Toshiba Satellite Pro A50-C Allround-Notebook fürs Büro

Autor Klaus Länger

Toshiba schickt drei neue 15,6-Zöller ins Rennen um die Gunst der Business-Kunden. Die Notebooks der Satellite-Pro-A50-C-Baureihe mit Skylake-CPU sollen bis zu acht Stunden Akkulaufzeit liefern.

Firmen zum Thema

Toshiba hat die 15,6-Zoll-Notebooks der Satellite-Pro-A50-C-Serie für Business-Kunden entworfen.
Toshiba hat die 15,6-Zoll-Notebooks der Satellite-Pro-A50-C-Serie für Business-Kunden entworfen.
(Bild: Toshiba)

Notebooks mit 15,6-Zoll-Display sind die klassischen Arbeitspferde unter den Business-Mobilrechnern. Sie sind groß genug, um als einziges Arbeitsgerät genutzt zu werden und sie sollten trotzdem auch unterwegs produktiv einsetzbar sein. Toshiba bringt mit den Satellite Pro A50-C-1G8, A50-C-1G9 und A50-C-1GL drei Geräte für kleine und mittlere Unternehmen auf den Markt, die genau das leisten sollen.

Sie basieren auf den aktuellen Core-Prozessoren der sechsten Generation von Intel. Beim 1G8 und 1G9 ist ein Core i5-6200U für Rechenleistung und Grafik zuständig, beim 1GL ein Core i3-6100U. Hier ist als Massenspeicher eine 128-GB-SSD eingebaut. Das 1G8 bietet eine SSD mit 256 GB Kapazität, im 1G9 steckt eine 500-GB-HDD. Bei allen drei Modellen sitzt noch ein DVD-Brenner als optisches Laufwerk in dem mit 2,4 Zentimetern verhältnismäßig dünnen Gehäuse. Toshiba verspricht für das 2,1-kg-Gerät eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden. Als Betriebssystem ist Windows 7 Professional vorinstalliert, Windows 10 Pro ist auf DVD mit dabei.

Bildergalerie

Entspiegeltes Display

Das 15,6-Zoll-Display ist entspiegelt und damit auch auf Reisen gut nutzbar. Beim 1G8 liefert es Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die beiden anderen neuen Geräte der Serie bescheiden sich mit der HD-Auflösung (1.366 x 769 Pixel). Externe Displays oder Projektoren lassen sich über HDMI oder VGA anschließen. Neben einem WLAN-Modul ist auch noch ein GBit-LAN-Anschluss vorhanden. Als weitere Schnittstellen stehen zwei USB-3.0- und zwei USB-2.0-Buchsen bereit. Laut Hersteller soll das Keyboard unempfindlich gegen Spritzwasser sein.

Nach Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf gewährt Toshiba auf die Geräte ohne Aufpreis zwölf Monate „Toshiba Reliability Guarantee”. Unter diese Garantie fallende Schäden werden nicht nur kostenfrei behoben, der Käufer erhält zudem den Kaufpreis des Notebooks zurück.

Für das Satellite Pro A50-C-1G8 ruft Toshiba 1.049 Euro als UVP auf, das Satellite Pro A50-C-1G9 soll 849 Euro (UVP) kosten, das Satellite Pro A50-C-1GL 799 Euro (UVP).

(ID:44002265)