Dell Apex Erweitertes Apex-Angebot für Partner

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

Dell erweitert sein As-a-Service-Portfolio für Partner. Sie können es als Reseller weiterverkaufen oder als Basis für eigene Managed-Services verwenden. Gemeinsam mit VMware bekommen Service-Provider Optionen für die Entwicklung Cloud-nativer Anwendungen.

Dell baut das Angebot an Apex-Services für seine Partner weiter aus. Zu den Datacenter-as-a-Service-Optionen kommen auch VMware-Cloud-Lösungen für Service-Provider.
Dell baut das Angebot an Apex-Services für seine Partner weiter aus. Zu den Datacenter-as-a-Service-Optionen kommen auch VMware-Cloud-Lösungen für Service-Provider.
(Bild: dell - stock.adobe.com)

Apex heißt im Lateinischen „Spitze”. Und mit Apex will Dell die Spitzenposition bei den verbrauchsbasierten As-a-Service-Angeboten für Rechenzentren und die Hybrid Cloud einnehmen. Dabei setzt das Unternehmen auf seine Partner, die Apex als Reseller an ihre Kunden verkaufen und auch als Basis für eigene Managed Services nutzen können. Bei den Kunden steigt die Bereitschaft für verbrauchsabhängige Modelle im eigenen Rechenzentrum jedenfalls weiter, so eine aktuelle Studie der Enterprise Strategy Group (ESG) im Auftrag von Dell. So bevorzugten im Jahr 2020 noch 50 Prozent der befragten Unternehmen traditionelle Modelle mit dem Kauf oder Leasing von Datacenter-Hardware gegenüber 42 Prozent, die bereits OPEX-Modelle favorisierten. 2022 hat sich das Verhältnis mit 38 Prozent zu 54 Prozent bereits gedreht.

Robert Laurim, Vice President und General Manager Channel bei Dell Technologies Deutschland
Robert Laurim, Vice President und General Manager Channel bei Dell Technologies Deutschland
(Bild: Dell)

Robert Laurim, Vice President und General Manager Channel bei Dell Technologies Deutschland erklärt dazu: „Dell Technologies ist es wichtig, Partnern stets eine Wahl zu geben und ihnen das Erschließen neuer Geschäftsfelder zu erleichtern. Die Erweiterung des Apex-Vertriebsmodells für Partner ist unsere Antwort auf die immer größere Nachfrage nach verbrauchsbasierten Lösungen. Durch sie sind unsere zahlreichen Vertriebspartner in der Lage, ihre individuellen Fähigkeiten und Services mit einzubringen.“

Mehr Flexibilität bei Storage- und Hybrid-Cloud-Services

Bisher waren die Apex Data Storage Services, also die Bereitstellung von File- oder Block-Storage als Service im eigenen Rechenzentrum oder beim Colocation-Anbieter, mit den Dell Managed Services verknüpft. Nun können Partner die Data Storage Services auch ohne Management durch Dell anbieten. Sie haben so die Option, auch Kunden zu erreichen, die sich mit der eigenen IT-Abteilung um die Storage-Services kümmern wollen oder sie können die Verwaltung der Storage-Infrastuktur als eigenen Value Added Service anbieten. Dell übernimmt bei diesem Modell weiterhin das Ausrollen der Systeme, den Service mit dem Tausch defekter Hardware sowie den Abbau nicht mehr genutzter Systeme mit Onsite-Datenlöschung. Das skalierbare und elastische Storage-Modell mit Basiskapazität, On-Demand-Nutzung und zusätzlichem Puffer bleibt dabei erhalten.

Größere Freiheiten bekommen Partner ebenfalls bei der durch die Nutzer verwalteten On-Premises-Infrastruktur Apex Private and Hybrid Cloud. Bei dieser Infrastruktur steht eine skalierbare Private Cloud im Zentrum einer flexiblen Hydrid-Cloud-Strategie, bei der die Kunden die Kontrolle über die Kosten ihrer Workloads in Public-Cloud-Umgebungen behalten. Zukünftig können die Dell-Partner eigene Managed Services in Verbindung mit Apex Private and Hybrid Cloud anbieten und den Dell-Service in eigene, umfassende Datacenter-Management-Verträge einbinden. Zudem steigert der Hersteller die Flexibilität für Kunden und Partner durch einen neuen instanzbasierten Ansatz, bei dem Unternehmen nur die tatsächlich genutzten Ressourcen bezahlen. Eine Einstiegsvariante mit 32 Instanzen rundet das Angebot nach unten ab und ermöglicht es Systemhäusern, auch kleinere Kunden für den Hybrid-Cloud-Service zu gewinnen.

Über die Apex-Console wählen Partner die von ihren Kunden benötigten Services aus.
Über die Apex-Console wählen Partner die von ihren Kunden benötigten Services aus.
(Bild: Dell)

Apex Cloud Services mit VMware Cloud

Für die Kombination einer On-Premise-Cloud-Infrastruktur als Service mit Multi-Cloud-Umgebungen bietet Dell die Apex-Lösung Cloud Services mit VMware Cloud an. Dabei gibt es für das eigene Datacenter ebenso wie bei Apex Private Cloud vier Instanztypen: Compute-optimierte Instanzen für Workloads, die eine hohe Rechenleistung erfordern, Allzweckinstanzen mit einem ausgewogenem Verhältnis zwischen genutzten Cores, Arbeitsspeicher und StorageRessource und zwei arbeitsspeicheroptimierte Instanzen mit 16 oder 32 GByte pro Core für relationale Datenbanken, In-Memory-Datenbanken oder Data Mining. Dabei werden in der hybriden Cloud sowohl virtualisierte und containerisierte VMware-Workloads unterstützt. Für die Migration von Workloads ist VMware HCX im Service enthalten. Aktuell erweitert Dell die Optionen für seine Partner, mit Hilfe des VMware-Stacks Cloud-native Anwendungen zu entwickeln. Dabei hat der Hersteller vor allem Service Provider im Blick, die Apex Cloud Services mit VMware Cloud als Basis für ihre eigenen Dienste nutzen und damit IT-Ressourcen selbst als Service beziehen können, was besser zu ihrem Vertriebsmodell passt.

Aktualisierte Trainings für Apex

Um die Partner für den Verkauf von Apex-Services fit zu machen, baut Dell das Schulungs- und Informationsangebot aus. So gibt es spezielle Lernpfade zu Apex- und As-a-Service-Verkaufsstrategien im Apex Learning Center. Systemhäuser und Service Provider können mit ihren Zugangsdaten für das Partnerportal auf die Informationen zugreifen.

(ID:48583218)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung