch. Die Mindestverbrauch liegt bei 50 Tebibyte. Außerdem können die Kunden Tools nutzen für die Orchestrierung, VM-Analyse, das Storage Management und einen KI-basierten, vorausschauenden Support.

Laut Pure Storage hat sich in diesem Jahr die Anzahl der Partner, die mit Kunden Geschäfte über Pure-as-a-Service abgeschlossen haben, im Vergleich zu 2020 verdoppelt. Für die neuen und bestehenden Partner entfallen ab sofort zusätzliche Lizenzen und Supportkosten. Außerdem erhalten sie einen Servicekatalog, der die Preisgestaltung aufschlüsselt. Ferner gibt es einen Rabatt von fünf Prozent des Vertragswerts, wenn Partner Verträge bis zu 100.000 Dollar (ca. 82.000 Euro) über Pure-as-a-Service abschließen.

Abonnement für Kubernetes-Anwendungen

Ende 2020 hat Pure Storage den Kubernetes-Anbieter Portworx übernommen. Damit erhalten Partner eine Kubernetes-Datenservices-Plattform für die Erstellung, Automatisierung, den Schutz und die Sicherung von Cloud-nativen Anwendungen. Somit können Endkunden jede beliebige Cloud-native Anwendung in jeder Cloud auf einer zentralen Plattform ausführen.

Durch die Akquisition erfolgt der Vertrieb von Portworx nun komplett über den Channel, genauso wie alle Produkte und Services von Pure Storage. Dadurch können Reseller ihr Abonnement-Angebot auf Kubernetes-basierte Anwendungen ausweiten.

Partnerportal Pure1

Zu guter Letzt hat der Hersteller das Partnerportal Pure1 dahingehend erweitert, dass Partner Zugriff auf die Verwaltung von Abonnements im Namen ihrer Kunden erhalten. Dadurch wollen Hersteller und Reseller den gemeinsamen Kunden Service mit voller Transparenz bieten. Kunden, die das Self Service Portal von Pure1 nutzen, können außerdem über ihren Channel-Partner neue Services erwerben oder ihr As-a-Service-Angebot erweitern.

(ID:47420111)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH