Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

AOC U32U1 Premium-Monitor mit Porsche-Design

| Autor: Klaus Länger

AOC bringt den 2019 angekündigten Premium-Monitor U32U1 nun in den Handel. Die mit einem Red Dot Design Award prämierte Gestaltung des 31,5-Zöllers mit 4K-Panel Display HDR600 und USB-C-Anschluss stammt aus Österreich: vom Studio F. A. Porsche.

Firmen zum Thema

Das 31,5-Zoll-IPS-Panel im AOC U32U1 bietet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, 10-Bit-Farbtiefe und unterstützt den VESA-HDR600-Standard.
Das 31,5-Zoll-IPS-Panel im AOC U32U1 bietet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, 10-Bit-Farbtiefe und unterstützt den VESA-HDR600-Standard.
(Bild: AOC)

Mit dem U32U1 folgt nun der zweite AOC-Monitor mit Porsche-Design. Der erste war im April 2019 der 27-Zöller Q27T1. Gleichzeitig gab es seinerzeit einen ersten Ausblick auf den Premium-Monitor U32U1, der nun auf den Markt kommt. Sein Design greift laut Hersteller Motive aus dem klassischen Möbeldesign auf. Mit einem röhrenförmige Stativstandfuß und einem vierseitig fast rahmenlosen 31,5-Zoll-Panel soll das Gerät eine visuelle Leichtigkeit ausstrahlen, und damit designbewusste Firmen- und Privatanwender ansprechen.

HDR-Panel mit 4K-Auflösung

Der Monitor soll aber nicht nur durch seine Gestaltung, sondern auch durch die technischen Daten dem Premium-Anspruch genügen. Das IPS-Panel stellt mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten die 4K-UHD-Auflösung dar. Zudem bietet es 10-Bit-Farbtiefe und eine Helligkeit von bis zu 600 cd/m². Damit unterstützt der U32U1 den DisplayHDR600-Standard der VESA. Für eine sehr gute Bildwiedergabe deckt der Monitor den sRGB-Farbraum zu 135 Prozent und AdobeRGB zu 100 Prozent ab. Beim DCI-P3-Farbraum schafft das Display laut AOC 100 Prozent.

Der elegante Standfuß des 31,5-Zöllers erlaubt eine Höhenverstellung des Panels um 120 mm. Das erhöht nicht nur die Ergonomie, sondern ermöglicht zudem eine Pivot-Funktion. Die in ein eigenes Aluminiumgehäuse auf der Rückseite des Monitors ausgelagerten Anschlüsse verändern dabei ihre Position nicht.

Bildergalerie

Zu den Signaleingängen zählen nicht nur ein DisplayPort 1.4 und zwei HDMI-2.0-Eingänge, sondern auch eine USB-C-Buchse mit Alternate Mode für DisplayPort und der Möglichkeit, angeschlossene Rechner mit bis zu 65 Watt zu versorgen. Für den Anschluss von Eingabeperipherie und Datenträgern steht ein USB-Hub bereit.

Der AOC U32U1 ist ab sofort verfügbar und kostet 959 Euro (UVP).

(ID:46744690)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur