Suchen

Kooperationsvertrag Crayon hilft Synaxon-Partnern beim Vertrieb von Office 365

Autor: Michael Hase

Partner der Fachhandelskooperation Synaxon können ihr Geschäft mit den Cloud-Diensten Azure und Office 365 jetzt über die Plattform des Lizenzspezialisten Crayon abwickeln. Dazu haben beide Unternehmen eine enge Zusammenarbeit vereinbart.

Firmen zum Thema

Das Cloud-Geschäft stellt viele ITK-Fachhändler vor Herausforderungen. Crayon unterstützt Synaxon-Partner bei deren Bewältigung.
Das Cloud-Geschäft stellt viele ITK-Fachhändler vor Herausforderungen. Crayon unterstützt Synaxon-Partner bei deren Bewältigung.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Bei der Vermarktung von Microsoft-Diensten gehen die Verbundgruppe Synaxon und der Lizenzspezialist Crayon gemeinsame Wege. Partner der Fachhandelskooperation können über das Portal Cloud-IQ, eine Eigenentwicklung von Crayon, ab sofort Angebote wie Office 365 und Azure für ihre Endkunden buchen. Die Plattform unterstützt sie bei der Bereitstellung der Services, beim Lizenz-Management und bei der Abrechnung.

Ihre Zusammenarbeit haben beide Unternehmen vertraglich geregelt. Für die Verbundgruppe, der 3.800 Fachhändler, Systemhäuser und Dienstleister angehören, wurde die Crayon-Plattform als „Synaxon Cloud-IQ“ gelabelt. Noch in diesem Sommer soll sie vollständig an Egis, die Beschaffungsplattform von Synaxon, angebunden werden, sodass sich Partner künftig nicht gesondert anmelden müssen.

Crayon gehört innerhalb des Microsoft-Programms für Cloud Solution Provider (CSP) zu den Solution Aggregatoren, die als Zwischenhändler für so genannte Indirect Partner agieren und dabei technischen Support sowie administrative Services erbringen. Neben klassischen Microsoft-Distributoren wie ADN, Also, Ingram Micro und Tech Data übernehmen auch Lizenzhändler und Hosting Provider diese Rolle. Aktuell gibt es hierzulande 13 CSP-Aggregatoren.

Vereinfachung

Office 365 biete Systemhäusern „ein gewaltiges Marktpotenzial“, betont Merlin Bauer, Sales Director bei Crayon. Allerdings seien die Auswahl der richtigen Lizenzierung für die jeweilige Kundenanforderung, das Lizenzmanagement und die Abrechnung komplex. Diese Arbeiten wolle Crayon für Synaxon-Partner vereinfachen. „Gerade für Reseller, die noch keine große Erfahrung mit Cloud-Lizenzen haben, ist Cloud-IQ ein interessantes Tool.“

Synaxon zufolge ist das Portal übersichtlich gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. „Vor allem das Thema Rechnungsstellung – einer der großen Schmerzpunkte unserer Partner – ist sehr gut gelöst“, sagt Miguel Rodriguez, Leiter Einkauf bei Synaxon. Die Erfahrungen von Partnern, die schon mit der Plattform arbeiten, seien positiv. „Wir sehen bereits jetzt, dass unsere Mitglieder mit Cloud-IQ die Nachfrage nach Office 365 deutlich besser bedienen und damit mehr Geschäfte realisieren.“

Derzeit konzentriert sich Synaxon darauf, Partner zu schulen und auf die Plattform zu bringen. Wegen des umfangreichen Angebots an Office-365-Lizenzen bietet die Kooperation ihren Mitgliedern auch die Möglichkeit einer individuellen Beratung an. Bei technischen Problemen steht ihnen der Crayon Cloud Desk als Second Level Support zur Seite.

Handel und Dienstleistungen

Crayon ist ein internationaler Reseller von Volumen- und Cloud-Lizenzen. Neben dem Handelsgeschäft erbringt der Spezialist für Software Asset Management (SAM) eine Reihe von Dienstleistungen für Kunden und Partner. Das Unternehmen, dessen Hauptsitz sich im norwegischen Oslo befindet, beschäftigt weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter. Hierzulande ist Crayon in Oberhaching bei München ansässig.

In Kooperation mit dem Lizenzspezialisten bietet seit gut einer Woche auch der Distributor Komsa, der dafür ebenfalls die Plattform Cloud-IQ nutzt, seinen Partnern das Cloud-Portfolio von Microsoft an.

(ID:45386308)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter