Fujitsu Lifebook E4 und E5

Tradition und Moderne beim Lifebook E

| Autor: Klaus Länger

Fujitsu stellt die Lifebook-E-Serie mit Intel-Core-Prozessoren der achten Generation vor.
Fujitsu stellt die Lifebook-E-Serie mit Intel-Core-Prozessoren der achten Generation vor. (Bild: Fujitsu)

Fujitsu stattet die Business-Notebooks der Lifebook-Serie mit USB-C und teilweise mit Quadcore-Prozessoren von Intel aus, behält aber bewährte Ausstattungsmerkmale wie einen Wechselakku oder eine VGA-Schnittstelle bei.

Schlanker und schneller aber trotzdem mit allen Eigenschaften eines Business-Notebooks: Das sind Attribute, mit denen sich laut Fujitsu die Geräte der Lifebook-E4- und E5-Serie beschreiben lassen. Bei beiden Serien gibt es mit den Modellen E448 und E458 sowie E548 und E558 jeweils Geräte mit 14- oder 15,6-Zoll-Display. Alle Modelle sind mit entspiegeltem HD- oder Full-HD-Panel erhältlich, das Letztere mit IPS-Technologie. Das Gehäuse ist jeweils nur noch 23,9 mm dick und damit um 24 Prozent dünner als bei den Vorgängern. Ein integriertes optisches Laufwerk gibt es allerdings nicht mehr.

Die günstigeren Modelle der E4-Serie sind mit Intel-Core-Prozessoren der siebten Generation ausgestattet, die E5-Baureihe ist zusätzlich auch mit Core-i5- und i7-Prozessoren der achten Generation erhältlich, die mit vier Kernen aufwarten können. In jedem Fall wird die integrierte Grafikeinheit des Prozessors verwendet.

Weitere Merkmale von Lifebook E548 und E558 sind PCIe-SSDs mit NVMe-Schnittstelle als Option, sowie ein Anschluss für einen Port-Replikator im Chassis-Boden. Er ist zudem mit der Lifebook-U7-Serie kompatibel. Laut Fujitsu ist nur mit solchen dedizierten Docks die Nutzung von Wake-on-LAN oder vPro-Technologien möglich, bei USB-Port-Replikatoren dagegen nicht. Gemeinsam ist beiden Serien die breite Palette an Schnittstellen, die neben neuartigen wie USB-C- auch traditionelle wie VGA umfasst. Zusätzlich sind auch noch HDMI, ein GBit-LAN-Port, weitere USB-Schnittstellen und ein Speicherkartenslot verfügbar. Die USB-C-Schnittstelle unterstützt aber nur USB 3.1 Gen1 mit fünf GBit/s. An drahtlosen Schnittstellen ist bei allen Modellen als Ergänzung zu AC-WLAN und Bluetooth auch noch ein LTE-Modul erhältlich. An Sicherheitsfunktionen führt Fujitsu neben einem TPM 2.0 auch einen schnelleren Area-Fingerprint-Reader ein. Die E5-Modelle gibt es optional noch mit Smartcard-Einschub.

Zur breiten Palette der Schnittstellen bei den Lifebook-E-Modellen für 2018 zählt nun auch USB-C.
Zur breiten Palette der Schnittstellen bei den Lifebook-E-Modellen für 2018 zählt nun auch USB-C. (Bild: Fujitsu)

Wechsel-Akku und Servicefreundlichkeit

Alle Geräte sind mit einem durch den Nutzer wechselbaren Akku ausgestattet, der für bis zu 12 Stunden Laufzeit sorgen soll. Zudem lassen sich Komponenten wie Arbeits- und Massenspeicher, WLAN-Karte oder LTE-Modul leicht durch jeden Fujitsu-Partner auswechseln. Die Lifebooks der E4-Serie kommen mit einem Startpreis von 599 Euro (UVP) in den Handel, die E5-Geräte kosten 100 Euro mehr. Bestellbar sind sie laut Hersteller ab sofort, die Auslieferung soll im Januar 2018 beginnen.

Der Mensch im Mittelpunkt der Innovationen

Fujitsu Forum 2017

Der Mensch im Mittelpunkt der Innovationen

14.11.17 - Wenn Fujitsu ruft, kommen immer viele: Dieses Jahr konnte der japanische IT-Riese über 12.000 Teilnehmer aus mehr als 3.000 Unternehmen und 87 Ländern zum Fujitsu Forum 2017 in München begrüßen, etwa die Hälfte kam aus Deutschland. Und wie in den Jahren zuvor, stand auch heuer die digitale Transformation von Unternehmen im Fokus. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45000225 / Hardware)