Geschäft unter Hamburger VADs Kern & Stelly übernimmt die UC-Sparte von eLink

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Der Distributor Kern & Stelly kauft den UC-Geschäftsbereich des Mitbewerbers eLink. Mit der Transaktion gewinnt das Hamburger Unternehmen 29 Mitarbeiter und 20 zusätzliche Hersteller. Auch zwei eLink-Vorstände wechseln zum Käufer.

Firmen zum Thema

Neue Konstellation (v. l.): Andreas Stelly, Daniel Ebeling, Lutz Kern und Roman Klinke sind nun Kollegen.
Neue Konstellation (v. l.): Andreas Stelly, Daniel Ebeling, Lutz Kern und Roman Klinke sind nun Kollegen.
(Bild: Kern & Stelly / eLink)

Der AV-Spezialist Kern & Stelly Medientechnik dehnt sein Kompetenzspektrum aus. Dazu übernimmt der Hamburger Distributor den Geschäftsbereich Unified Communications (UC) des Mitbewerbers eLink, der ebenfalls in der Hansestadt ansässig ist. Das teilten beide VADs am gestrigen Montag mit. Mit der Akquisition wechselt ein 29-köpfiges Team auf die Seite des Käufers. Dazu gehören auch Roman Klinke und Daniel Ebeling, Gründer und Vorstände von eLink, die künftig bei Kern & Stelly das UC-Geschäft leiten.

Die eLink Distribution hat sich in der Vergangenheit einen Namen als Spezialist für audiovisuelle Kommunikation und Networking gemacht. Künftig setzen die Hamburger das Geschäft mit der verbliebenen Mobility-Sparte fort. Sie vertreibt Geräte von Alcatel, Apple, Asus, Huawei, Lenovo, Samsung und Xiaomi. Geleitet wird das Unternehmen von Christian Hauenschild, der bei eLink seit Mai 2016 für Business Development zuständig war und im vergangenen Dezember in den Vorstand aufrückte.

Durch die Transaktion gehen Verträge mit rund 20 Herstellern, darunter namhafte UC-Anbieter wie DTEN, Lifesize, Poly und Yealink, an Kern & Stelly über. Erst im Februar dieses Jahres gab eLink ein Distributionsabkommen mit dem Videoconferencing-Spezialisten Zoom bekannt, für den der VAD auch als Master Agent aufgetreten ist. Dieses Vertriebsmodell auf Maklerbasis richtet sich insbesondere an kleinere Fachhändler und Systemhäuser.

Ganzheitliche Lösungen

Indem Kern & Stelly die UC-Sparte des Mitbewerbers übernimmt, investiert der Distributor in ein stark wachsendes Segment und erwirbt zusätzliche Kompetenz, erläutert Lutz Kern, Geschäftsführer des Unternehmens. „Das Sortiment von eLink ergänzt unser Portfolio ideal, sodass wir ganzheitliche Lösungen für Konferenz-, Meeting- und Schulungsräume anbieten können.“ Mit den hinzugewonnenen Experten sei der VAD jetzt in der Lage, seine Partner individuell zu Videokonferenzlösungen zu beraten.

Kern & Stelly wurde 2004 von Lutz Kern und Andreas Stelly, die beide bis heute die Geschäfte führen, gegründet. Der Hamburger Spezialist gehört seit 2013 mehrheitlich zum britischen AV-Distributor Midwich, der mittlerweile in mehreren europäischen Ländern, den USA, Australien und Neuseeland präsent ist.

(ID:47357739)