Suchen

Canon Pixma TS705 Home-Office-Drucker im Mini-Format

Autor / Redakteur: Elena Miller / Lisa Jasmin Nieberle

Der neue Mini-Drucker Pixma TS705 von Canon ist dank seiner kompakten Größe für den Heimgebrauch sowie für kleine Büros gemacht. Gedruckt werden kann unter anderem per Smartphone, auf Zuruf über Amazon Alexa und Google-Home-Geräte und sogar aus der Ferne.

Firmen zum Thema

Im Vergleich zu seinem Vorgänger wartet der TS705 mit einer um 18 Prozent kleineren Stellfläche auf.
Im Vergleich zu seinem Vorgänger wartet der TS705 mit einer um 18 Prozent kleineren Stellfläche auf.
(Bild: Canon)

Im Vergleich zu seinem Vorgänger Pixma iP7250 hat der TS705 eine um 18 Prozent kleinere Stellfläche. Gewachsen ist hingegen der Papiervorrat auf 350 Blatt. Diese teilen sich auf in eine Kassette mit 250 Blatt Normalpapier und einen variablen hinteren Papiereinzug mit Platz für bis zu 100 Blatt A4-Papier. So können laut Hersteller Medien von 55 x 89 mm bis A4 bedruckt werden. Eine Besonderheit: Dank eines zusätzlichen Trays kann der Drucker nicht nur CDs und DVDs bedrucken, sondern auch Fingernägel-Aufkleber. In der Nail Sticker Creator App von Canon kann man aus mehr als 200 Vorlagen auswählen.

Der TS705 druckt mit fünf separaten Tinten, sodass nur die jeweils aufgebrauchte Tinte getauscht werden muss. Automatischer Duplex-Druck soll den Papierverbrauch minimieren, eine automatische Ein-/ und Ausschaltfunktion den Energieverbrauch. Ein 2-Zeilen-LC-Display unterstützt bei der Einrichtung und zeigt den Tintenstand an. Neu sind Schnittstellen für LAN, Bluetooth und Wireless Direct.

Das Management Information Base (MIB) ermöglicht die Verwaltung und Fernwartung über einen Administrator. Anpassungen am Treiber können mit einem Software Development Kit (SDK) vorgenommen werden.

Druck auf Zuruf, per Smartphone oder aus der Ferne

Per Zuruf an Amazon Alexa und Google Home lassen sich verschiedene Vorlagen wie Sudoku-Rätsel, Checklisten oder Formulare ausdrucken. Auch der Status und Tintenstand des Druckers kann in Form von akustischen Updates durchgegeben werden. IFTTT wird unterstützt.

Die Print App des Herstellers, kompatibel mit iOS und Android, ermöglicht den Druck vom Mobilgerät per WLAN. Hilfreich ist auch die Funktion „Kopie über Smartphone“: Mit ihr kann man ein Dokument fotografieren, in ein PDF umwandeln und drucken.

Möglich ist das Drucken auch ohne App, da der Drucker mit AirPrint (iOS), Mopria (Android) und Windows 10 Mobile kompatibel ist. Mit Zugriff auf den Pixma Cloud Link können Dokumente und Fotos aus gängigen Cloud-Diensten wie etwa Google Drive oder Dropbox gedruckt werden. Die vielseitige Software-Unterstützung soll den Alltag vereinfachen, da beispielsweise auch aus der Ferne gedruckt werden kann.

Der Drucker ist ab Februar 2019 für 85 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

(ID:45676099)