Suchen

Mirror-Link-Technologie steckt noch in den Kinderschuhen Auto-Entertainment von Sony bindet iPhone und Co. ins Cockpit ein

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Die Anbindung an Smartphones, MP3-Player und USB-Sticks ist das große Plus beim neuen Auto-Unterhaltungssystem von Sony. Auch Mirror-Link-Technik ist an Bord, die muss allerdings erst noch aus dem Dornröschen-Schlaf erweckt werden.

Firmen zum Thema

Der große Touchscreen soll zum Beispiel die Bedienung von Navigations-Apps erleichtern.
Der große Touchscreen soll zum Beispiel die Bedienung von Navigations-Apps erleichtern.

Sony stellt ein Auto-Unterhaltungssystem vor, an das dank zweier USB-Schnittstellen Smartphone, Speicher-Stick oder MP3-Player angeschlossen werden können. Das XAV-601BT ist erstmals mit Mirror-Link-Technologie ausgestattet.

Neuer Standard

Mirror Link ist ein Technologiestandard, der vom Car Connectivity Consortium (CCC) entwickelt wurde. Die Technologie bindet Smartphones in die Infotainment-Systeme von Fahrzeugen ein. Kompatible Applikationen und Inhalte des mobilen Geräts werden auf dem Display der Haupteinheit im Armaturenbrett angezeigt. Durch diese Anbindung können Fahrer unterwegs sicher mit ihrem Smartphone interagieren, indem sie es über das Display der Haupteinheit, Lenkradtasten oder Regler ihres Audiosystems bedienen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Spaß für Beifahrer

Diese Haupteinheit beinhaltet beim Sony-Gerät ein 6,1-Zoll-Touchdisplay, über das zum Beispiel auch die Handy-eigene Navigations-App gesteuert werden kann. Ist ein Smartphone an das System angeschlossen, wird dieses über den USB-Port auch gleich aufgeladen. Im Moment sind allerdings nur einige Symbian-Smartphones Mirror-Link-kompatibel. Weitere Modelle anderer Hersteller sollen sukzessive über Firmware-Updates angebunden werden. Im Mirror-Link-Konsortium sind unter anderem HTC, LG und Samsung vertreten.

Das Unterhaltungssystem bietet auch Spaß für den Beifahrer. Dank eigener App-Steuerung für Mitfahrer können sich diese Videos ansehen und auf dem Touchscreen der Haupteinheit mit Apps ihrer angeschlossenen Geräte interagieren. Für die Wiedergabe von iPod-Videos ist allerdings ein als Zubehör erhältliches Kabel erforderlich.

Für den Sound im Sony-System sorgen 4.1-Surround-Kanäle sowie ein Center-Lautsprecher. Das XAV-601BT unterstützt auch Bluetooth. Das Gerät soll noch im Juni zu einer UVP von 549 Euro zu haben sein. □

(ID:34134970)