HP Elitebook 705-Serie und Probook 645 G4

Business-Notebooks mit AMD Ryzen Pro

| Autor: Klaus Länger

Die vier Business-Notebooks von HP basieren auf Ryzen-Pro-Prozessoren von AMD. Die Mobile-CPUs sind mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen ausgerüstet.
Die vier Business-Notebooks von HP basieren auf Ryzen-Pro-Prozessoren von AMD. Die Mobile-CPUs sind mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen ausgerüstet. (Bild: HP)

Mehr zum Thema

HP setzt bei einer Reihe von Business-Notebooks nun auch auf AMD-Prozessoren. Neben den gehobenen Modellen Elitebook 735 G5, 745 G5 und 755 G5 bringt der Hersteller das günstigere Probook 645 G4 mit AMD Ryzen Pro auf den Markt.

Bei Notebooks für den Firmeneinsatz dominiert Intel als Prozessorlieferant. Eine Ausnahme stellen hier die Elitebook-Modelle der 705er-Serie von HP dar. Mit der neuen G5-Generation halten hier die aktuellen Ryzen-Pro-Prozessoren von AMD Einzug. Auch das Probook 645 ist in der G4-Auflage nun mit dem mobilen Ryzen-Pro-Prozessor bestückt.

Elitebook 705 G5

Die fünfte Generation der Elitebooks mit AMD-Prozessoren besteht aus den Modellen 735 G5 mit 13,3-Zoll-Display, dem 14-Zöller 745 G5 und dem 755 G5 mit 15,6-Zoll-Displaydiagonale. Alle drei Modelle sind mit Full-HD-Displays ausgestattet. Dabei besteht die Wahl zwischen einem Touch-Panel mit 220 cd/m² und entspiegelten Non-Touch-Displays mit 220 und 400 cd/m². Als Option wird „HP SureView” angeboten. Mit dieser Technik kann der Blickwinkel des IPS-Panels auf Knopfdruck reduziert werden, um für mehr Privatsphäre zu sorgen.

Als Prozessor werden mobile Ryzen-Pro-Modelle mit integrierter Radeon-Vega-GPU eingesetzt, die eine deutlich höhere Leistung liefern sollen, als die bei der vorherigen Generation verwendeten Bristol-Ridge-APUs von AMD. In den Einstiegsmodellen der drei Elitebooks steckt jeweils ein Ryzen Pro Mobile 2300U mit vier Cores und vier Threads sowie eine Vega-6-GPU. Darüber rangieren die Geräte mit Ryzen 5 Pro Mobile 2500U und Ryzen 7 Pro Mobile 2700U. Sie verfügen jeweils über vier Kerne mit SMP. Der Ryzen 7 Pro bietet eine höhere Taktfrequenz und die Vega-10-GPU mit zehn Grafikkernen. Im Ryzen 5 Pro steckt die Vega 8 mit acht GPU-Cores. Der acht GB große Arbeitsspeicher kann bis auf 32 GB ausgerüstet werden. Als Massenspeicher dienen SATA- oder PCIe-SSDs mit M.2-Formfaktor mit bis zu 512 GB Speicherplatz. Das Gewicht der schlanken Notebooks liegt zwischen 1,33 und 1,98 kg. Für die Akkulaufzeit gibt HP bis zu zwölf Stunden an. Binnen 30 Minuten lassen sich die Elitebooks auf 50 Prozent der Akkukapazität laden. Die Geräte können auch über die USB-C-Schnittstelle mit Strom versorgt werden, die gleichzeitig als Docking-Anschluss dient. Zusätzlich gibt es den gewohnten Docking-Port.

Weiterhin sind zwei USB- 3.0-Anschlüsse, ein HDMI-Ausgang sowie ein LAN-Anschluss vorhanden. Neben AC-WLAN und Bluetooth steht LTE gegen Aufpreis als weitere Kommunikationsschnittstelle zur Wahl.

Die 705-G5-Modelle bieten laut HP eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen, zu denen auch die Prozessoren ihren Teil beitragen. Dazu zählen ein selbstheilendes BIOS und mit „HP Sure Click” ein Schutz vor webbasierten Gefahren wie Malware oder Ransomware. Die Elitebook-705-G5-Modelle sind ab sofort verfügbar. Der Startpreis liegt bei 1.299 Euro (UVP).

Probook 645 G4

Das 14-Zoll-Gerät Probook 645 G5 ist einfacher ausgestattet und mit 1,73 kg auch schwerer als das Elitebook-Pendant 745 G5, das 1,53 kg auf die Waage bringt. Die technische Basis gleicht den Elitebook-Modellen mit AMD Ryzen Pro, auch die Sicherheitsfunktionen sind größtenteils vorhanden. HP Sure View oder LTE stehen nicht zur Verfügung. Dafür bietet das Probook einen VGA-Port als zweiten Monitorausgang neben der HDMI-Buchse. Das Probook 645 G4 kommt Ende Mai zu einem Preis ab 999 Euro (UVP) auf den Markt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45296648 / Hardware)