LG Gram Notebooks und Monitor Gram +View Marktstart für die neue LG-Gram-Generation

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

Die LG-Gram-Notebooks der 2022er-Generation sind jetzt erhältlich. Der Hersteller hofft durch die matten Displays vor allem auf ein besseres B2B-Geschäft. Zudem gibt es zum Start ein attraktives Angebot mit einem portablen Monitor als Gratis-Beigabe.

Das Quartett der neuen LG-Gram-Modelle mit Intels Alder Lake P vom 14- bis zum 17-Zöller. Alle vier Geräte sind nun mit matten Displays ausgestattet. Das Gram 15 ist das einzige Modell mit 16:9-Panel, die anderen Notebooks sind mit 16:10-Panels ausgestattet.
Das Quartett der neuen LG-Gram-Modelle mit Intels Alder Lake P vom 14- bis zum 17-Zöller. Alle vier Geräte sind nun mit matten Displays ausgestattet. Das Gram 15 ist das einzige Modell mit 16:9-Panel, die anderen Notebooks sind mit 16:10-Panels ausgestattet.
(Bild: Vogel IT-Medien )

LG hat die Palette der sehr leichten Gram-Notebooks nicht nur modernisiert, sondern auch noch um ein neues 16-Zoll-Modell erweitert. Die Gram-Notebooks 14, 15, 16 und 17 sind nun entweder mit einem Intel Core i5-1240P oder einem Core i7-1260P ausgestattet. Die beiden Core-Prozessoren der 12. Generation sind mit jeweils vier schnellen P-Cores mit Hyperthreading und acht effizienten E-Cores ausgestattet. Der Core i7 arbeitet mit einem höheren Turbo-Takt von bis zu 4,7 statt 4,4 GHz und verfügt zudem über 18 statt 12 MB Smart Cache. Für die Grafik wird die in der CPU integrierte Iris-Xe-GPU genutzt, die im i7 etwas leistungsfähiger ist, der Arbeitsspeicher besteht aus flotten LPDDR5-Chips. Als SSD dient nun ein M.2-Riegel mit PCIe-Gen4-Schnittstelle und damit höherer Performance. Zudem ist Platz für eine zweite M.2-SSD. Zu den Schnittstellen zählen nicht nur zwei Thunderbolt-4-Ports, sondern auch noch zwei USB-Typ-A-Buchsen und ein HDMI-Ausgang.

Matte Displays

Die Gram-Modelle 14, 16 und 17 sind mit matten IPS-Panels im 16:10-Format ausgestattet. Beim mit 999 Gramm sehr leichten 14-Zöller stellt es 1.920 x 1.200 Pixel dar. Gram 16 und 17 sind mit WQXGA-Panels ausgestattet, die 2.560 x 1.600 Bildpunkte darstellen. Das einzige Modell mit 16:9-Panel ist das Full-HD-Gerät Gram 15 mit 15,6-Zoll-Display. Allen gemeinsam ist eine maximale Helligkeit von 350 cd/m². Frank Sander, Head of Marketing IT Solutions bei LG, geht davon aus, dass durch das matte Display nun die Nachfrage nach den B2B-Modellen steigen wird, da die Vorgängermodelle bei vielen Ausschreibungen durch ihre Glare-Panels nicht zum Zuge gekommen sind. Eine andere Gehäusefarbe gibt es nun bei den Business-Modellen nicht mehr, sie unterscheiden sich von den Consumer-Geräte durch Windows 11 Pro als Betriebssystem und einen zusätzlichen RJ45-USB-Adapter im Lieferumfang. Mit ihren robusten Magnesiumgehäusen sind alle Modelle nach dem US-Militärstandard MIL-STD-810G zertifiziert.

Einen Mehrwert für Business-Kunden sieht Sander in LG Glance by Mirametrix, mit dem alle aktuellen Gram-Modelle aufwarten. Die Webcam im Gespann mit der auch für Windows Hello genutzten IR-Camera und eine KI-basierten Software erkennen beispielsweise, wenn Fremde im Zug über die Schulter schauen und stellt dann das Display unscharf. Im Büro wird das Notebook bei Abwesenheit automatisch gesperrt, das Entsperren erfolgt ebenfalls automatisch. In Videokonferenzen können die im Notebook eingebauten Mikrofone stumm geschaltet werden, wenn man sich weiter von Gerät entfernt, um etwa etwas mit einem Kollegen zu besprechen. Bei der Arbeit mit mehreren Displays können Fenster per Blick verschoben werden, was die Arbeit effizienter macht. Schließlich bekommen Anwender auf Wunsch noch einen Hinweis, wenn sie zu lange oder in gekrümmter Haltung vor ihrem Notebook sitzen.

Bildergalerie

Sonderaktion mit der Distribution

Bis Ende Juli 2022 läuft noch eine Sonderaktion bei den Modellen Gram 16 und 17. Bei der Bestellung über die autorisierten Distributoren Also, Api und Siewert & Kau bekommen LG-Partner für ihre Kunden ein kostenloses portables Gram-+View-Display als kostenlose Zugabe. Das 16-Zoll-Display mit 16:10-WQXGA-Panel und zwei USB-C-Anschlüssen wiegt nur 999 Gramm und ist damit eine sehr gute Ergänzung für die mobile und hybride Arbeit. Das Cover im Lieferumfang dient als Schutz für das Panel und zusätzlich als Standfuß. Das Gram +View basiert wohl auf dem selben IPS-Panel, das der Hersteller beim Gram 16 einsetzt und kostet einzeln im Handel 299 Euro (UVP).

Die Notebooks sind ab sofort verfügbar, UVPs gibt der Hersteller nicht an. Die Straßenpreise beginnen bei etwa 1.350 Euro für das Gram 14 mit Core i5-1240P.

(ID:48432981)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung