Einfach einmal umschalten KVM-Switches – Platz und Ordnung auf dem Schreibtisch

Redakteur: Erwin Goßner

Mit Aten und Trendnet haben zwei Hersteller ihr Sortiment mit je einem KVM-Umschalter erweitert. Gleichzeitig hat Assmann Electronic die Windows-Vista-Zertifizierung für ein solches Produkt der Eigenmarke Digitus bekannt gegeben.

Firmen zum Thema

Die ersten Digitus-KVM-Switches sind Windows Vista-zertifiziert.
Die ersten Digitus-KVM-Switches sind Windows Vista-zertifiziert.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wenn der alte Rechner nach einer Neuanschaffung seinen Dienst noch weiter versehen soll oder der leistungsstarke PC zusätzlich für anspruchsvolle Aufgaben im Office-Einsatz benötigt wird, kommen die sogenannten KVM-Switches ins Spiel. Die Steuerungseinheiten gestatten den Zugriff auf zwei oder mehr Computer über eine gemeinsame Konsole. Keyboard, Video(-Display) und Maus müssen nur einmal angeschlossen werden, wodurch Geld bei der Anschaffung der Geräte und Platz auf dem Schreibtisch gespart werden kann.

Während die ersten verfügbaren KVM-Switches ausschließlich für den Anschluss von PS/2- und VGA-Peripherie geeignet waren, sind die Geräte neuerer Bauart zeitgemäß mit USB- und DVI-Schnittstellen versehen. Bei den meisten Vertretern dieser Gattung gehören mittlerweile auch Audio-Verbindungen zur Standardausstattung. Je nach Anbieter und Modell werden die benötigten Anschlusskabel mitgeliefert oder sind als aufpreispflichtiges Zubehör entweder aus dem eigenen Sortiment oder dem von Drittanbietern erhältlich.

Bildergalerie

Der taiwanische Hersteller Aten hat sein Angebot an KVM-Switches mit den Schwestermodellen Petite CS62D und CS62DU erweitert. Die für den Einstiegsbereich konzipierten Lösungen sind für den Anschluss von zwei Rechnern und einem Flachbildschirm mit digitalem Signaleingang ausgelegt. Die Umschaltung zwischen den PCs, die neben den Video- auch Audio-Signale einschließt, erfolgt auf Knopfdruck über den serienmäßig mitgelieferten Portwahlschalter »Remote Selection Switch«. Alternativ kann auch mit Hilfe einer Tastenkombination über Keyboard der Zugriff auf den gewünschten PC gesteuert werden. Über die integrierte Verkabelung, die eine Gesamtlänge von 1,8 Metern besitzt, lassen sich je nach Modell eine Maus und Tastatur entweder für PS/2 (CS62D) oder USB (CS62DU) anschließen.

Laut Hersteller unterstützen beide Modelle eine Auflösung von bis zu 1.600 x 1.200 Bildpunkten und alle gängigen Betriebssysteme (Macintosh nur über USB). Eine zusätzliche Stromversorgung ist für den Betrieb nicht notwendig. Die vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreise betragen 95 Euro (CS62D) beziehungsweise 107 Euro (CS62DU). Geordert werden können Produkte von Aten unter anderem bei den Distributoren Assmann Electronic, Fröhlich + Walter, Sphinx oder U.T.E. Electronic.

Trendnet

Den KVM-Switch TK-409K hat der US-Amerikanische Netzwerkhersteller Trendnet International neu im Programm. Der Vier-Port-Umschalter unterstützt sowohl auf Konsolen- als auch PC-Seite USB- und PS/2-Anschlüsse auf allen gängigen Hardware-Plattformen. Er ist kompatibel zu den entsprechenden Betriebssystemen wie Windows, Linux oder Macintosh. Beim TK-409K erfolgt die Umschaltung zwischen den PCs mit Hilfe von Tastenkombinationen oder Drucktasten an der Geräteoberseite. Geschaltet werden sowohl Video-Signale bis zu einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel als auch angeschlossene Audio-Verbindungen. Ein besonderes Feature ist der integrierte Abfragemodus, mit dessen Hilfe die angeschlossenen PCs in einstellbaren Intervallen von 10 bis 99 Sekunden überwacht werden können.

Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis des Herstellers für den TK-409K beträgt 59 Euro. Darin enthalten sind vier Kabelsätze, die aus jeweils einem 1,2 Meter langen VGA-, Audio- und Mikrofonkabel bestehen. Der KVM-Switch ist ab sofort bei den Distributoren b.com, COS, Siewert & Kau sowie Hantz + Partner erhältlich.

Assmann

Der in Lüdenscheid ansässige Anbieter von Netzwerk- und Computer-Peripherie hat bekannt gegeben, dass die USB-KVM-Umschalter Digitus DC-11201 und DC-12201 für das Betriebssystem Windows Vista zertifiziert sind. Die Modelle für zwei und vier PC-Zugänge verfügen über einen integrierten Drei-Port-USB-Hub und unterstützen Funktionen wie Autoscan, Hot-Key oder Onscreen-Display. Fachhändler erhalten weitere Informationen auf den Internetseiten von www.digitus.info oder direkt bei Assmann Electronic.

(ID:2005729)