Channel Fokus: Unifed Communications & Collaboration

Kommunikation mit Hindernissen

| Autor: Ann-Marie Struck

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen. (Bild: apinan - stock.adobe.com)

Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen ist eine schnelle und effiziente Kommunikation. Intelligente „Unified Communications & Collaboration“-Lösungen (UCC) können hierbei hilfreich sein. Wie der Markt mit UCC-Tools aussieht, zeigen die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels.

Der Arbeitsalltag in der digitalen Welt hat sich verändert: er wird flexibler und ist weniger an einen Ort gebunden. Damit ändern sich auch die Werkzeuge: UCC-Tools sind in Zeiten des mobilen Arbeitens gefragter den je. In der Vergangenheit waren klassische Kommunikationsmedien voneinander isoliert: ein Festnetztelefon diente zur Echtzeitkommunikation, ein PC oder Fax für den Austausch umfangreicher Informationen.

Durch UCC-Lösungen werden verschiedene Kommunikationsformen und -kanäle mit Werkzeugen zur Zusammenarbeit verbunden. Und eine einheitliche Kommunikationsinfrastruktur sorgt für eine schnellere und verbesserte Zusammenarbeit im Unternehmen.

Einen Einblick über die Collaboration-Tools, die derzeit in Unternehmen genutzt werden, geben die Zahlen des IT-BUSINESS-Panels. Für die Kunden der befragten ITK-Fachhändler und Systemintegratoren ist vor allem Video-Telefonie (71 %) am wichtigsten, gefolgt von Kalender-Funktionen (68 %) und Instant Messaging (68 %). Gleichbedeutend für die moderne Kommunikation ist Filesharing und E-Mail mit jeweils 65 Prozent. Whiteboards sind ebenfalls für 54 Prozent der Kunden relevant. Weniger Anklang finden WebRTC und Mind Maps (jeweils 31 %). Mangement- und Analyse-Features stehen mit 17 Prozent an letzter Stelle in der Gunst der Panel-Teilnehmer.

Nichtsdestotrotz haben Messaging, Video- und Web-Konferenzen und soziale Netzwerke die klassischen Kommunikationswege noch längst nicht völlig ersetzt, und das, obwohl viele Unternehmen bereits in diverse Lösungen investiert haben. Als ein Haupthindernis für den Einsatz von UCC-Tools bei ihren Kunden nennen 73 Prozent der befragten ITK-Fachhändler und Systemintegratoren Datenschutzbedenken.

liegt fehlendes Knowhow (71 %). Denn viele Mitarbeiter wissen einfach nicht, welche Tools im Unternehmen existieren und können sie auch nicht bedienen. Eine weitere Hürde ist die fehlende Interoperabilität (60 %) und die Cloud-Phobie (48 %). Das fehlende Engagement der Mitarbeiter (31 %) steht hingegen an letzter Stelle.

Egal, wann und wo arbeiten

Der Einsatz von UCC-Lösungen bringt Erleichterungen und Freiheiten mit sich. Für beide befragten Teilnehmergruppen liegt der Vorteil für ihre Kunden in einer effizienteren Teamarbeit (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 91 %; Distributoren / Hersteller: 89 %). Auch standortunabhängiges Arbeiten (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 90 %; Distributoren / Hersteller: 94 %) und eine allgemein höhere Flexibilität (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 82 %; Distributoren / Hersteller: 73 %) werden als besonders vorteilhaft bewertet. Auch die aus der Einführung neuer Kommunikationslösungen entstehenden Service-Möglichkeiten bewerten beide Umfragegruppen als Chance (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 45 %; Distributoren / Hersteller: 57 %).

Blick in die Zukunft

Welche Faktoren in Zukunft im UCC-Geschäft den Umsatz vorantreiben werden, darüber sind sich die befragten Teilnehmer einig. Auf Platz eins stehen Managed Cloud Services (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 77 %; Distributoren / Hersteller: 94 %), gefolgt von Security (ITK-Fachhändler / Systemintegratoren: 65 %; Distributoren / Hersteller: 52 %). Bei Smart-Home-Anwendungen sind sich die befragten Teilnehmer jedoch uneinig. 57 Prozent der ITK-Fachhändler halten den Bereich für wichtig. Das sehen nur 36 Prozent der Distributoren / Hersteller so. Interessanterweise messen Distributoren / Hersteller nicht nur (31 %) Videoüberwachung mehr Potenzial bei als die befragten Partner (11 %), sondern 21 Prozent auch anderen Lösungen. Darunter moderne Arbeitsmodelle und Content Services.

Nichts ohne neue Technologien

Bei der Frage nach den erfolgversprechendsten Technologien sind sich die Umfrage-Teilnehmer nicht ganz einig. Auf Platz eins stehen für die befragten ITK-Fachhändler / Systemintegratoren Messenger / Mobile Apps (91 %). Diese belegen bei Distributoren und Herstellern den zweiten Platz (78 %). Ihre Nummer-eins-Technologie ist KI (82 %). Dieser Ansicht schließen sich 55 Prozent der ITK-Fachhändler / Systemintegratoren an. Interessanterweise sind Chatbots für Distributoren / Hersteller (73 %) deutlich wichtiger als für ITK-Fachhändler / Systemintegratoren (28 %).

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Bildergalerie:

IT-BUSINESS-Panel: Unified Communications & Collaboration

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46341114 / UCC)