Galaxy A22 und Galaxy A22 5G Samsung präsentiert Mittelklasse-Phones

Autor: Ann-Marie Struck

Der südkoreanische Hersteller Samsung erweitert sein Smartphone-Portfolio um das Galaxy A22 und Galaxy A22 5G. Letzteres erscheint mit einer Dreifachkamera sowie einem 6,6 Zoll großem Infinity-V-Display. Beide Neuerscheinungen gibt es für unter 250 Euro.

Firmen zum Thema

Das Galaxy A22 und Galaxy A22 5G sind im Juni ab 209 Euro (UVP) erhältlich.
Das Galaxy A22 und Galaxy A22 5G sind im Juni ab 209 Euro (UVP) erhältlich.
(Bild: Samsung)

Samsung stellt mit dem Galaxy A22 und Galaxy A22 5G zwei neue Smartphones aus dem Mittelklasse-Segment vor. Obwohl beide Geräte denselben Namen haben, ist der fünfte Mobilfunkstandard nicht der einzige entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Phones.

Mit dem Galaxy A22 5G erscheint ein kostengünstiges 5G-Smartphone des Herstellers. Das Device unterstützt neben dem neuesten Mobilfunkstandard unter anderem auch WiFi 5, LTE sowie Bluetooth 5. Im Inneren werkelt ein Octa-Core-Prozessor mit einer Taktrate von bis zu 2,2 GHz. Dazu gibt es 4 GB RAM und entweder 64 oder 128 GB internen Speicher. Das 6,6 Zoll große Infinity-V-Display hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Die rückläufige Dreifachkamera verfügt über eine 48-MP-Haupt-, eine 5-MP-Ultraweitwinkel- sowie eine 2-MP-Tiefenkamera. Die Frontcam sitzt in einer Notch und hat eine Auflösung von acht Megapixel. Das Galaxy A22 5G misst 167,2 x 76,4 x 9,0 Millimeter und bringt 203 Gramm auf die Waage.

Galaxy A22: ohne 5G, dafür mit Vierfachkamera

Das Galaxy A22 erscheint ohne 5G, unterstützt jedoch WiFi 5 sowie LTE und Bluetooth 5. Angetrieben wird das Smartphone ebenfalls von einem Octa-Core-Prozessor, der jedoch mit maximal 2 GHz taktet. Dazu gibt es wie bei der 5G-Version 4 GB RAM und entweder 64 oder 128 GB internen Speicher. Das Infinity-U-Display misst 6,4 Zoll und löst mit 720 x 1.600 Pixel auf. Highlight des Galaxy A22 ist seine rückläufige Vierfachkamera. Neben einer 48-MP-Haupt und einer 8-MP-Ultraweitwinkelkamera gibt es einen Makro- sowie Tiefensensor mit jeweils zwei Megapixel. Die 12-MP-Selfiecam ist ebenfalls in einer Notch im Display untergebracht. Das Galaxy A22 ist mit 186 Gramm etwas leichter und mit 159,3 x 73,6 x 8,4 Millimeter auch etwas kleiner als das Galaxy A22 5G.

In beiden Modellen ist ein 5.000-mAh-Akku verbaut und Android 11 als Betriebssystem aufgespielt. Außerdem besitzen die USB-C-fähigen Smartphones einen Klinken-Anschluss. Der Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Geräts befindet sich bei den Smartphones am Einschaltknopf.

Preise und Verfügbarkeit

Das Galaxy A22 und das Galaxy A22 5G sollen noch im Juni in den Handel kommen. Beide Smartphones gibt es mit zwei Speichervarianten. Das Galaxy A22 mit 64 GB internen Speicher kostet 209 Euro (UVP). Die Version mit 128 GB Speicherplatz ist für 229 Euro (UVP) erhältlich. Die UVP für das Galaxy A22 5G mit 64 GB Speicher liegt bei 229 Euro, für 128 GB Speicher zahlen Nutzer 20 Euro mehr. An Farbauswahl steht bei beiden Smartphones Weiß und Violett zur Verfügung. Das Galaxy A22 gibt es zusätzlich in Schwarz, das Galaxy A22 5G in Grau.

(ID:47454928)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin