Erweiterung der Cloud-Management-Plattform Zyxel spendiert Nebula ein paar Router

Von Ann-Marie Struck

Die Macht über alle Geräte im Netzwerk: das ermöglicht Nebula IT-Admins, denn Zyxel erweitert die Cloud-Management-Plattform um 4G- und 5G-Router. Außerdem hat der Hersteller Funktionen zum Schutz von WLAN-Clients eingebaut.

Anbieter zum Thema

Zyxel integriert 4G- und 5G-Router in die Cloud-Management-Plattform Nebula.
Zyxel integriert 4G- und 5G-Router in die Cloud-Management-Plattform Nebula.
(Bild: Zyxel)

Nebula, die Cloud-basierte Management-Plattform von Zyxel, erweitert der Hersteller mit 4G- und 5G-Routern. IT-Administratoren können nun über die Plattform alle darin angebundenen Geräte konfigurieren und verwalten. So können sie neben Access Points, Switches und Firewalls auch Mobilfunk-Router zentral verwalten.

Derzeit unterstützt die Cloud-Management-Plattform mehr als 80 Netzwerkgeräte. Zu den neuesten Produkten gehören zwei WiFi-6-Wireless-Access-Points (NWA90AX und WAX630S), zwei 5G-Router (NR7101, NR5101) sowie der 4G-LTE-Router LTE3301-PLUS.

Sicherheitsservice: „Connect and Protect“

Dabei darf die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Zyxel bietet dafür den Access-Point-Sicherheitsservice „Connect and Protect“ an. Dieser wird direkt auf ausgewählte Wireless-Access-Points angewendet, um den Zugang von Mitarbeitern und Kunden zu unterstützen.

Mit „Connect and Protect“ können unerwünschte Inhalte blockiert und Datendiebstahl sowie Sicherheitsverletzungen verhindern werden. Außerdem lässt sich zusätzlich die Bandbreite für geschäftskritische Anwendungen priorisieren.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47937673)