Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

EOS 77D, EOS 800D und EOS M6

Neue Spiegelreflex- und Systemkameras von Canon

| Autor: Sylvia Lösel

Die EOS M6 ist Canons neue Variante der spiegellosen Systemkamera.
Die EOS M6 ist Canons neue Variante der spiegellosen Systemkamera. (Bild: Canon)

Zum Frühling erneuert Canon sein Kamera-Portfolio. Zwei Spiegelreflex-Modelle und eine neue spiegellose Systemkamera kommen im April auf den Markt. Dazu gibt es ein neues Objektiv, einen separaten optischen Sucher für die EOS M sowie ein Update für die Connect Station.

Zwei neue digitale Spiegelreflexkameras der EOS-Familie sollen ab April in den Handel kommen. Die EOS 77D und die EOS 800D arbeiten beide mit einem 24,2-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format und einem Digic-7-Prozessor. Während die EOS 800D als Einstiegsmodell in die DSLR-Fotografie gepriesen wird, kann die EOS 77D komplett manuell gesteuert werden und bietet ambitionierten Hobbyfotografen viel kreativen Spielraum.

Beide Modelle können auch bei schwierigen Lichtverhältnissen punkten, dank einer ISO-Empfindlichkeit, die auf ISO 25.600 hochgeschraubt werden kann (erweiterbar auf 51.200).

Schnell und lichtstark

Das Autofokus-System ist bei beiden EOS-Neuzugängen mit 45 Kreuzsensoren versehen und soll auch bei bewegten Motiven schnell und scharf reagieren. 27-AF-Felder sind bis Lichtstärke 1:8 empfindlich, neun davon als Kreuzsensor. Beide Kameras verfügen über einen 7.560-Pixel-Belichtungssensor. Während die EOS 800D eine neue bedienungsfreundliches Menü bietet, das Tipps zu Kamera-Einstellungen bereithält, verfügt die EOS 77D über zwei Wahlräder, mit denen sich Blende und Verschlusszeit einstellen lassen.

Beide Modelle haben WLAN mit NFC an Bord. So kann die Kamera über eine App via Smartphone gesteuert, Bilder geteilt und ein Fernauslöser bedient werden.

Passend dazu stellt Canon ein Kit-Objektiv vor. Das EF-S18-55mm f/4-5.6 IS STM ist das kleinste Objektiv seiner Klasse und verfügt über einen 4-Stufen-Bildstabilisator. Dank einer 7-Lamellen-Irisblende kann bei Portätaufnahmen Hintergrundunschärfe erzeugt werden. Dank nahezu geräuschlosem Autofokusantrieb stört das Objektiv auch beim Videodreh nicht.

Die EOS 77D ist zu einem Preis von 899 Euro, die EOS 800D für 849 Euro zu haben (beides UVP). Das Objektiv soll 249 Euro kosten.

M-Serie geht in die nächste Runde

Canons EOS M war 2012 die erste spiegellose Systemkamera des japanischen Herstellers. Jetzt kommt ein neues Modell dieser Serie auf den Markt – die M6. Die Kamera arbeitet mit einem 24,2-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, einem Dual-Pixel-CMOS-Autofokus sowie einem Digic-7-Prozessor. Dieser wurde optimiert, sodass er bei nun bei unterschiedlichsten Lichtbedingungen satte Farben und hohen Detailreichtum liefern kann. Die kompakte Kamera ist, wie auch ihre Vorgängermodelle, nur mit einem klappbaren LCD-Touchscreen ausgestattet. Allerdings kann nun ein elektronischer Sucher optional erworben und auf den Blitzschuh aufgesteckt werden. Der Sucher bietet eine hundertprozentige Bildfeldabdeckung und zeigt die Motive mit 2.360.000 Bildpunkten (erhältlich ab April zu einer UVP von 269 Euro).

Die Kamera kann via Bluetooth ständig in Kontakt mit dem Smartphone bleiben, das als Fernauslöser dienen kann. Über WLAN mit NFC können Bilder schnell geteilt werden.

Das Objektiv-Bajonett ist für EF-M-Objektive gedacht, mittels eines Adapters aber auch für EF- und EF-S-Objektive zu verwenden.

Die Kamera ist ab April zu haben und soll 799 Euro (UVP) kosten.

Connect Station

Ein Update für die Connect Station CS100 soll es erleichtern, Fotos und Videos an einem Ort zu speichern, zu betrachten und zu teilen. Mit dem Firmware-Update 2.5 soll zudem das Übertragen der Aufnahmen auf die unterschiedlichsten Geräte einfacher werden. Die bereits bestehende Möglichkeit, Fotos und Videos via USB, SD- und CF-Speicherkarten oder per WLAN mit NFC zu übertragen wird durch die Option ergänzt, Videos von einem Smartphone oder Tablet zu überspielen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44526289 / Hardware)