IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Channel Fokus: Machine Learning und KI

Schreckgespenst Künstliche Intelligenz

| Autor: Ann-Marie Struck

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen. (Bild: apinan - stock.adobe.com)

Machine Learning und Künstliche Intelligenz – kaum ein Thema wird derzeit so heftig diskutiert und weckt derart viele Kontroversen. Einen Einblick in den Markt rund um die Hype-Technologien gibt das IT-BUSINESS-Panel.

Eine Fabrik in Japan. Es ist sechs Uhr morgens. Die Belegschaft trifft sich gesammelt im Gang zum Morgensport. Mit dabei bei den morgendlichen Dehnübungen sind die Roboter, mit denen die Angestellten den ganzen Tag zusammenarbeiten. Was für japanische Fabrikarbeiter zum Arbeitsalltag gehört, löst in einigen europäischen Ländern Angstzustände aus. Denn der Blick auf Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) befindet sich hierzulande im Zwiespalt zwischen Koexistenz oder Konkurrenz.

Dabei ist die Angst vor neuen Technologien so alt wie die Menschheit selbst. Als 1831 die erste dampfbetriebene Lokomotive fuhr, gab es eine Welle an Warnungen vor Gesundheitsrisiken aber auch Hilferufe zahlreicher Kutscher, die sich vor einem Jobverlust fürchteten.

Was aus unserer heutigen Perspektive amüsant klingt, war damals ein Schreckgespenst. Heutzutage fürchten sich die Menschen davor, dass Drohnen, Computer oder Roboter ihnen die Arbeit wegnehmen. Fortschritts-Skeptiker gab und gibt es schon immer. Die Eisenbahn läutete die erste industrielle Revolution ein, ähnliches Potenzial wird Künstlicher Intelligenz und Machine Learning zugeschrieben.

Denn trotz aller Bedenken werden diese Schlüsseltechnologien in bereits der Hälfte der Unternehmen in Deutschland eingesetzt. Die Bedeutung des Geschäfts mit ML und KI bestätigen auch die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels. Denn 87 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller halten die Technologien für „wichtig“ für ihr Geschäft. Nichtsdestotrotz lässt der Durchbruch in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern wie den USA oder Japan noch etwas auf sich warten. Der Grund: trotz Offenheit besteht weiterhin Skepsis.

Das zeigen auch die Zahlen des IT-BUSINESS-Panels. Denn obwohl 74 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller als auch 37 Prozent der befragten ITK-Fachhändler und Systemintegratoren glauben, dass ML und KI für ihre Kunden „wichtig“ ist, sind 40 Prozent der befragten ITK-Reseller und Systemintegratoren der Ansicht, dass diese Technologien für viele noch nicht relevant ist.

Schwierigkeiten mit KI

Neuerungen wird allgemein oft mit Skepsis begegnet. Ähnlich verhält es sich beim Geschäft mit Machine Learning und Künstlicher Intelligenz. Die Channel-Akteure sind sich jedoch bezüglich der größten Herausforderungen uneinig. Auf Platz eins der befragten ITK-Fachhändler und Systemintegratoren stehen mit 46 Prozent nicht ausgereifte Produkte und Lösungen als größtes Hindernis. Das sehen nur 26 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller so. Bei ihnen belegt mit 65 Prozent die Angst und Skepsis der Anwender den ersten Platz. Diese Ansicht vertreten nur 35 Prozent der befragten ITK-Fachhändler / Systemintegratoren. Eine weitere Hürde für den Markt ist das fehlende Fachpersonal (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren 38 %; Distributoren / Hersteller 60 %).

Zukunft der Schlüsseltechnologien

KI und Machine Learning sind auf dem Vormarsch und werden das Geschäft der nächsten Jahre bestimmen. Hinsichtlich der Frage, von welchen Lösungen das meiste Wachstum erwartet wird, spalten sich die Gemüter. Auf Platz eins der befragten ITK-Fachhändler/Systemintegratoren steht mit 69 Prozent Automatisierung / IoT, was mit 53 Prozent nur Platz drei bei den befragten Herstellern / Distributoren belegt. Dabei sehen 70 Prozent der befragten Hersteller / Distributoren in Data Analytics das meiste Potenzial. Dem schließen sich nur 53 Prozent der ITK-Fachhändler / Systemintegratoren an. Bei Healthcare (ITK-Fachhändler/Systemintegratoren 35 %; Distributoren / Hersteller 66 %) und Smart Home (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren 7 %; Distributoren / Hersteller 26 %) gehen die Ansichten am stärksten auseinander

Stand heute

So vielfältig die Herausforderungen und die Erwartungen bezüglich der Zukunft von KI und Machine Learning sind, so übersichtlich wirkt das aktuelle Geschäft damit. Denn in diesem Punkt ist sich der ITK-Channel einig. Platz eins der Umsatzrenner belegen Automatisierung / IoT (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren 53 %; Distributoren / Hersteller 63 %), gefolgt von Data Analytics (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren 46 %; Distributoren / Hersteller 60 %). Auf Platz drei steht Security (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren 23%; Distributoren / Hersteller 26 %).

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Bildergalerie:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46268062 / Machine Learning & KI)