Suchen

Neue Strukturen Ulf Kilper leitet den Vertrieb bei Memorysolution

Autor: Michael Hase

Beim Spezialdistributor Memorysolution übernimmt Ulf Kilper die Leitung des Vertriebs, für den bisher Tanja Esmyol verantwortlich zeichnete. Die Managerin baut bei dem badischen Unternehmen den Bereich Marketing und Kommunikation neu auf.

Firmen zum Thema

Ulf Kilper steigt bei Memorysolution zum Gesamtvertriebsleiter auf.
Ulf Kilper steigt bei Memorysolution zum Gesamtvertriebsleiter auf.
(Bild: Memorysolution)

Der Breisacher Distributor Memorysolution ordnet die Strukturen in Sales und Marketing neu. Im Zuge dessen übernimmt Ulf Kilper, der bislang im Einkauf des Komponentenspezialisten arbeitete, die Leitung des Gesamtvertriebs. Die bisherige Vertriebsleiterin Tanja Esmyol, die diese Funktion seit 2010 wahrnahm, baut künftig den neu geschaffenen Unternehmensbereich Marketing und Kommunikation auf.

Zu Kilpers Aufgaben gehört es, die Vertriebsteams zu steuern sowie Sortiment und Dienstleistungen des Distributors kontinuierlich an den Bedarf der Vertriebspartner, vornehmlich Fachhändler, Systemhäuser, Integratoren und Industriekunden, anzupassen. Dabei wird er eng mit Esmyol zusammenarbeiten.

Zweistelliges Wachstum

Das anhaltende Wachstum des Unternehmens erfordere „die nachhaltige Erweiterung der Vertriebsstrukturen“, kommentiert Gerald Diercks, Gründer und Geschäftsführer der Memorysolution, die Personalien. Im vergangenen Jahr hat der Distributor seinen Umsatz nach eigenen Angaben um 50 Prozent erhöht. Die Breisacher vermarkten Komponenten für Server- und andere Enterprise-Systeme, Speicherlösungen für industrielle Anwendungen und Server der Eigenmarke Mustang.

Esmyol ist bereits seit dem Jahr 2000 bei Memorysolution beschäftigt, wo sie zunächst als Branch Manager arbeitete. Kilper kam im Juni 2016 ins Unternehmen. Davor war er beim Braunschweiger Distributor Action Europe tätig, der bis März 2014 Devil hieß. Dort bekleidete der Manager zuletzt die Position des Director Sales & Productmarketing, nachdem er zuvor drei Business Units (Server & Storage, Components, Network & Communications) geleitet hatte. Zwischenzeitlich war der Distributionsprofi als Vice Director für den Einkauf von Devil zuständig. Ehe Kilper im August 2009 nach Braunschweig kam, war er achteinhalb Jahre als Produktmanager bei MSC Technologies, einer Tochter des Elektronikdistributors Avnet, beschäftigt.

(ID:45439664)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter