Channel Fokus: Managed Services Managed Cloud Services aus der Distribution

Von Michael Hase

Anbieter zum Thema

Im Cloud-Geschäft ist die Distribution als Enabler und Dienstleister gefordert. Ingram Micro stellt daher für Partner eine Reihe von Whitelabel Services bereit. Igor Guss, Business Group Manager bei dem Broadliner, erläutert das Konzept der IaaS Managed Services.

Igor Guss, Business Group Manager IaaS bei Ingram Micro Deutschland, sichert Partnern eine flexible Unterstützung im Cloud-Geschäft zu.
Igor Guss, Business Group Manager IaaS bei Ingram Micro Deutschland, sichert Partnern eine flexible Unterstützung im Cloud-Geschäft zu.
(Bild: Ingram Micro )

ITB: Ingram Micro bietet seit gut zwei Jahren mit den IaaS Managed Services auch Betriebsleistungen für AWS und Azure an. Wie ordnen sich die Whitelabel Services in das Portfolio ein?

Guss: Seit einigen Jahren setzen wir bei Ingram Micro insgesamt auf den Ausbau unseres Dienstleistungsportfolios und erweitern stetig unser Angebot an Services. Innerhalb unseres Cloud-Geschäfts bilden die IaaS Managed Services neben den Professional Services wie Assessment, Proof of Concept oder Migration unter dem Aspekt der Ganzheitlichkeit einen wesentlichen Bestandteil: Zuerst bringen wir die Kunden unserer Partner in die Cloud, und dann betreiben wir die IaaS-Umgebung für sie.

ITB: Was hat der Partner davon, wenn er Dienstleistungen, mit denen er selbst Einnahmen erzielen könnte, von der Distribution erbringen lässt?

Guss: Eine Herausforderung der Branche ist der anhaltende Fachkräftemangel. Wenn der Partner nicht genug Mitarbeiter hat oder sie anderweitig einsetzen möchte, lagert er den Cloud-Betrieb zu einem Distributor seines Vertrauens aus. So können sich seine Leute auf ihre Kernkompetenzen wie die Cloud-Beratung oder die Erstellung komplexer Architekturen konzentrieren. Denn er maximiert die abrechenbaren Stunden seines Teams nicht, indem er 24 / 7-Monitoring und -Rufbereitschaft anbietet. Zudem haben die IaaS Managed Services für den Partner den Charme, dass es sich um wiederkehrende Leistungen handelt, bei denen er dauerhaft an der Marge partizipiert.

ITB: Wie entwickelt sich die Nachfrage nach den Betriebsservices?

Guss: In Deutschland stehen wir noch relativ am Anfang. Im Mindset vieler Partner ist die Rolle der Distribution als erweiterte Werkbank für den Betrieb von Cloud-Umgebungen noch nicht verankert. Doch wir beobachten, dass ein Umdenken stattfindet. Sehr viel etablierter ist es bereits, dass Partner die Professional Services von Ingram Micro nutzen. Denn die Systemhäuser stehen unter Zugzwang: Wenn sie die Workloads ihrer Kunden nicht in die Cloud migrieren, weil ihnen selbst dazu noch Knowhow und Skills fehlen, dann kommen Born-in-the-Cloud-Dienstleister und schnappen sich die Projekte.

ITB: Muss es bei solchen Services, ob Professional oder Managed, nicht das Ziel sein, dass Partner auf längere Sicht die Kompetenz aufbauen, die Leistungen selbst zu erbringen?

Guss: Dafür gibt es bei Ingram Micro in den USA tatsächlich schon viele Beispiele. Dort haben Partner unsere Services genutzt, um konzeptionell zu verstehen, wie man Infrastrukturen in der Cloud 24 / 7 überwacht und mit den dazugehörigen SLAs betreibt. Auf Basis ihrer Learnings waren sie recht schnell in der Lage, Managed-Services-Teams aufzustellen oder Einheiten aus dem klassischen RZ- und Hosting-Betrieb in die Cloud zu transformieren, sodass sie die Leistungen jetzt selbst anbieten können. Wir erwarten, dass wir eine ähnliche Entwicklung zeitverzögert auch in Deutschland sehen werden. Als Distributor können wir die Partner dabei unterstützen, unabhängig davon, welches Knowhow und wie viele Ressourcen sie haben. Wir können ihnen Starthilfe geben, damit sie nach dem „Learning on the Job“-Prinzip als Cloud-MSP schnell Fuß fassen. Oder wir unterstützen bereits erfahrene Partner punktuell nach Bedarf in ihrem Managed-Services-Geschäft.

(ID:48486666)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung