Information Protection and Cloud Security Updates für die Plattformen von Proofpoint

Autor: Melanie Staudacher

Der Mensch als zentrale Komponente der Security-Strategie – diesen Ansatz verfolgt Proofpoint mit neuen Funktionen für seine Sicherheitsplattformen. Außerdem stellt der Hersteller ein neues Dashboard für IT-Verantwortliche vor, das bald verfügbar sein wird.

Firmen zum Thema

Proofpoint stattet Unternehmen unter anderem mit Data Loss Prevention, Zero Trust Network Access und Cloud App Security Broker aus.
Proofpoint stattet Unternehmen unter anderem mit Data Loss Prevention, Zero Trust Network Access und Cloud App Security Broker aus.
(Bild: FR Design – stock.adobe.com)

2,2 Milliarden E-Mails, 35 Milliarden URLs, 200 Millionen Dateianhänge und 35 Millionen Cloud-Konten: Laut eigenen Angaben analysiert Proofpoint jeden Tag Daten aus diesen zahlreichen Quellen. Die Ergebnisse fließen dann in die Weiterentwicklung der drei primären Plattformen des Security-Herstellers für Threat Protection, Compliance und die neue Plattform für Information Protection and Cloud Security.

Letztere vereint die Funktionen Data Loss Prevention (DLP), Insider Threat Management, Cloud App Security Broker (CASB), Zero Trust Network Access (ZTNA), Remote Browser Isolation und Cloud Native Web Security. Somit erhalten Unternehmen eine neue Sicherheitsarchitektur auf Basis von Secure Access Service Edge (SASE).

BEC-Sicherheit

Mit den neuen Funktionen will Proofpoint den Menschen in den Mittelpunkt der Security-Strategie stellen. Im Zuge dessen hat der Hersteller außerdem eine neue Lösung vorgestellt, die Betrugsversuche mittels Business E-Mail Compromise (BEC) verhindern soll. Die darunterliegende Erkennungsplattform Supernova nutzt ein- und ausgehende Gateway-Telemetrie, Supply-Chain-Risikoanalysen und API-Daten von Cloud-Plattformen wie Microsoft 365 und Google Workspace, um Betrugsangriffe via E-Mail zu erkennen.

Dazu gibt es außerdem ein neues Dashboard für Chief Information Security Officers (CISO), das Einblicke in die Erfolgsquote von Security-Awareness-Trainings gibt. Dort erhalten sie Informationen, mit denen sie ihre Mitarbeiter mit dem Branchendurchschnitt vergleichen können. Das Dashboard wird Anfang des dritten Quartals 2021 erhältlich sein.

(ID:47463168)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH