ISE 2020

Yamaha: Forte für die UCC-Sparte

| Autor: Klaus Länger

Yamaha war auf der ISE nicht nur mit professionellem Audioequipment, sondern auch mit seinem Unified Communications Line-up vertreten. Eines der Produkte war die Video Sound Bar CS-700.
Yamaha war auf der ISE nicht nur mit professionellem Audioequipment, sondern auch mit seinem Unified Communications Line-up vertreten. Eines der Produkte war die Video Sound Bar CS-700. (Bild: Vogel IT-Medien)

Auf der ISE in Amsterdam stellte Yamaha nicht nur ein ein innovatives Konferenztelefon vor und zeigte eine Video Sound Bar mit integrierter Kamera, sondern informierte auch über den Aufbau neuer Vertriebskanäle.

Yamaha ist ein enorm vielseitiger Hersteller, der Motorräder baut, für seine Pianos und andere Musikinstrumente bekannt ist und zu den wichtigen Anbietern von AV- oder HiFi-Geräten zählt. Zum Konzern gehört auch eine UCC-Sparte, deren Produktpalette auf der ISE neben den professionellen Audiolösungen vorgestellt wurde. Bei der Entwicklung der UCC-Produkte fließt laut Yamaha auch die Expertise aus dem Pro-Audio-Beschallungssektor mit ein, was für eine besonders hohe Ton- und Aufnahmequalität sorgen soll.

Konferenztelefon mit virtueller Schallschutzkuppel

Eine ISE-Neuvorstellung ist das Konferenztelefon YVC-330. Das portable Gerät mit USB-Anschluss und Stromversorgung sowie Bluetooth ist nicht nur für den Einsatz in kleineren und mittleren Meetingräumen ausgelegt. Vielmehr soll es auch für Besprechungsecken von Großraumbüros eignen. Der Schlüssel dazu ist eine Far-Field-Noise-Reduction-Technologie, die der Hersteller als „SoundCap” bezeichnet. Die soll auch in lauten Umgebungen Hintergrundgeräusche effizient herausfiltern. Zusätzlich werden die drei Mikrofone automatisch stummgeschaltet, wenn niemand spricht. Die Lautstärke des Lautsprechers wird automatisch an die Umgebungslautstärke angepasst. Notebooks, Tablets und Smartphones mit NFC lassen sich einfach mit dem YVC-330 koppeln, da das Telefon ebenfalls über NFC verfügt. Für die Abdeckung mittelgroßer Besprechungsbereiche können zwei Konferenztelefone über ein Daisy-Chain-Kabel verbunden werden. Das YVC-330 ist für 349 Euro (UVP) ab sofort verfügbar.

Video Sound Bar mit vier Mikrofonen und Lautsprechern

Ein weiteres Fokusprodukt von Yamahas UCC-Abteilung auf der ISE war die Video Sound Bar CS-700 für kleinere Meetingräume. Mit ihrer 120-Grad-Kamera behält das Gerät alle Teilnehmer im Blick, da laut Yamaha bei typischen Huddle-Rooms 80 Prozent der Fläche erfasst werden. Zudem ist in dem Gerät ein Array aus vier Mikrofonen integriert. Zwei Hoch- und zwei Mitteltöner sollen für eine hochwertige Audioausgabe sorgen. Die Video Sound Bar bietet einen LAN- und einen USB-Anschluss sowie Bluetooth-Audio. Neben der Basisversion CS-700 AV hat Yamaha noch die CS-700 SIP im Programm, die gängige VoIP-Plattformen direkt unterstützt. Sie kann mit einer SIP-Applikation über Android-Tablets gesteuert werden und lässt sich mittels APIs in Raumkontrollsysteme einbinden.

Bekenntnis zum Fachhandel

Für den Vertrieb der UCC-Produkte setzt Yamaha ganz auf Partner. Aktuell arbeitet der Hersteller an einer Erweiterung seiner Vertriebskanäle. So gehen unter anderem die neu vorgestellten Produkte für kleinere und mittlere Konferenzlösungen über die Distribution an Reseller. Bei komplexeren Installationsprodukten arbeitet Yamaha direkt mit spezialisierten Fachhändlern zusammen. „Speziell bei aufwendigen Systemen, die Installations-Dienstleistungen erfordern, ist eine enge Zusammenarbeit mit Fachhändlern für uns essenziell“, erklärt dazu Marcus-Michael Müller, seit September 2019 verantwortlich für Yamaha UC in Europa. „Dadurch sind umfassende Beratung und Unterstützung für den Kunden garantiert.“

Klaus Länger
Über den Autor

Klaus Länger

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46375983 / Hardware)