IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Gartner-Prognose

Leichtes Wachstum im Markt für Endgeräte

| Autor: Heidemarie Schuster

Da es kein Windows 11 geben wird, ist die Zukunft des PC-Markts nicht vorhersehbar.
Da es kein Windows 11 geben wird, ist die Zukunft des PC-Markts nicht vorhersehbar. (Bild: sdecoret - stock.adobe.com)

Die Verkaufszahlen von Endgeräten werden 2020 leicht steigen. Laut den Marktforschern von Gartner soll der Marktanteil von 5G-Mobiltelefonen in den kommenden Jahren schnell wachsen, nämlich von 12 Prozent im Jahr 2020 auf 43 Prozent im Jahr 2022.

Die Zahl weltweit ausgelieferter Geräte – PCs, Tablets und Handys – soll sich im laufenden Jahr auf 2,16 Milliarden Einheiten belaufen, was laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner einen Anstieg von 0,9 Prozent gegenüber 2019 bedeutet. Im Jahr 2019 betrug die weltweite Auslieferung von Geräten 2,15 Milliarden Einheiten.

„Im Jahr 2020 wird es eine leichte Markterholung geben“, sagt Ranjit Atwal, Research Senior Director bei Gartner. „Der Markt belief sich 2019 auf insgesamt 2,15 Milliarden Einheiten, das ist der niedrigste Stand seit 2010. Im Jahr 2020 wird die erhöhte Verfügbarkeit von 5G-Handys Ersatzkäufe für Mobiltelefone fördern, was dazu führen wird, dass die Zahl der weltweiten Geräteauslieferungen im Jahr 2020 wieder wachsen wird.“

Weltweite Auslieferung von Endgeräten nach Gerätetypen (Einheiten in Millionen).
Weltweite Auslieferung von Endgeräten nach Gerätetypen (Einheiten in Millionen). (Bild: Gartner)

Der Smartphone-Markt

Der weltweite Mobilfunkmarkt soll 2020 um 1,7 Prozent wachsen. Die Auslieferungen von Smartphones waren im Jahr 2019 schwach und verzeichneten einen Rückgang um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Es wird jedoch erwartet, dass sie im Jahr 2020 zunehmen, insbesondere in China und den Schwellenländern in Asien/Pazifik. Gartner schätzt, dass 5G-Modelle im Jahr 2020 12 Prozent der Mobiltelefonauslieferungen ausmachen und bis 2022 die 43 Prozent erreichen.

Der PC-Markt

Nach dem Wachstum im Jahr 2019 prognostiziert Gartner für 2020 und darüber hinaus einen Rückgang der PC-Auslieferungen. Bis 2020 soll dieser Markt vom Ende der Migration auf Windows 10 betroffen sein.

Nach drei Jahren Wachstum auf dem professionellen PC-Markt wird die Anzahl der Ersatzgeräte laut den Marktforschern sinken. Die chinesische Regierung hat die Initiative „Sicherer und zuverlässiger PC“ ins Leben gerufen, die 2019 ins Stocken geriet. Diese Initiativen dürften jedoch im Jahr 2020 an Dynamik gewinnen.

Darüber hinaus gibt es eine große Zahl von Upgrades für kleine und mittelständische Unternehmen in aufstrebenden Regionen, die auf Support-Stopp für Windows 7 durch Microsoft am 14. Januar 2020 reagieren. Nach Schätzungen von Gartner wird bis 2020 eine Milliarde PCs auf Windows 10 migriert sein – Rund 80 Prozent aller verwendeten PCs.

„Die Zukunft des PC-Marktes ist unvorhersehbar, da es kein Windows 11 geben wird. Stattdessen wird Windows 10 durch regelmäßige Updates systematisch aktualisiert“, so Atwal.

IT-Ausgaben knacken bald die 4 Billionen-US-Dollar-Marke

Gartner-Zahlen

IT-Ausgaben knacken bald die 4 Billionen-US-Dollar-Marke

16.01.20 - Unternehmen bewerten ihre IT-Ausgaben neu, da die wirtschaftliche und politische Unsicherheit abnimmt. Besonders Software in Form von Cloud-Produkten ist ein Verkaufsschlager. Zudem gibt es ein erstes Wachstumssignal für weltweite PC-Auslieferungen nach sieben aufeinanderfolgenden Jahren des Rückgangs. lesen

Endgeräte-Lieferungen stagnieren 2019

Gartner-Prognose

Endgeräte-Lieferungen stagnieren 2019

11.04.19 - Der Konsum bei Endgeräten bleibt weiterhin verhalten. Wenn gekauft wird, muss ein klarer Nutzen für den Verbraucher vorhanden sein. Außerdem muss eine Vielzahl an Business-PCs wegen dem Ende von Windows 7 aussortiert werden. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46333529 / Marktforschung)