Vertrag mit Alcatel-Lucent Vanquish dehnt das Geschäft auf UC aus

Autor: Michael Hase

Der Oldenburger Distributor Vanquish hat ein Vertriebsabkommen mit dem Hersteller Alcatel-Lucent Enterprise vereinbart. Damit erweitert das norddeutsche Unternehmen sein Leistungsspektrum auf Unified Communications (UC).

Firmen zum Thema

Unified Communications steht für technische Lösungen, die unterschiedliche Geräte und Kommunikationskanäle zusammenführen.
Unified Communications steht für technische Lösungen, die unterschiedliche Geräte und Kommunikationskanäle zusammenführen.
(Bild: ©escapejaja - stock.adobe.com)

Der Ausbau des Geschäfts schreitet bei Vanquish weiter voran. Erst im März hat der Oldenburger VAD sein Dienstleistungsangebot um einen Premium-Support ergänzt. Jetzt gibt das Unternehmen einen Distributionsvertrag mit Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) bekannt. Auf Basis der Vereinbarung vertreiben die Norddeutschen den Cloud-Dienst Rainbow Office powered by Ringcentral. Das Angebot ist im Rahmen einer Kooperation entstanden, die Alcatel-Lucent im vergangenen Sommer mit dem nordamerikanischen Cloud-Telefonie-Provider Ringcentral schloss.

Die Unternehmenslösung soll es Nutzern ermöglichen, mit unterschiedlichen Geräten von nahezu jedem Ort aus zusammenzuarbeiten. Dazu verbindet sie Chat, Sprach- und Videotelefonie mit Funktionen zur Audio- und Videokommunikation, zur Bildschirm- und Dateifreigabe sowie zur Kalender- und Aufgabenverwaltung.

Digital Workplace

Mit dem Distributionsvertrag nimmt Vanquish nicht nur eine zusätzliche Lösung ins Portfolio auf, sondern dehnt auch das Leistungsspektrum auf IP-Telefonie und Unified Communications (UC) aus. Der VAD könne seinen Partnern nun „eine weitere Komponente hin zum vollständigen virtuellen Arbeitsplatz aus der Cloud anbieten“, erläutert Henning Jasper, Geschäftsführer des Unternehmens. Rainbow Office powered by RingCentral sei daher eine ideale Ergänzung des eigenen Angebots Easyworkspace. Unter diesem Label verbindet Vanquish verschiedene Produkte von Busymouse, Igel, N-able (ehemals Solarwinds MSP) und Parallels zu einem Workplace-Paket, das Partner ihren Kunden als Managed Service bereitstellen können.

Zudem bezeichnet Jasper das Angebot von Alcatel-Lucent und Ringcentral als „interessante Lösung, mit der sich unsere Kunden von der Masse der Systemhäuser abheben können“. Gerade kleinen und mittelgroßen Systemhäusern ermögliche der Cloud-Dienst einen einfachen Einstieg in das Thema Telefonie: „Für viele unserer Kunden ist das zwar Neuland, aber ein logischer Entwicklungsschritt, bei dem wir sie mit Knowhow und Value Added Services unterstützen.“

(ID:47368136)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter