Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Regionen Bayern, Frankfurt und Nordost unter neuer Führung

Axians besetzt regionale Führungspositionen neu

| Autor: Wilfried Platten

Die Vinci-Gruppe baut Axians seit 2015 zur internationalen ITK-Marke auf.
Die Vinci-Gruppe baut Axians seit 2015 zur internationalen ITK-Marke auf. (Bild: Axians)

Mit gleich drei neuen Regionalleitern werden die Axians-Standorte Bayern, Nordost und Frankfurt durch externe Zugänge neu besetzt. Zusätzlich übernimmt ein ehemaliger Bahn-Manager die Verantwortung für das Customer Service Center in Bitterfeld.

Die drei neuen Standort-Chefs kommen von konkurrierenden Systemhäusern. Carsten Grunert war zuletzt als Geschäftsführer bei der Cancom-Gesellschaft Cancom ICT Service für den Aufbau und die Betreuung der Kundenkanäle verantwortlich. Er wechselte zum 1. Februar zu Axians und übernimmt als Business Unit (BU) Manager Bayern die Verantwortung für das Geschäft im Freistaat. Der studierte Maschinenbauer will vor allem die Nähe zur Industrie nutzen und weiter fördern: „Durch die Verzahnung mit den Schwestermarken der Vinci Energies, allen voran dem Automatisierungsspezialisten Actemium, besitzt Axians ein enormes Potenzial, dass es auszuschöpfen gilt.“

Rhein/Main und Nordost unter neuer Führung

Bereits am 1. Januar traten Jürgen Paasche, vorher Geschäftsführer bei der Mannheimer Cema, und Mike Wagner, ehemaliger Geschäftsführer bei Allgeier IT Solutions, als BU Manager für die Regionen Frankfurt und Nordost ihren Dienst an.

Jürgen Paasche ist bei Axians für die Weiterentwicklung und Positionierung der Unternehmensgruppe im Rhein/Main-Gebiet zuständig: „Mit ihrem umfangreichen Produkt- und Lösungsportfolio bietet Axians in Deutschland ihren Kunden ein einmaliges ICT-Portfolio und setzt sich damit deutlich gegenüber Marktbegleitern ab“, so Paasche.

Der Ex-Allgeier-Manager Mike Wagner zeichnet für die Region Nordost verantwortlich. Diese umfasst mit Hamburg und Hannover zwei wichtige Standorte der Axians in Deutschland – nicht zuletzt wegen der örtlichen Nähe zur Hannover Messe, auf der 2019 erneut zusammen mit Actemium Lösungen für die Industrie präsentieren werden. Am Standort Leipzig eröffneten zudem Axians und Vinci Facilities eine gemeinsame Geschäftsstelle im Zentrum der Stadt, um ihre mitteldeutschen Bestandskunden aus den Segmenten kommunale IT-Dienstleister, Logistik und Automobilindustrie verstärkt mit digitalen Themen zu versorgen. „Axians schlägt die Brücke zwischen IT und Fachabteilungen und steht damit im Herzen der Digitalisierungsstrategie der Vinci Energies-Gruppe. Als eines der wenigen ehemaligen Systemhäuser entwickelt es sich konsequent zu einem ICT-Partner für die digitale Transformation weiter“, begründet Mike Wagner seinen Wechsel.

Der stellvertretender BU-Leiter des Customer Service Center in Bitterfeld, Steffen Naundorf, übernimmt ab 1. April dort die Gesamtverantwortung. Er war zuletzt bei der DB Netz AG in leitender Funktion tätig. Vom Standort Bitterfeld aus verwaltet Axians das Kundennetz von IT- sowie Telekommunikationsunternehmen. Naundorf über seinen Wechsel zum ICT-Spezialisten: „Axians besitzt in der Zukunftsbranche Telekommunikation und IT einen exzellenten Ruf und ist ein Mitgestalter des digitalen Wandels – etwa durch die starke Beteiligung am Breitbandausbau.“

Axians-Chef Jacques Diaz hat auf dem Manager-Markt ordentlich zugeschlagen.
Axians-Chef Jacques Diaz hat auf dem Manager-Markt ordentlich zugeschlagen. (Bild: Axians)

Axians in Deutschland distribuiert das Portfolio der Geschäftsbereiche IT Infrastructure, IoT & Analytics, Telekom & Carrier und Public Software bundesweit über 27 Geschäftsstellen. Insgesamt wurde 2018 die Mitarbeiterzahl von 1.850 auf 1.918 erhöht. Dazu Jacques Diaz, CEO von Axians in Deutschland: „Axians befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs und ist ein attraktiver Arbeitgeber für Führungskräfte, die ihr Know-how bei einer dynamisch wachsenden und innovativen Unternehmensgruppe einbringen möchten. Dies belegt auch eine aktuelle Untersuchung von Focus Business, Xing und dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu, die die Top-Arbeitgeber Deutschlands ermitteln. Axians zählt zu den besten Arbeitgebern in der Branche Telekommunikation und IT. Das zeigt, dass unsere Strategie auch bei unseren Mitarbeitern ankommt: Axians konzentriert sich weiterhin auf das klassische ICT-Infrastrukturgeschäft, aber treibt gleichzeitig Trendthemen wie Edge Computing, IoT, ganzheitliche Managed Services oder den Breitbandausbau voran.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45764270 / Personalien)