Kompakter Gaming-PC MSI Aegis: Ganz schön schräg

Autor: Klaus Länger

Nach dem Vortex bringt MSI mit dem Aegis einen weiteren Mini-Gaming-PC. Nicht ganz so kompakt und schnell, dafür aber günstiger und modularer.

Firmen zum Thema

Immer cool bleiben: MSI hat für der kompakten Gaming-PC Aegis ein ausgeklügeltes Kühlkonzept entwickelt.
Immer cool bleiben: MSI hat für der kompakten Gaming-PC Aegis ein ausgeklügeltes Kühlkonzept entwickelt.
(Bild: MSI)

Etliche neue Gaming-PCs kombinieren eine kompakte Bauform mit der vollen Leistung eines Desktop-PCs. MSI hat letztens den superkompakten aber recht kostspieligen Vortex mit zwei Geforce-GTX-980 im MXM-Format vorgestellt. Nun kommt mit dem Aegis ein weiterer Gaming-PC mit kleinem Gehäuse, das aber Platz für eine Standard-Desktop-Grafikkarte bietet. Mit einem Einstandspreis von 1.199 Euro (UVP) kostet der Aegis auch nicht einmal die Hälfte des Vortex.

Netzteil im Standfuß

Auffallend am Aegis ist das Design, das an den Kopf eines Kampfroboters erinnert. Die Farbe der Beleuchtung des 19,6-Liter-Gehäuses ist per Software konfigurierbar. Der obere Gehäuseteil mit Mini-Mainboard und Grafikkarte sitzt schräg auf einem Standfuß, der das 350-Watt-Netzteil enthält. Das Mainboard mit Intel-B150-Chipsatz nimmt entweder einen Intel Core i5-6400 oder einen i7-6700 als Prozessor sowie acht oder 16 GB Arbeitsspeicher (DDR4-2133) auf. Auch das Systemlaufwerk in Form einer M.2-SATA-SSD mit 128 oder 256 GB Kapazität sitzt auf dem Mainboard. Im Gehäuse steckt zusätzlich noch eine 2,5-Zoll-HDD mit einem Terabyte Speicherplatz.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Als Grafikkarte verwendet MSI entweder eine GTX 960 4GD5T OC oder eine GTX 970 4GD5T OC. Beide Modelle sind Standard-Desktop-Grafikkarten aus dem eigenen Hause. Die Gfrafikkarte ist auf einer Riser-Card vor dem Mainboard montiert. Die modulare Bauform des Rechners erlaubt ein einfaches Upgrade von CPU, Grafikkarte oder Massenspeichern. Die Hauptplatine unterstützt auch M.2-SSDs mit NVMe-Schnittstelle.

Bei den Schnittstellen sind vor allem die beiden USB-Typ-C-Buchsen mit USB-3.1-Gen2-Unterstützung hervorzuheben. Neben einem für Spiele optimierten GB-LAN-Adapter ist auch noch WLAN vorhanden. Hier wird der schnelle 802.11ac-Standard unterstützt.

(ID:44023105)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur