Raodshow und Marketing-Gelder für Swyxware2011 Wie ADN Reseller im UC-Geschäft mit Swyx unterstützt

Redakteur: Sarah Gandorfer

Swyxware2011 bietet dem Handel eine Alternative zu Cisco und Avaya. Vertreter von Sywx und ADN erläutern, warum es einen eingespielten Two-Tier-Absatzkanal braucht, um Reseller optimal zu bedienen.

Anbieter zum Thema

Um ein Produkt erfolgreich zu verkaufen, braucht es bei einem Two-Tier-System drei gut eingespielte Partner: Den Hersteller mit einem innovativen, funktionierenden und margen-trächtigen Produkt, mindestens einen Distributor, der zudem noch einen Mehrwert bietet, um so das Produkt der Händlerschaft schmackhaft zu machen, und in letzter Instanz den Fachhandel, der das Produkt entsprechend beim Konsumenten absetzt.

Swyx sieht sich als ein klarer Two-Tier-Channel-Anbieter. Seit rund fünf Jahren ist ADN der exklusive Distributionspartner. In dieser Zeit haben die Bochumer eine entsprechende Händlerschaft aufgebaut, welche die Swyx-Lösung vermarktet.

Alternative zu Cisco und Avaya

„Ich bin überzeugt, dass jedoch noch weitaus mehr Netzwerk-Fachhändler von der Lösung profitieren können“, findet ADN-Geschäftsführer Hermann Ramacher. „Deshalb führen wir im Juni und Juli eine Roadshow in fünf deutschen Städten durch. Hier wollen wir die Key-Features von Swyxware2011 sowie das Partnerprogramm näher vorstellen. Zudem wollen wir zeigen, warum es sinnvoll ist, gerade mit dieser Lösung in den UC-Markt einzusteigen, vor allem im Vergleich mit anderen Anbietern wie Cisco oder Avaya.“ Einer der Vorteile von Swyxware2011 ist, dass das System auf der Microsoft-Infrastruktur basiert und so der breiten Masse zugänglich ist. Zudem ist das System für die Ansprüche des breiten Mittelstands ausgelegt, das unterstreicht auch das Lizenzverfahren: Händler können nun bedarfsgerecht – also der genauen User-Anzahl entsprechend - Lizenzen für ihre Kunden erwerben.

Richtig zupacken

Doch eine Roadshow zu organisieren macht nicht den Mehrwert des VADs aus. „Mit ADN haben wir jemanden gefunden, der wirklich zupackt“, erklärt Ralf Ebbinghaus, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Swyx. „Das Geschäft der Reseller ist hart, und diese brauchen die richtige Unterstützung. Bei ADN fängt es mit dem Pre-Sales-Support an, geht über eine schnelle Reaktion bei der Angebotsanfertigung und Schulungen bis hin zum First- und Second-Level-Support.“ Die Teams des Dortmunder Herstellers und des Bochumer Distributors kennen und ergänzen sich. Diese Geschwindigkeit und Kompetenz sei wichtig, betont Ebbinghaus. Die Stärke von ADN sei das Wissen, wie Händler ticken. Die Stärke von Swyx neben dem Produkt sei, das entsprechende Back-up zur technischen Unterstützung zu bilden.

Customizing

Auch für die Endkunden-Ansprache hat sich ADN etwas ausgedacht: Der Distributor stellt hier für die Reseller einen Marketing-Development-Fond zur Verfügung. „Dadurch, dass Swyx nicht direkt vermarktet oder größere IT-Dienstleister bevorzugt, fallen bei anderen Herstellern oft bemängelte Reibungspunkte weg und die Dortmunder sind so ein starker Kooperationspartner für den Channel“, ist Rarmacher überzeugt. „Zudem ist das Produkt so aufgebaut, dass Händler durch Customizing nicht nur mit dem Produkt, sondern auch mit zusätzlichen Services Geld verdienen können.“

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2051385)