Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Übernahme durch Fernao Networks trägt Früchte Doppelspitze beim Systemhaus Stamm

| Autor: Sylvia Lösel

Das Recklinghäuser Systemhaus Computer Stamm, seit 2016 Mitglied der Unternehmensgruppe Fernao Networks, erweitert sein Führungsteam. Der Neue ist kein Unbekannter und soll sich unter anderem um das Business Development kümmern.

Firmen zum Thema

Jörg Ambrosius wird Geschäftsführer beim Systemhaus Stamm.
Jörg Ambrosius wird Geschäftsführer beim Systemhaus Stamm.
(Bild: Systemhaus Stamm)

Ab Januar 2018 werden Jörg Ambrosius und Andreas Krause als Doppelspitze die Geschäfte des Systemhaus Stamm leiten. 2016 hat sich das IT- und TK-Systemhaus Computer Stamm der Unternehmensgruppe Fernao Networks angeschlossen. Durch diesen Schritt konnte Computer Stamm sein Angebot an Beratung, Dienstleistungen und Vor-Ort-Service für Unternehmen erweitern, was sich bereits auf die Geschäftsentwicklung positiv auswirkte. Konsequenz dieses Wachstum ist nun der Ausbau der Geschäftsführung.

ITK-Manager mit Erfahrung

Mit Jörg Ambrosius konnte Computer Stamm einen erfahrenen Vertriebs- und Managementspezialisten als weiteren Geschäftsführer gewinnen. Er ist seit 25 Jahren im ITK-Bereich tätig und bringt Wissen für das IT- und Carrier-Geschäft mit. Die letzten zehn Jahre agierte Ambrosius für ein großes Telekommunikationsunternehmen erst als Leiter Key Account, darauf verantwortete er den Bereich Business Development. Seine weiteren Stationen waren unter anderem der erfolgreiche Vertriebsaufbau der damaligen Mannesmann Mobilfunk (Vodafone), Deutschlandchef Vertrieb der MCI Worldcom (Verizon) und RWE Systems AG.

In seiner neuen Rolle zeichnet Ambrosius für das Sales/Kunden-Management und Business Development verantwortlich, Krause obliegt die Betreuung des Lieferanten-Managements und der Technik.

„Neben seinen fachlichen und persönlichen Stärken bringt Herr Ambrosius auch ein Netzwerk langjährig gewachsener Geschäftsbeziehungen mit, die uns mit Sicherheit in unserer aktuell guten Geschäftsentwicklung weiter unterstützen werden“, so Krause.

(ID:45060563)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin