Aktueller Channel Fokus:

Output Management

IT-Infrastruktur im digitalen Zeitalter

Digitale Infrastruktur 2020

| Autor: Lisa Jasmin Nieberle

Die Studie dokumentiert unter anderem einen unerwarteten Fortschritt beim Technologiesegment Machine Learning.
Die Studie dokumentiert unter anderem einen unerwarteten Fortschritt beim Technologiesegment Machine Learning. (Bild: Pixabay / CC0)

Die von Tech Data beauftragte und dem Analystenhaus Crisp Research durchgeführte Studie „Digitale Infrastruktur 2020“ beleuchtet die IT-Infrastruktur im digitalen Zeitalter. Sie soll Unternehmen als Leitfaden und Entscheidungshilfe bei strategischen Maßnahmen dienen.

Die Studie „Digital Infrastructure 2020 – IT-Infrastruktur für das digitale Zeitalter“, die auf Interviews mit rund 200 IT-Verantwortlichen basiert, zeigt laut Jan Mentel, Analyst bei Crisp Research, wie sich die strategischen Trends der Digitalisierung auf die Architektur und den Betrieb der IT-Infrastruktur auswirken. Michael Görner, Director IBM Business Unit der Tech Data Advanced Solutions, erklärt: „Das Ziel der Studie ist, die Entwicklung der digitalen Infrastruktur ‚anfassbar‘ zu machen.“

Es steht und fällt mit der IT-Infrastruktur

Zwei Drittel der befragten Unternehmen sehen als maßgeblichen Faktor für den Erfolg im digitalen Zeitalter eine moderne IT-Infrastruktur und hochleistungsfähige Rechenzentren. Die Ausgaben für die Modernisierung von Rechenzentren sollen zweistellig gesteigert werden.

Hybrid Cloud: Mehr als ein Marketing-Hype

Mentel sieht in der Public Cloud einen wichtigen Treiber der Digitalisierung: „Mit Anwendungen in den Bereichen Automation, IoT und Machine Learning entsteht ein großer Bedarf an Agilität, Flexibilität und hoher Skalierbarkeit. Cloud Computing wird daher zum zentralen IT-Architekturmodell für die Digitale Transformation.“ 36 Prozent der Unternehmen sehen Cloud-Investitionen von über 20 Prozent pro Jahr vor.

In Hybrid-Cloud-Ansätzen liegt den Analysten zufolge die Zukunft: Sie kombinieren den vollen Sicherheitsumfang einer Private Cloud mit der einfachen Skalierbarkeit einer Public Cloud. 80 Prozent der befragten Entscheider planen konkrete Investitionen in Hybrid-Cloud-Technologien, die somit längst mehr sind als ein Marketing-Hype.

Machine Learning: Deutschland hinkt nicht hinterher

Die Studie widerlegt das Vorurteil, dass deutsche Unternehmen bei der Einführung und beim Einsatz von Machine Learning (ML) hinterher hinken. 12 Prozent der Entscheider sind bereits mit der Implementierung beschäftigt, 16 Prozent entscheiden sich aktuell für Technologien und Provider. Rund 25 Prozent sind in der ML-Evaluierung oder -Planungsphase. Damit einher gehen große Investitionen in entsprechende Projekte. Ein Drittel der Befragten plant die Ausgaben in diesem Bereich um 20 bis 50 Prozent steigern.

Kurz vor dem Durchbruch: Hyper-Converged-Infrastrukturen

Sie vereinen Server-, Storage- und Netzwerkkomponenten mit einer übergeordneten Management-Software und werden bereits von 19 Prozent der Befragten genutzt. Ein weiteres Drittel evaluiert aktuell die Technologien, führt Proof-of-Concepts durch und wählt einen geeigneten Anbieter aus. „Hyper Converged liegt schon seit Jahren im Trend, nimmt aber jetzt richtig an Fahrt auf. Besonders bei Enterprise-Anwendungen gewinnt dieses Konzept an Bedeutung. So lassen sich beispielsweise auch umfangreiche SAP-Architekturen und Hyper-Converged-Infrastrukturen aufsetzen“, so Mentel.

Über die Studie

Insgesamt wurden 183 Interviews mit IT-Digitalisierungs-Verantwortlichen und Unternehmensentscheidern geführt. Die Interviewpartner kamen aus zwölf Branchen, wobei die Antworten zu zwei Dritteln von IT-Entscheidern (64 Prozent) und zu einem Drittel von Business-Entscheidern (36 Prozent) stammen. CIOs beziehungsweise IT-Leiter stellen unter den IT-Experten die größte Gruppe dar, wobei CFOs und Controller den größten Teil der Business-Entscheiden repräsentieren.

Neben der Gesamtstudie wurden sieben Paper veröffentlicht, die sich mit den wichtigsten Infrastruktur-Trends befassen: Public Cloud (Infrastructur-as-a-Service/IaaS, Platform-as-a-Service/PaaS), Hybrid Cloud, Machine Learning, Hyper Converged, Object Storage, Flash Storage und Security.

Hier finden Sie die gesamte Studie.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45591571 / Marktforschung)